AMD Raven Ridge: Alle Details zu Ryzen 7 2800H und Ryzen 5 2600H

Volker Rißka 133 Kommentare
AMD Raven Ridge: Alle Details zu Ryzen 7 2800H und Ryzen 5 2600H

AMD hat nun alle Details zu den deutlich performanteren Raven Ridge für Notebooks offiziell gemacht. Mit 45 Watt TDP wird maximal der Vollausbau der APU mit hohen Taktraten in allen Lebenslagen geboten, begleitet vom schnellsten DDR4-Speicher ab Werk. Marktstart ist laut Gerüchten am 9. Oktober 2018.

Der AMD Ryzen 7 2800H markiert fortan das Flaggschiff für Notebooks mit AMD-Prozessor und auch -Grafikeinheit. Vier Zen-Prozessorkerne arbeiten mit SMT-Unterstützung stets zwischen 3,3 und 3,8 GHz. Die Grafikeinheit hört auf die Bezeichnung Vega11 und steht damit für den Vollausbau des Raven-Ridge-Dies. Mit 1.300 MHz ist sie ebenfalls ab Werk so hoch getaktet, wie bisher nur im Desktop anzutreffen.

Das Modell AMD Ryzen 5 2600H wird in allen Bereichen abgespeckt, wenngleich aber nur minimal. Bei der CPU sind es weiterhin vier Kerne und acht Threads, doch jetzt mit Taktraten von 3,2 bis 3,6 GHz. Die Grafikeinheit hingegen wurde auf Vega8 heruntergestuft, auch nur noch 1.100 MHz sind hier verfügbar.

DDR4-3200 im Dual Channel ist eine Herausforderung für OEMs

Um die CPU- und Grafikseite schnell mit Daten zu füttern, ist bei den neuen APUs der L2-Cache 2 MByte groß, der L3-Cache umfasst 4 MByte. Die nächste Stufe, der Arbeitsspeicher wurde – vor allem für den Notebook-Markt einmalig – deutlich aufgewertet. Fortan sind hier DDR4-3200-Speicherriegel direkt als Basiskonfiguration vorgesehen. Es dürfte interessant zu sehen sein, ob und wie OEM-Hersteller dieses umsetzen. Denn oft scheitert es bereits an zwei Speichermodulen für den Dual-Channel-Modus, nun auch noch SO-DIMMs mit DDR4-3200 zu verbauen, dürfte die nächste, deutlich größere Hürde sein.

Konfigurierbare TDP

Die beiden Neulinge gehen offiziell mit einer TDP von 45 Watt ins Rennen. Alternativ kann diese von OEMs über das BIOS aber auch konfiguriert werden, der Rahmen hierfür liegt bei 35 bis 54 Watt. Zuletzt wurde dies bei AMD-Notebooks des öfteren in sehr negativer Manier umgesetzt, gute APUs wurden so zum Teil so zwangskastriert, dass kaum noch etwas von der theoretisch möglichen hohen Leistung übrig blieb. Auch hier dürfte die Umsetzung einmal mehr abzuwarten sein, nach dem vermuteten Marktstart im Oktober dürften die ersten Geräte noch zum Weihnachtsgeschäft im Handel stehen.

AMD Ryzen (Pro) Mobile alias Raven Ridge
Modell Kerne/
Threads
CPU-Takt/
Turbo
L2-
Cache
L3-
Cache
Grafik Shader max. GPU-Takt Speicher TDP
Ryzen 7 2800H 4 / 8 3,3 / 3,8 GHz 2 MB 4 MB Vega11 Mobile 704 1.300 MHz DDR4-3200 45 W
Ryzen 5 2600H 4 / 8 3,2 / 3,6 GHz 2 MB 4 MB Vega8 Mobile 512 1.100 MHz DDR4-3200 45 W
Ryzen 7 2700U 4 / 8 2,2 / 3,8 GHz 2 MB 4 MB Vega10 Mobile 640 1.300 MHz DDR4-2400 15 W
Ryzen 5 2500U 4 / 8 2,0 / 3,6 GHz 2 MB 4 MB Vega8 Mobile 512 1.100 MHz DDR4-2400 15 W
Ryzen 3 2300U 4 / 4 2,0 / 3,4 GHz 2 MB 4 MB Vega6 Mobile 384 1.100 MHz DDR4-2400 15 W
Ryzen 3 2200U 2 / 4 2,5 / 3,4 GHz 1 MB 4 MB Vega3 Mobile 192 1.100 MHz DDR4-2400 15 W