iPad Pro 12.9 (2018): Renderings des neuen Apple-Tablets und Spezifikationen

André Reinhardt 129 Kommentare
iPad Pro 12.9 (2018): Renderings des neuen Apple-Tablets und Spezifikationen
Bild: mysmartprice

Am 12. September wird Apple letzten Gerüchten zufolge seine nächste Tablet-Generation vorstellen und mit einem neuen Gehäuse-Design Schwung in den Markt bringen. Während das aufgrund schmaler Displayränder kompaktere Gehäuse gefallen könnte, dürfte der fehlende 3,5-mm-Anschluss bei manchen Nutzern für Unmut sorgen.

iPad Pro 12.9 (2018) wird auf Renderings gezeigt

iPad Pro 12.9 (2018)
iPad Pro 12.9 (2018) (Bild: mysmartprice)

Steve Hemmerstoffer alias @OnLeaks hat in der Vergangenheit zuverlässige Insiderinformationen auf Twitter geteilt, nun nahm er sich dem diesjährigen Oberklassemodell der Apple-Tablets an. In Kooperation mit mysmartprice präsentiert er zahlreiche 3D-Grafiken und eine Animation des iPad Pro 12.9 (2018), die auf Basis offizieller CAD-Dateien entstanden sein sollen.

Face ID soll sich nur vertikal nutzen lassen

Während Smartphones mit immer schmaleren Displayrändern versehen werden, ist dieser Trend noch nicht zum Tablet-Markt übergesiedelt. Die 2018er Ausgabe des iPad Pro 12.9 wird den Renderings zufolge einen Umschwung mit sich bringen. Im Vergleich zum Vorjahresmodell fällt der Rahmen deutlich dünner aus, auf eine Notch wurde dennoch verzichtet.

Ebenfalls mit Abwesenheit glänzt der obligatorische Home-Button der Tablet-Serie. Sowohl bei der 12,9-Zoll- als auch der 10,5-Zoll-Ausgabe des neuen iPad wird ausschließlich auf Face ID für die Entsperrung gesetzt. Den Smart Connector für Zubehör wie Tastaturen hat Apple nach unten versetzt, angeblich, da sich Face ID nur bei vertikaler Ausrichtung des Tablets nutzen lassen soll.

Die Spezifikationen des iPad 12.9 (2018)

iPad Pro 12.9 (2018)
iPad Pro 12.9 (2018) (Bild: mysmartprice)

Keines der beiden Mobilgeräte soll über einen OLED-Bildschirm wie das iPhone X verfügen, stattdessen setzt Apple auf True-Tone-IPS-LCD. Dieses Panel kann ähnlich dem Razer Phone eine variable Bildwiederholrate nutzen. Als Chipsatz soll der Apple A12X zum Einsatz kommen, der höchstwahrscheinlich im 7-nm-Prozess gefertigt ist und acht Kerne besitzt. An den 4 GB RAM des Vorgängers ändert sich nichts, auch der Flash-Speicher beträgt weiterhin maximal 512 GB. Des Weiteren wird es erneut die Unterstützung für den Apple Pencil geben.

Preis und Verfügbarkeit des iPad 12.9 (2018)

iPad Pro 12.9 (2018)
iPad Pro 12.9 (2018) (Bild: mysmartprice)

Am Mittwoch nächster Woche wird Apple seine neuen Mobilgeräte präsentieren, darunter vermutlich auch das nächste High-End-Tablet. Eine Vorbestellung soll noch am selben Tag möglich sein. Für die Basismodelle des iPad Pro 10.5 (2018) mit 64 GB Flash erwartet mysmartprice einen Preis von umgerechnet 666 Euro (54.999 indische Rupien) und 786 Euro (64.999 indische Rupien) für das iPad Pro 12.9 (2018).