Cougar Helor: All-in-One-Wasserkühlung mit Sichtfenster und RGB

Fabian Vecellio del Monego 22 Kommentare
Cougar Helor: All-in-One-Wasserkühlung mit Sichtfenster und RGB
Bild: Cougar

Mit der Helor 240 und der Helor 360 präsentiert Cougar die ersten eigenen Kompaktwasserkühlungen. Neben der obligatorischen RGB-Beleuchtung der Lüfter und des Kühlkörpers verfügt der Block auch über eine Durchflussanzeige. Zu Verfügbarkeit und Preisen äußert sich der Hersteller allerdings noch nicht.

Beleuchtung und Sichtfenster sorgen für opulente Optik

Über insgesamt 32 einzeln adressierbare RGB-LEDs verfügt die Cougar Helor 240 – zwölf davon auf der Vorderseite des nahezu quadratischen Kühlkörpers, zehn weitere rund um das Lager der Lüfter verteilt. Die Helor 360 mit einem dritten Lüfter bietet damit 42 Leuchteinheiten. Konfigurierbar ist das Beleuchtungssystem zum Beispiel per Fernbedienung. Neben statischen Modi werden unter anderem die Effekte „Atmend“, „Welle“ oder „Farbschleife“ unterstützt. Auch eine Synchronisation über 3-Pin-RGB-Anschlüsse eines Mainboards ist möglich. Ein Fenster auf der Vorderseite der Pumpeneinheit gibt darüber hinaus den Blick auf eine Strömungsanzeige mit weißer Turbine frei.

Der Threadripper-Sockel bleibt außen vor

Während die Bodenplatte des Kühlers aus vernickeltem Kupfer besteht, führen die 360 respektive 400 Millimeter langen, mit Nylon umwickelten Schläuche zu einem Aluminium-Radiator. Zu dessen Kühlung setzt Cougar auf die eigenen Lüfter der Vortex-Omega-Serie. Die hydraulisch gelagerten Gebläse lassen sich per PWM-Anschluss im Bereich von 600 bis 1.800 Umdrehungen regeln und verursachen bei maximaler Drehzahl einen Schalldruckpegel von rund 37 Dezibel(A).

Neben den Intel-Sockeln LGA 115x, 1366, 2011 und 2066 werden die AMD-Sockeln FM1, FM2, AM2, AM3 und AM4 unterstützt. Lediglich auf dem großen Threadripper-Sockel TR4 kann die Cougar Helor nicht montiert werden.

Verfügbarkeit unbekannt

Bisher hat sich Cougar weder zur Verfügbarkeit der Wasserkühlung, noch zur unverbindlichen Preisempfehlung geäußert. Auch der Preisvergleich listet Helor 240 und Helor 360 noch nicht. Vergleichbare Konkurrenzprodukte wie beispielsweise Corsairs H-Serie oder Deepcools GamerStorm Castle bewegen sich bei Marktpreisen von 140 und 180 Euro für 240 respektive 360 Millimeter große Radiatoren.

Cougar Helor (240) Cougar Helor (360)
Radiator (L × B × H): 277 × 120 × 27 mm 394 × 120 × 27 mm
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: 360 mm 400 mm
Ausgleichsbehälter:
Pumpe: ? – 2.700 U/min
Lebensdauer (MTBF): ?
Anschluss: 3-Pin/USB
Position: in Kühler integriert
Verbrauch: 3,4 Watt
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
Hydraulisch
600 – 1.800 U/min
? – 133,2 m³/h
? – 2,4 H²O
? – 37,1 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
3 × 120 × 120 × 25 mm
Hydraulisch
600 – 1.800 U/min
? – 133,2 m³/h
? – 2,4 H²O
? – 37,1 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung
Lüftersteuerung: Software-Konfiguration
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4/AM3(+)/AM2(+)/FM2/FM1
Intel: LGA 2011(-3)/2066/1366/115x/775
Preis: