Alexa-Skill: Apple Music kommt für Amazon Echo

Frank Hüber 20 Kommentare
Alexa-Skill: Apple Music kommt für Amazon Echo
Bild: Amazon

Wie Amazon über den eigenen Blog bekannt gibt, wird Apple Music in wenigen Wochen auch auf den Echo-Lautsprechern von Amazon verfügbar sein. Konkret soll der Dienst am 17. Dezember starten – ob auch in Deutschland, ist noch ungewiss.

Abonnenten von Apple Music werden durch die Unterstützung des Musikdienstes vollen Zugriff auf sämtliche Inhalte des Angebots von Apple Music, das unter anderem rund 50 Millionen Musiktitel umfasst, über Alexa auf den Echo-Lautsprechern erhalten wie es schon jetzt bei Amazon Music oder Spotify Premium der Fall ist.

Kunden können dabei wie bei den anderen Musikdiensten Alexa bitten, einen einzelnen Titel, einen Künstler, ein Album oder eine beliebige Playlist abzuspielen. Auch das Beats-1-Angebot von Apple und die über den Dienst angebotenen Radiostationen lassen sich künftig über Alexa abspielen.

Apple Music kommt als Alexa-Skill auf die Echos

Um Apple Music auf einem Echo-Lautsprecher nutzen zu können, muss in der Alexa-App oder per Befehl der Apple-Music-Skill aktiviert werden. In der Alexa-App müssen Abonnenten von Apple Music dann ihr Benutzerkonto verknüpfen, damit dieses über Alexa genutzt werden kann. Noch ist der Apple-Music-Skill in der Alexa-App jedoch nicht gelistet. Erst vergangenen Monat hatte Amazon die Music-Skill-API für Entwickler freigegeben.

Die Echo-Lautsprecher sind nach Apples HomePod erst die zweite sprachgesteuerte Lautsprecher-Serie, auf der Apple Music verfügbar sein wird. Da Amazon in der Ankündigung nur von Echo-Geräten spricht, wird Apple Music anfänglich wahrscheinlich nicht auf anderen Alexa-fähigen Lautsprechern wie dem Sonos One über Alexa gesteuert werden können.

Start nur in den USA?

Ob Apple Music auch außerhalb der USA auf Echo-Lautsprechern am 17. Dezember verfügbar sein wird, ist allerdings noch unklar. Amazon hat hierzu selbst keine Angaben gemacht, häufig starten neue Dienste für Amazon Echo und auch Google Home jedoch zunächst in den USA und kommen erst einige Monate später auch nach Europa und Deutschland. Zudem sind die USA der Markt mit den meisten Abonnenten von Apple Music. Während Spotify global mehr Abonnenten aufweisen kann als Apple Music, liefern sich beide Musikstreaming-Dienste in den USA ein Kopf-an-Kopf-Rennen.