Aerocool Rift: Dezent beleuchteter RGB-Tower für 40 Euro

Max Doll 4 Kommentare
Aerocool Rift: Dezent beleuchteter RGB-Tower für 40 Euro
Bild: Aerocool

Neue Gehäuse von Aerocool verfügen stets über eine RGB-Beleuchtung. Das gilt auch und insbesondere für das 40 Euro teure Rift, das die zur Computex vorgestellten 500G und V3X im Budget-Preissegment ergänzt. Dort ist diese Produkteigenschaft zumindest bei anderen Herstellern selten anzutreffen.

Beleuchtet wird beim Rift ein vertikaler Zierstreifen in der Front. Über einen Taster am I/O-Panel können sequentiell sieben Farben und sechs Effekte eingestellt werden. Beleuchtete Lüfter zeigt Aerocool zwar auf den Produktbildern, zum Lieferumfang gehören sie jedoch nicht. Auch eine Option zum Synchronisieren der LEDs ist laut Produktvideo (YouTube) nicht vorhanden – sie wird zumindest nicht gezeigt.

Nur kleine Radiatoren möglich

Das Rift wird mit einem einzelnen, schwarzen 120-mm-Lüfter ausgeliefert. Drei weitere Lüfter dieser Größe können hinter der Front montiert werden, ein zusätzliches Exemplar unter dem Deckel. Zwei Lüfter ohne direkten Zugang zu Frischluft können darüber hinaus auf der Blende für das Netzteil befestigt werden. Der Einbau einer Wasserkühlung ist aufgrund dieser Blende nur bedingt möglich: Sie verhindert, dass sich große Radiatoren an der Vorderseite montieren lassen. Wärmetauscher können daher nur im 120-mm-Format genutzt werden – laut Aerocool nimmt das Rift nur ein einziges Exemplar auf, das an der Front montiert werden muss.

2,5"-Festplatten verteilt Aerocool über das gesamte Gehäuse. Jeweils ein Exemplar wird an Vorder- und Rückseite des Mainboard-Trays befestigt, das dritte Modell am Boden des HDD-Käfigs, der ebenfalls von der Blende im Innenraum bedeckt wird. Dessen zwei Einschübe nehmen wahlweise Datenspeicher im Format 2,5 oder 3,5 Zoll auf.

CPU-Kühler mit Einschränkungen

Für die Preisklasse typische Einschränkungen sind beim Platzangebot an anderer Stelle zu beobachten. Erweiterungskarten unterliegen keinem Limit, CPU-Kühler dürfen aber nicht höher als 155 Millimeter sein, was viele gängige Tower-Kühler ausschließt. Netzteile sind auf eine Länge von 180 Millimeter beschränkt, was bei einigen Modellen der höchsten Wattklasse zu Problemen führen kann.

Das Aerocool Rift wird von ersten Händlern bereits für rund 40 Euro geführt. Einen Liefertermin nennen weder Shops noch Hersteller.

Aerocool Rift
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 411 × 195 × 461 mm (36,95 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Acryl
Nettogewicht: 3,70 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, Kartenleser, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 1 × 120 mm (optional)
Innenraum: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 155 mm
GPU: 346 mm
Netzteil: 180 mm
Preis: