Tado: Smarte Thermostate V3+ sind günstiger und helfen zu lüften

Frank Hüber 38 Kommentare
Tado: Smarte Thermostate V3+ sind günstiger und helfen zu lüften
Bild: Tado

Tado runderneuert zur IFA 2018 die eigenen smarten Thermostate und die zugehörige App. Die neue V3+-Produktgeneration ist dank schnellerer Chips im Inneren leistungsfähiger als die bisherige Version (V3), grundsätzlich bieten jedoch beide Generationen dieselben Funktionen.

Den größten Unterschied macht nämlich die neue Software und die neue App für die V3+-Produktlinie. Tado unterteilt die Fähigkeiten der App nun in Skills – die grundsätzlich auch eine zusätzliche monatliche Gebühr kosten können. Bisherige Funktionen wie beispielsweise die ortsabhängige Steuerung, Wettervorhersage-Steuerung, Fenster-Offen-Erkennung, Statistiken und der Zeitplan sind nun Skills, die der Nutzer einzeln aktivieren kann, wenn er sie nutzen möchte.

Lüften: Daten über Schadstoff- und Pollenbelastung fließen ein

Neu ist beispielsweise auch der Raumluft-Komfort-Skill, der Nutzer dabei unterstützen soll, eine gesündere Innenraumluftqualität zu erreichen und Schimmel zu vermeiden. Hierfür berücksichtigt er nicht nur die Luftfeuchtigkeit im Raum, die über die Thermostate gemessen wird, sondern auch Daten von externen Dienstleistern in Echtzeit, die darüber informieren, welche Schadstoffbelastung etwa durch Straßenverkehr derzeit in der Außenluft herrscht und wie die lokalen Wetteraussichten sind. Die von Messstationen gewonnenen Daten fließen in die Ratschläge ein, wann und ob ein Nutzer die Fenster öffnen sollte, um die Luftqualität zu erhöhen und ob dies für Heuschnupfengeplagte angesichts der aktuellen Pollenbelastung überhaupt sinnvoll erscheint. Auch wie lange das Fenster geöffnet werden sollte, wird vom Skill mitgeteilt.

Tado smarte Thermostate V3+

Personalisiertere App, 20 Euro für Bestandskunden

Neu ist auch, dass der Nutzer den Startbildschirm der Tado-App den eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen kann, indem die Kacheln frei angeordnet und ausgewählt werden können. So soll jeder Nutzer individuell die für ihn wichtigen Funktionen schneller erreichen.

Tado-Kunden, die die bisherige V3-Generation der smarten Thermostate einsetzen, sollen die neue App und die neuen Funktionen für einen Kaufpreis von 20 Euro erwerben können. Details, ab wann und wie dies genau möglich sein wird, sind noch nicht bekannt.

Auto-Assist-Skill für 2,99 Euro monatlich

Auch der Auto-Assist-Skill ist neu, den Nutzer für 2,99 Euro im Monat oder 24,99 Euro im Jahr buchen können. Dieser automatisiert die Klimasteuerung zusätzlich und gibt weitere Benachrichtigungen aus, etwa wenn man das Zuhause verlässt und keine automatische Umstellung auf den Abwesend-Modus eingestellt ist. Weitere Details zum Leistungsumfang des Auto-Assist-Skills nannte Tado im Vorfeld aber nicht.

In V3+ günstiger als bisher

Das „Smarte Thermostat Starter Kit V3+“ ist zu einem Preis von 199,99 Euro erhältlich – und somit 50 Euro günstiger als bisher. Das „Smarte Heizkörper-Thermostat Starter Kit“ inklusive eines smarten Heizkörper-Thermostats kostet hingegen 129,99 Euro – 70 Euro weniger als bisher. Das smarte Thermostat V3+ kostet einzeln 129,99 Euro, ein einzelnes Heizkörper-Thermostat V3+ 79,99 Euro – im Doppelpack 149,99 Euro und im Quattropack 279,99 Euro.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Tado unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.