News : LG erwirbt webOS von Hewlett Packard für Smart-TVs

, 6 Kommentare

Wie Hewlett Packard berichtet, hat man eine verbindliche Vereinbarung mit dem südkoreanischen Elektronik-Konzern LG geschlossen, der diesen verpflichtet, das mobile Betriebssystem webOS inklusive Entwicklerteam und Forschungseinrichtungen zu übernehmen.

Die jetzt getroffene Vereinbarung umfasst das Betriebssystem mitsamt dem Quellcode, Lizenzen und Patenten bis hin zu den relevanten Webseiten und der Dokumentation. Die Patente stammen aus der Übernahme von Palm durch HP im Jahr 2010, betreffen die Grundlagen von Betriebssystemen und deren Nutzerschnittstellen und finden in Industriekreisen starke Verwendung.

Ausgeschlossen von dem Geschäft sind die Teile der damaligen Palm-Übernahme, die sich mit Cloud-Computing befassen. HP möchte sich auf diese Elemente konzentrieren und wirft mit webOS somit Ballast ab. LG hingegen verspricht sich von der Übernahme, Internet-Dienste auf Basis von webOS zu entwickeln, die man zusammen mit der Hardware des Konzerns kombiniert anbieten möchte. Bereits seit längerem kursieren Gerüchte, LG plane einen Smart-TV, der mit Open webOS als Oberfläche ausgestattet sein soll. Eine geplante Vorstellung des Prototyps auf der CES 2013 fand aber nicht statt.

LG wird mit der Übernahme auch die Zahl seiner Dependancen in den USA von zwei auf vier erhöhen. Der Konzern übernimmt zwei Forschungs- und Entwicklungszentren samt Teams im Silicon Valley und in San Francisco von HP. Weiterhin übernimmt LG auch die Open-Source-Projekte Open webOS und Enyo.

Damit trennt sich HP endgültig von einer Software, die der Firma kein Glück brachte, wobei dies eher Fehlentscheidungen der Konzernspitze in schwierigen Zeiten zugeschrieben wird. Der konsequente Einstieg in den mobilen Markt, den HP im Jahr 2010 mit dem Erwerb der Firma Palm einleitete, hätte weiterer Milliarden an Investitionen bedurft, die nach dem Wechsel an der Konzernspitze nicht mehr bewilligt wurden. So zog sich HP 2011 wieder aus diesem Markt zurück und öffnete in der Folge den Quellcode von webOS.

Vor rund einem halben Jahr wurden Pläne bekannt, HP wolle nun doch unter veränderten Vorzeichen einen weiteren Anlauf im Mobilfunkmarkt nehmen. Ging es dort vor allem um Smartphones, so fand der zweite Anlauf nun seinen ersten Schritt mit der Vorstellung des auf Android basierenden Tablets Slate 7 auf dem MWC 2013.

In der Ankündigung von HP zur Transaktion mit LG heißt es abschließend, man erwarte weder bei HP noch bei LG Auswirkungen des Abkommens auf die Geschäftsberichte der Firmen. Termine und weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.