Mehr als Smart-TVs: LG webOS bekommt eine Open-Source-Version

Frank Hüber 72 Kommentare
Mehr als Smart-TVs: LG webOS bekommt eine Open-Source-Version
Bild: LG

LG möchte die Verbreitung von webOS steigern und hat deshalb eine Open-Source-Version seiner Plattform, die webOS Open Source Edition, veröffentlicht. Entwickler können den Quellcode ab sofort kostenlos unter http://webosose.org herunterladen.

Entwicklern stehen dabei auch verwandte Tools, Anleitungen und die Foren auf der Website zur Verfügung, um sich mit webOS und den Vorteilen als Plattform vertraut zu machen. LGs webOS ist ein Linux-Kernel-basiertes Multitasking-Betriebssystem mit Unterstützung für HTML5 und CSS3, so dass Entwickler leichten Zugang finden sollten.

Förderung für Start-Ups

Zudem soll in Zusammenarbeit mit dem koreanischen Ministerium für Wissenschaft und Informations- und Kommunikationstechnologie (NIPA) die Vielfalt der webOS-Angebote im Sinne der „offene Plattform-, offene Partnerschaft-, offene Vernetzung-Philosophie“ gesteigert werden. Hierzu wird LG webOS-Business-Angebote von Hunderten von Start-Ups, die vom NIPA empfohlen werden, einholen und die innovativsten auswählen, um logistische und technische Unterstützung mit dem Ziel der Kommerzialisierung zu bieten. Mit der Unterstützung von LG werden Start-Ups an internationalen Veranstaltungen wie dem Open Source Summit und OSCON teilnehmen, um ihre Ideen und Initiativen mit anderen Branchenvertretern auszutauschen.

Ursprünglich von HP eingekauft

LG hat webOS im Jahr 2013 für die eigenen Smart-TVs eingeführt und seither weiterentwickelt. Im Jahr 2014 öffnete LG webOS für externe Entwickler, die fortan auch Apps für LGs Fernseher mit webOS entwickeln und anbieten konnten. Nach und nach wurde dabei der Übergang von einer App-basierten zu einer Web-basierten Plattform vollzogen, so dass das Betriebssystem nun im großen Umfang auch Abseits von Fernsehgeräten zum Einsatz kommen soll. Ursprünglich hat LG webOS von Hewlett Packard erworben, die mit dem Betriebssystem in das Mobilfunkgeschäft einsteigen wollten. Anfang 2014 sorgten erste Smart-TVs von LG mit webOS dank der intuitiven und durchdachten Benutzeroberfläche für Begeisterung.