GDDR6: GeForce RTX mit Micron, Quadro RTX mit Samsung

Michael Günsch 112 Kommentare
GDDR6: GeForce RTX mit Micron, Quadro RTX mit Samsung
Bild: Micron

Während sich Samsung als Lieferant von GDDR6-Speicher bei den Nvidia Quadro RTX gerühmt hat, tut dies Micron bei den Nvidia GeForce RTX. Microns GDDR6-Chips bieten 8 Gbit Speicherkapazität und 14 Gbps Durchsatz für Nvidias Gaming-Grafikkarten. Samsung bietet die doppelte Kapazität für mehr Speicher bei den Profi-Karten.

Micron ist „Launch-Partner“ bei den GeForce RTX

Von einem „Beweis der engen Partnerschaft“ mit Nvidia spricht Ralf Ebert, Leiter des Graphics Memory Business bei Micron, im Blog des Unternehmens. Micron sei der Launch-Partner für die kommenden GeForce RTX. Da andere Speicherhersteller dies nicht verlauten ließen, lässt vermuten, dass somit die Grafikkarten GeForce RTX 2080 (Ti) und RTX 2070 (vorerst) exklusiv mit GDDR6 von Micron bestückt sind. Spätestens bei den Ablegern der Board-Partner könnte aber auch Speicher anderer Hersteller verbaut werden, denn neben Micron und Samsung bietet auch SK Hynix GDDR6-Chips an.

Samsung mit Kapazitätsvorteil als Quadro-Lieferant

Während Samsung als einziger Hersteller bereits GDDR6 mit 16 Gigabit (2 GB) pro Chip herstellt und es denkbar ist, dass aus diesem Grund Samsung bei den Quadro RTX mit bis zu 48 GB Speicher den Vorzug erhalten hat, produziert Micron wie auch SK Hynix noch 8-Gbit-Chips. Die GeForce RTX nutzen dabei die derzeit schnellste verfügbare Version von Microns GDDR6 mit 14 Gbit/s und der Teilenummer MT61K256M32JE-14. Ein per Foto enthüllter Nvidia-Prototyp mit GDDR6 von Micron hatte einen ersten Hinweis gegeben.

GeForce RTX 2080 Ti GeForce RTX 2080 GeForce RTX 2070
GPU TU102-300A TU104-400A TU10?
Shader-Kerne 4.352 2.944 2.304
„Giga Rays“ 10 8 6
GPU-Takt (Basis) 1.350 MHz 1.515 MHz 1.410 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.635 (FE) / 1.545 MHz 1.800 (FE) / 1.710 MHz 1.710 (FE) / 1.620 MHz
Speicher 11 GB GDDR6 8 GB GDDR6 8 GB GDDR6
Speichertakt 7.000 MHz
Speicherinterface 352 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 616 GB/s 448 GB/s 448 GB/s
TDP 260 W (FE) / 250 W 225 W (FE) / 215 W 185 W (FE) / 175 W
Stromanschlüsse 8 + 8 Pin 8 + 6 Pin 8 Pin

Nvidia und Micron schon lange enge Partner

Dass ohne Zweifel eine enge Partnerschaft mit Nvidia besteht, hat die Vergangenheit gezeigt. Unter anderem wurde Microns GDDR5X-Speicher als Zwischenlösung vor dem Wechsel von GDDR5 auf GDDR6 ausschließlich auf Nvidia-Grafikkarten angeboten. Seit Ende Juni produziert Micron GDDR6-Speicher in Großserie, die gut genug laufen sollte, um den Marktstart der GeForce RTX 2080 (Ti) am 20. September zu ermöglichen.