Visual Snapshot: Google bringt proaktive Google-Now-Karten zurück

Nicolas La Rocco 2 Kommentare
Visual Snapshot: Google bringt proaktive Google-Now-Karten zurück

Google erweitert den Google Assistant mit „Visual Snapshot“ um eine neue Funktion, die frühe Android-Anwender zu Jelly-Bean-Zeiten noch als Google-Now-Karten kennen dürften. Die vor sechs Jahren vorgestellte Funktion der proaktiven Hinweise und Benachrichtigungen feiert mit Visual Snapshot für Android und iOS ein Revival.

Als Google im Juni 2012 mit Android 4.1 Jelly Bean erstmals Google Now und dessen proaktive Hinweise und Benachrichtigungen im Rahmen der Google I/O demonstrierte, sorgte das neue Feature durchaus für Stauen unter den anwesenden Entwicklern. Erstmals konnte ein Smartphone dem Anwender wichtige Hinweise geben, noch bevor dieser überhaupt wusste, dass diese zu gegebener Zeit sinnvoll sein könnten. Dazu zählten unter anderem Hinweise zum Wetter, Staus auf dem Weg zur Arbeit oder zu gespeicherten Terminen, Flügen, Parkmöglichkeiten, Nachrichten und vieles mehr.

Visual Snapshot für Android und iOS

Aus Google Now wurde im Laufe der Zeit der Google Assistant und die proaktiven Karten verschwanden schrittweise. Mit Visual Snapshot bringt Google diese nun aber in ähnlicher Form wie früher wieder zurück. In der Android-App des Google Assistant gibt es ab sofort eine neue Schaltfläche in der oberen rechten Ecke der App, über die sich in die neue Ansicht des Visual Snapshot wechseln lässt. Unter iOS landen Anwender nach dem Öffnen der App hingegen sofort in der neuen Ansicht. Das normale Google-Assistant-Interface lässt sich unter iOS über die Pfeil-Schaltfläche oben links erreichen.

Der Visual Snapshot zeigt seine Informationen basierend auf der Tageszeit, dem Standort und den zuletzt erfolgten Interaktionen mit dem Google Assistant an. Dazu zählen wie schon zu Google-Now-Zeiten an erster Stelle Reisezeiten, um rechtzeitig zur Arbeit, zu Terminen oder nach Hause zu kommen. Darauf folgt eine Tagesagenda mit Erinnerungen, Reservierungen für Restaurants oder Kinos, Aktienkursen, anstehenden Rechnungen, Paketen in der Zustellung und Empfehlungen für neue Interaktionsmöglichkeiten mit dem Google Assistant.

Funktionsumfang erinnert stark an Google Now

Die neue Erweiterung des Google Assistant verschickt bei besonders wichtigen Ereignissen zudem proaktive Benachrichtigungen an das Betriebssystem. Dazu zählen Benachrichtigungen zu Rechnungen und Paketen sowie Hinweise bei Flugverspätungen. Der Google Assistant soll alles rund um das Tagesgeschehen im Blick behalten.

Im Laufe der Zeit soll Visual Snapshot um weitere Funktionen ergänzt werden. In der Übersicht sollen dann auch Notizen aus Anwendungen wie Google Keep, Any.do, Bring!, Todoist und anderen dargestellt werden. Eine neue Erkunden-Kategorie, die Aktivitäten in der Nähe empfiehlt, daran erinnert, wo das Auto geparkt wurde, oder persönliche Empfehlungen für Musik und Podcasts gibt, befindet sich laut Google ebenfalls in der Entwicklung und soll den Virtual Snapshot demnächst ergänzen. Auch diese Funktionen hatte es in ähnlicher Form alle schon einmal vor sechs Jahren mit Google Now gegeben.