ARM Deimos & Hercules: Notebook-Leistung für Cortex-A76 und dessen Nachfolger

Nicolas La Rocco 17 Kommentare
ARM Deimos & Hercules: Notebook-Leistung für Cortex-A76 und dessen Nachfolger
Bild: ARM

Mit einer Roadmap gibt ARM einen Ausblick darauf, was mit dem neuen CPU-Kern Cortex-A76 und dessen zwei Nachfolgern mit den Codenamen Deimos und Hercules zu erwarten ist. Demnach übertrifft der Cortex-A76 die Single-Core-Leistung eines Intel Core i5-7300U. Die TDP eines kompletten SoCs soll dennoch bei nur 5 Watt liegen.

ARM peilt für den Cortex-A76, wie bereits von Fertiger Samsung bekräftigt, eine Taktfrequenz von 3 GHz an. Laut ARM ist der Cortex-A76 im Integer-Benchmark SPECint2006 ohne Fließkommaberechnungen auf die Single-Core-Leistung bezogen schneller als Intels Core i5-7300U mit einem Basistakt von 2,6 GHz. Mit aktiviertem Turbo bei 3,5 GHz schneidet der i5-7300U etwas besser als der Cortex-A76 ab. Von der nicht mehr taufrischen Intel-CPU gibt es mittlerweile jedoch schnellere Nachfolger.

Während die offizielle TDP-Angabe des Intel Core i5-7300U bei 15 Watt liegt, spricht ARM für ein komplettes SoC mit Cortex-A76 von einem Schätzwert von unter 5 Watt – noch gibt es kein solches Produkt. Es ist nicht bekannt, welche Konfiguration mit wie vielen Kernen dieses theoretische SoC aufweist. Denkbar ist zumindest ein Performance-Cluster mit vier bis zu 3 GHz schnellen Cortex-A76. Zu beachten ist außerdem, dass Intels CPU bei reiner Single-Core-Last die TDP von 15 Watt, die bei Last mit Basistakt auf allen Kernen ermittelt wird, nicht erreichen wird.

Cortex-A76 für Huawei und als Kryo-Basis

ARMs Cortex-A76 soll in SoCs aus der 10- und 7-nm-Fertigung zum Einsatz kommen, häufiger anzutreffen wird der CPU-Kern wohl aber in 7 nm sein. Im HiSilicon (Huawei) Kirin 980 des zum Herbst erwarteten Smartphones Mate 20 Pro dürfte der Cortex-A76 Verwendung finden, auch der Einsatz als Basis neuer Kryo-Kerne für den Qualcomm Snapdragon 855 ist realistisch.

Deimos und Hercules folgen auf Cortex-A76

Ausschließlich in 7 nm soll hingegen der Nachfolger des Cortex-A76 mit den Codenamen Deimos gefertigt werden. Der CPU-Kern soll im kommenden Jahr im Vergleich zum Cortex-A76 einen Leistungszuwachs im zweistelligen Prozentbereich liefern. 2020 soll dann schließlich der CPU-Kern mit dem Codenamen Hercules das High-End-Segment übernehmen. Dem in 7 und 5 nm gefertigten Kern attestiert ARM eine zweieinhalb Mal so hohe Leistung wie dem 2016 vorgestellten Cortex-A73. Auch hier ist der Fertiger wohl Samsung mit 7LPP und 5LPE.