Outdoor-Smartphone: Cat S61 misst die Entfernung, Luftgüte und bis 400 °C

Frank Hüber 94 Kommentare
Outdoor-Smartphone: Cat S61 misst die Entfernung, Luftgüte und bis 400 °C
Bild: Cat Phones

Mit dem Cat S61 bringt Cat Phones ein neues Smartphone für den Außeneinsatz, in dem besondere Anforderungen an die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit gestellt werden. Das S61 misst jetzt zudem Entfernungen und die Luftqualität. Andere Funktionen wurden im Vergleich zum Vorgänger, dem S60, teils deutlich aufgewertet.

Entfernungsmessung per Laser

Die am zweithäufigsten gewünschte Funktion von Käufern des Cat S60 soll die Entfernungsmessung gewesen sein, weshalb Cat Phones diese nun im S61 umgesetzt hat, auch wenn in einem Handy noch nicht die Qualität digitaler Laser-Entfernungsmesser erreicht werden könne. Das Smartphone misst Längen, indem die Entfernung zwischen Laser und Kamera auf dem Smartphone mit dem reflektierten Winkel des Lasers von der Oberfläche verglichen wird.

So lassen sich Punkt-zu-Punkt-Distanzen von bis zu 10 Metern messen. Auf Basis der erhobenen Daten berechnet das Smartphone dann die Fläche und wechselt, wenn nötig, zwischen metrischem und imperialem System. Alle Daten werden innerhalb des Bildes gespeichert, sodass alternative Messschätzungen oder Anpassungen vorgenommen werden können – der Ort der ursprünglichen Messung muss hierfür nicht erneut aufgesucht werden.

Die Messung sei auf wenige Prozentpunkte genau, erlaube aber kein exaktes Maß, etwa um millimetergenaue Ausschnitte zu planen. Sie sei vielmehr als ziemlich genaue Orientierung gedacht, beispielsweise um zu planen, wie viel Baumaterial benötigt wird.

Kontinuierliche Messung der Luftgüte

Die dritte häufig gewünschte Funktion sei ein Luftsensor gewesen, der Aufschluss über die Raumluftqualität gibt. Auch diesen hat Cat Phones im S61 integriert. Die Luftqualität wird dabei kontinuierlich im Hintergrund gemessen und der Verlauf in einer App festgehalten. Auf Wunsch wird der Besitzer informiert, sobald die Luftqualität schlecht ist. Der Sensor erfasst die Temperatur, Luftfeuchte und flüchtige Kohlenwasserstoffe.

Extra helle Taschenlampe

Die am häufigsten gewünschte Funktion ist laut Cat Phones eine besonders helle Taschenlampe gewesen, weshalb die Leuchtkraft der Taschenlampenfunktion des Cat S61 rund 40 Prozent heller sein soll als bei herkömmlichen Smartphones.

Wärmebildkamera bis 400 °C

Erneut setzt das Smartphone für den Außeneinsatz auf eine Wärmebildkamera mit Technik von Flir. Verbessert wurde diese im Vergleich zum Vorgänger einerseits durch einen größeren abgedeckten Temperaturbereich, der nun von -20 bis +400 Grad Celsius reicht, während das S60 auf einen Temperaturbereich von -20 bis +120 Grad Celsius kommt. Darüber hinaus ist das Bild der Wärmebildkamera verbessert worden, da nun auch die Informationen der hochauflösenden primären Kamera in das Bild einfließen und so Konturen und Schrift besser lesbar machen. Schwache Temperaturunterschiede wie der Handabdruck auf einem Tisch sollen sich durch diese Kombination der Daten zudem sehr viel deutlicher abzeichnen. Zudem kann das Bild der Wärmebildkamera nun in einem Livestream geteilt werden, etwa um es an Arbeitskollegen im Büro zu übertragen.

Cat Phones Cat S61

Militärstandard gegen Zerstörung

Das S61 ist nach dem Militärstandard MIL-STD-810G und IP68 gefertigt und hält dem Eindringen von Süß- und Salzwasser eine Stunde in drei Metern Tiefe stand. Stürze überstehen das Gehäuse und Display des Cat S61 aus bis zu 1,80 Metern Höhe. Das Gehäuse selbst verfügt über einen Rahmen aus Aluminium, der im Druckgussverfahren gefertigt wird. Das Display setzt auf Gorilla Glass 5, der Vorgänger nutzte Gorilla Glass 4.

Touch-Eingaben auf dem Display sind wie beim Vorgänger auch mit nassen Fingern und Handschuhen möglich.

Größeres Display, 4.500-mAh-Akku und Android P

Das Display des Cat S61 wächst von 4,7 auf 5,2 Zoll und vollzieht gleichsam den Schritt von 720p zu Full HD. Der Akku misst 4.500 mAh. Zum Start wird das S61 mit Android 8.0 Oreo ausgeliefert, Cat Phones garantiert jedoch ein Update auf Android P.

899 Euro ab Ende Juni

Das Cat S61 wird in der zweiten Junihälfte für 899 Euro auf den Markt kommen. Das Smartphone Cat S61 ist konsequenterweise der Nachfolger des S60, das vor zwei Jahren zum MWC 2016 vorgestellt wurde. Beide Modelle werden kurzzeitig parallel angeboten werden, bevor das S60 vom Markt genommen wird.

Cat Phones Cat S61 Cat Phones Cat S60
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.0 Android 6.0
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
IPS, Gorilla Glass 5
4,70 Zoll
720 × 1.280, 312 ppi
IPS, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 630
4 × Cortex-A53, 2,20 GHz
4 × Cortex-A53, 1,80 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 617
4 × Cortex-A53, 1,50 GHz
4 × Cortex-A53, 1,20 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 508 Adreno 405
RAM: 4.096 MB
LPDDR4
3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 64 GB (+microSD) 32 GB (+microSD)
Kamera: 16,0 MP, 2160p
Dual-LED, AF
13,0 MP, 1080p
Dual-LED, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Tertiär-Kamera: Nein
Quartär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 2160p 5,0 MP
AF
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓600 ↑150 Mbit/s
Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 b/g/n/ac 802.11 b/g/n
Bluetooth: 5.0 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB Typ C, NFC Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 4.500 mAh
fest verbaut
3.800 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 78,0 × 163,0 × 13,00 mm 73,4 × 147,9 × 12,95 mm
Schutzart: IP68 + MIL-STD-810G MIL-STD-810G
Gewicht: 250 g 223 g
Preis: 899 € 649 €