Qualcomm: 5G-Referenzdesign nicht mehr größer als ein Smartphone

Nicolas La Rocco 39 Kommentare
Qualcomm: 5G-Referenzdesign nicht mehr größer als ein Smartphone

Die Zeiten schrankgroßer Demogeräte und der weiterentwickelten, aber dennoch dicken Mobile Test Platform (MTP) in der Größe eines Tablets sind bei Qualcomm für die Präsentation von 5G-Verbindungen vorbei. Ein neues zum 4G/5G Summit gezeigtes 5G-Referenzdesign ist nicht mehr größer als ein handelsübliches LTE-Smartphone.

Qualcomm und mehrere OEM-Partner sind bereit für 5G-Smartphones im Jahr 2019. In Hongkong hat der Chipanbieter ein neues Referenzdesign für ein 5G-Smartphone gezeigt, das OEMs bei der Entwicklung eigener Geräte helfen soll. Der Prototyp integriert die heute ebenfalls vorgestellte Generation neuer mmWave-Antennen-Module sowie das 5G-Modem Snapdragon X50. Das Modem wird im kommenden Jahr die Basis aller 5G-Ankündigungen großer OEMs bilden, die auf Qualcomm und Android setzen.

5G-Referenzdesign in der Größe eines Galaxy Note 9

Das neue 5G-Referenzdesign von Qualcomm hat Abmessungen von 73,8 × 160 × 9,5 mm (B×H×T) und nimmt damit etwas weniger Fläche als zum Beispiel ein Samsung Galaxy Note 9 ein, das mit 8,8 mm jedoch eine etwas weniger Bautiefe aufweist.

Bei dem neuen Referenzdesign hat sich Qualcomm für eine Kombination aus Snapdragon X50 und einem bisher nicht offiziell angekündigtem Application Processor (AP) entschieden. Dieser wird aller Voraussicht nach in wenigen Wochen im Rahmen von Qualcomms Snapdragon Tech Summit vorgestellt.

Der bisher als Snapdragon 855 gehandelte Prozessor soll unter einem neuen Namensschema als Snapdragon 8150 und erster Qualcomm-Chip aus 7-nm-Produktion angekündigt werden und seine 5G-Fähigkeit über das Snapdragon X50 als Teil der Fusion Platform erhalten. Der externe 5G-Chip wird benötigt, da im Snapdragon 8150 nach derzeitigem Kenntnisstand nur das LTE-Modem Snapdragon X24 für bis zu 2 Gbit/s im Downstream integriert sein wird.

One Plus will eines der ersten 5G-Smartphones anbieten

Wer im kommenden Jahr alles 5G-Smartphones mit Snapdragon X50 anbieten wird, hat Qualcomm im Rahmen des 4G/5G Summits noch einmal bekräftigt. Dazu zählen Branchengrößen wie Asus, HMD Global, HTC, LG, Motorola, OnePlus, Oppo, Samsung, Sony und Xiaomi. OnePlus-Mitgründer Carl Pei sagte im Rahmen der heutigen Eröffnungs-Keynote, dass OnePlus einer der ersten Hersteller mit einem 5G-Smartphone sein werde. Ein namhaftes Unternehmen aus dem Silicon Valley fehlte zwar auf der Liste der unterstützenden Hersteller, Qualcomm-Präsident Cristiano Amon ließ es sich aber nicht nehmen, scherzhaft zu bestätigen, dass natürlich auch Google mit an Bord sei.

OEMs mit Unterstützung für das Snapdragon X50
OEMs mit Unterstützung für das Snapdragon X50