X4: Foundations: Weltraumsimulation mit Vulkan erscheint im November

Max Doll 131 Kommentare
X4: Foundations: Weltraumsimulation mit Vulkan erscheint im November
Bild: Egosoft

Der vierte Teil der Weltraumsimulation X soll die Serie noch in diesem Jahr zu ihren Wurzeln zurückführen und das enttäuschende X Rebirth vergessen lassen. Versprochen wird die bislang „ausgefeilteste Simulation eines Universums“ des Studios.

Neuerungen im Überblick

Die X-Reihe kombiniert auch in Foundations eine Mischung aus Erkundung, Handeln und Kämpfen mit dem Ziel, ein eigenes Imperium zu errichten. Die Entwickler heben hervor, dass es nun möglich sein wird, das eigene Schiff in einer Raumstation durch eine Luke zu verlassen und andere Schiffe zu betreten.

Zudem erlaubt ein Modulsystem die freie Gestaltung eigener Raumstationen und Fabriken, mit denen Spieler in einem dynamischen Universum Einfluss nehmen können – „Völker erweitern ihr Territorium je nach Angebot und Nachfrage“, versprechen die Entwickler. Erstmals werden Waren dabei vollständig von einer simulierten Wirtschaft anhand der verfügbaren Rohstoffe produziert. Spielern steht es aber frei, sich als Entdecker, Händler, Schmuggler, Pirat oder Kriegsherr zu verdingen.

Erscheinungstermin und Vorbesteller-Boni

X4: Foundations wird ab dem 30. November 2018 für Windows-PCs auf Steam oder über den Online-Shop von Egosoft für knapp 50 Euro verkauft. In der ebenfalls erhältlichen, rund 75 Euro teuren digitalen Sammlerausgabe enthält das Spiel einen exklusiven Skin, ein Artbook, den Soundtrack, einen Roman und die ersten beiden Erweiterungen für das Spiel. Informationen zu den kommenden Inhalten fehlen jedoch; der erste DLC soll voraussichtlich im kommenden Jahr veröffentlicht werden.

Systemanforderungen

Um X4 zu spielen, wird mindestens ein Core i5 der Haswell-Generation benötigt, dem acht Gigabyte RAM und eine GeForce GTX 780 zu Seite stehen sollen. Optimal sind laut Egosoft ein Core i7-6700K, die doppelte Menge Arbeitsspeicher und eine GeForce GTX 1070 beziehungsweise vergleichbare Hardware von AMD. Unterstützung für die Vulkan-API wird vorausgesetzt.

Offizielle Systemanforderungen für X4: Foundations
Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows 7 SP1 oder neuer (64 Bit)
Prozessor Intel Core i5-4590
vergleichbare AMD-CPU
Intel Core i7-6700K
vergleichbare AMD-CPU
Arbeitsspeicher 8 GB RAM 16 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 780/970
vergleichbare AMD-GPU mit Vulkan
Nvidia GeForce GTX 1070
vergleichbare AMD-GPU mit Vulkan
HDD 12 GB

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Orcon“ für den Hinweis zu dieser Meldung!

Update 03.10.2018 10:51 Uhr

Eine Linux-Version von X4 ist laut Gaming on Linux geplant. Zum Verkaufsstart soll nach gegenwärtigen Plänen aber nur eine Beta-Version des Ports zur Verfügung stehen. „Wir müssen abwarten, ob das klappt“, heißt es einschränkend von den Entwicklern.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Leonhard“ für den Hinweis zu diesem Update!