iOS 12: Beta 5 liefert auch Hinweis auf das „iPhone X Plus“

Peter Bellmann 50 Kommentare
iOS 12: Beta 5 liefert auch Hinweis auf das „iPhone X Plus“
Bild: Apple

Der Entwickler Guilherme Rambo hat in der 5. Beta von iOS 12 auch einen neuen Hinweis auf ein „iPhone X Plus“ gefunden. Das entdeckte Smartphone-Symbol weicht nicht nur in der Größe vom normalen iPhone X ab. Zuvor war bereits ein Piktogramm von einem neuen iPad (Pro) mit dünnen Display-Rändern entdeckt worden.

Apple soll dem letzten Stand der Gerüchte zufolge im September erneut drei neue iPhone-Modelle vorstellen: den Nachfolger des iPhone X (Test) mit wieder 5,8 Zoll großem OLED-Display, ein größeres iPhone X Plus mit 6,5-Zoll-OLED-Panel und ein günstigeres 6,1-Zoll-Modell mit klassischem TFT-Panel. Das LCD-Modell könnte auch in einer Variante mit Dual-SIM erscheinen, möglicherweise allerdings nur in China.

Deutliche Abweichungen zum bisherigen iPhone X

Vom neuen iPhone X Plus will Rambo jetzt ein Piktogramm in der 5. Beta von iOS 12 entdeckt haben. Auf dem wird der seitliche Button prominenter in Szene gesetzt und die Kerbe („Notch“) am oberen Bildschirmrand ist etwas anders geformt. Beides muss allerdings nicht dem finalen Stand entsprechen, denn die Darstellung zeigt auch noch einen dickeren rechten Rand inklusive Darstellungsfehler am oberen Ende. Dass das Modell größer ausfällt, scheint die bisherigen Gerüchte aber zu bestätigen.

Mutmaßliches iPhone X Plus
Mutmaßliches iPhone X Plus (Bild: Guilherme Rambo)

Neben der Smartphone-Grafik hat auch Guilherme noch ein Piktogramm entdeckt, das auf ein neues iPad Pro mit dünnen Display-Rändern aber ohne Notch hindeutet. Dessen quadratische Form verwundert auf den ersten Blick zwar, sie dürfte aber darauf zurückzuführen sein, dass die Darstellung anpassbar ist – und je nach der Display-Diagonale des verwendete iPad Pro angepasst wird. Neben dem dünnen Rand ist das an den Ecken abgerundete Display eine wesentliche Neuerung auf dem Piktogramm. iOS 12 kommt mit dieser Neuerung bereits zurecht.

Ankündigung im September erwartet

Guilherme Rambo ist kein unbekannter iOS-Entwickler. Bereits in der Vergangenheit entdeckte er durch seine Arbeit Hinweise auf bisher unveröffentlichte Apple-Produkte im mobilen Betriebssystem. Für die Vorstellung der neuen iPhones und iPads ist der Öffentlichkeit zwar noch kein genauer Termin bekannt, allerdings ist wie in den vergangenen Jahren von einem Zeitfenster im September auszugehen.