QNAP TS-832X: NAS mit 10GbE, PCIe und bis zu 8 HDDs für 700 Euro

Frank Hüber 15 Kommentare
QNAP TS-832X: NAS mit 10GbE, PCIe und bis zu 8 HDDs für 700 Euro
Bild: QNAP

QNAP legt weiter nach und stellt mit der TS-832X nach der TS-963X und TS-932X das dritte NAS innerhalb kurzer Zeit vor. Bei der TS-832X handelt es sich um ein NAS mit acht Einschüben, zwei integrierten 10GbE-SFP-Ports und zwei PCIe-Steckplätzen.

Auch die TS-832X setzt wie die TS-932X auf den Alpine AL-324 von Annapurna Labs. Das 64-Bit-SoC bietet vier Cortex-A57-ARM-Prozessorkerne mit 1,7 GHz Taktfrequenz. QNAP wird die TS-832X ebenfalls in zwei Konfigurationen mit wahlweise 2 oder 8 Gigabyte DDR4-SO-DIMM anbieten. Wie bei der TS-932X kann der interne Speicher vom Käufer selbst erweitert werden, maximal auf 16 Gigabyte. Da auch die TS-832X aber nur einen SO-DIMM-Steckplatz für den DDR4-2400-RAM bietet, muss auch hier das vorhandene Modul bei einer Erweiterung ausgetauscht werden.

Anders als bei der TS-932X können bei der TS-832X allerdings acht 3,5-Zoll-Festplatten eingesetzt werden, während sich bei der TS-932X die neun Einschübe auf fünf für 3,5-Zoll-Laufwerke und vier Einschübe für 2,5-Zoll-Laufwerke aufteilen.

2 × PCIe und 2 × 10GbE nativ

Die TS-832X bietet gleich zwei PCIe-Steckplätze, in die entweder 10GbE-Netzwerkkarten, eine USB-3.1-Gen.2-Steckkarte für eine USB-Übertragung mit 10 Gigabit, eine WLAN-Steckkarte oder eine Adapter-Karte für M.2-SSDs, die dann für das SSD-Caching genutzt werden kann. Bei den Ports handelt es sich um je einen PCIe-2.0-x1- und PCIe-2.0-x2-Steckplatz. Auf eine zusätzliche PCIe-Steckkarte für 10-Gigabit-LAN ist die TS-832X aber gar nicht zwingend angewiesen, da sie bereits über zwei 10GbE-SFP+-LAN-Anschlüsse verfügt. Zusätzlich stehen für herkömmliche Netzwerkumgebungen weiterhin zwei RJ45-Anschlüsse für Gigabit-LAN zur Verfügung.

Zur weiteren Ausstattung gehören drei USB-3.0-Typ-A-Anschlüsse, ein integrierter Lautsprecher und ein 3,5-mm-Klinken-Audio-Ausgang. Das Netzteil liefert maximal 250 Watt und das System wird durch zwei 120-mm-Lüfter und einen 60-mm-Lüfter auf dem SoC gekühlt.

Auto-Tiering sortiert wichtige und unwichtige Daten

Das NAS für 2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-Festplatten unterstützt SSD-Caching und Qtier zur Optimierung der Speicherleistung und -auslastung durch Auto-Tiering. Die Daten werden dabei automatisch basierend auf ihrer Zugriffsfrequenz zwischen den Laufwerken migriert, damit häufig benötigte Daten auf hochleistungsfähigen Speichern abgelegt werden, während selten abgerufene Daten automatisch auf günstigere, größere Laufwerke verschoben werden. Wie auch die TS-932X unterstützt die TS-832X zwar keine Virtualisierung, dafür aber beispielsweise die Container Station für LXC und Docker Container-Anwendungen. Mit QVR Pro und den beiden Erweiterungsgehäuse UX-800P und UX-500P, zu denen die TS-832X kompatibel ist, ließe sich auch ein Video-Überwachungssystem aufbauen.

TS-832X startet ab 706 Euro

Die TS-832X-8G mit 8 Gigabyte DDR4-RAM hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 769 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer – der Endkundenpreis liegt somit bei rund 915 Euro. Die TS-832X mit 2 Gigabyte RAM hat hingegen eine unverbindliche Preisempfehlung von 619 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, so dass sich ein Endkundenpreis von circa 737 Euro ergibt. Beide Varianten sollen ab sofort verfügbar sein.

Beide Modelle werden im Handel bereits unter diesen Preisen gelistet. Die TS-832X-2G liegt dabei aktuell bei rund 706 Euro, die TS-832X-8G bei rund 877 Euro.

QNAP TS-832X QNAP TS-832X (8 GB)
SoC: Annapurna AL-324
ARMv7
1,70 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
RAM: 2.048 MB 8.192 MB
Festplatteneinschübe: 8
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
I/O-Ports: 4 × LAN
3 × USB 3.0
Audio-Ausgang, PCIe-Slot
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordner- und laufwerksbasiert)
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
Netzteil: 250 Watt (intern)
Maße (H×B×T): 188,2 × 329,3 × 279,6 mm
Leergewicht: 6,52 kg
Preis: 737 € 915 €