Neubesetzung: Intel ernennt Interim-CEO Bob Swan zum Vollzeitchef

Volker Rißka 62 Kommentare
Neubesetzung: Intel ernennt Interim-CEO Bob Swan zum Vollzeitchef
Bild: Intel

Nach sieben Monaten als Übergangslösung wird der eigentlich als Chief Financial Officer (CFO) angestellte Bob Swan der neue Chief Executive Officer (CEO) von Intel. Der 58-jährige wird der siebte Chef des Unternehmens.

Vom Übergangs- zum Vollzeit-CEO

In den letzten sieben Monaten konnte er sich in den Posten einleben und gewann deutlich mehr Verständnis für das Unternehmen, sowohl was die Möglichkeiten als auch was die Herausforderungen, die Belegschaft und die Kundschaft angeht, erklärt Swan in seiner Antrittsrede. Wenngleich sich Swan in den Monaten stets bedeckt hielt und sogar betonte, er wolle den Job nicht unbedingt, nahm er ihn letztlich doch an, als der Aufsichtsrat an ihn herantrat. In seiner Ansprache an die Mitarbeiter, Partner und Kunden schwört er die Belegschaft von Intel als eine Gemeinschaft („One Intel“) ein, die mutig und furchtlos sein soll gegenüber den Herausforderungen, die da kommen.

Swan ist letztlich die Wahl, die viele Beobachter insbesondere zu Beginn der Suche nach einem neuen Chef am wenigsten erwartet hätten und lange auch nicht zu erwarten war, da andere hochkarätige Namen immer wieder genannt wurden, der Konzern aber viele Monate keine Entscheidung treffen konnte. Swan hatte in seiner bisherigen Karriere primär Positionen im Finanzbereich inne. 2016 übernahm er die Rolle als CFO bei Intel, neun Jahre war er CFO von eBay, zudem CFO von Electronic Data Systems und TRW, außerdem CFO, COO und CEO der Webvan Group. Seine Karriere begann er beim Riesen General Electric, wo er 15 Jahre ebenfalls primär in Positionen im Finanzbereich angestellt war. Bob Swan ist damit ein nahezu komplettes Gegenstück zum über eine Affäre in der Firma gestolperte Vorgänger Brian Krzanich, der als Ingenieur aus der Fertigung bei Intel kam. Mit Spannung darf nun erwartet werden, wie sich die Neugestaltung in Zukunft auswirkt. An der Börse wurde es gemischt aufgenommen, vor Handelsstart stand die Aktie an der Wall Street zwei Prozent im Minus.

Die Suche nach einem CFO beginnt

Den bisherigen Job als CFO hat Intel noch nicht neu besetzt, er wird derzeit sowohl intern als auch extern ausgeschrieben. Todd Underwood aus dem gleichen Bereich wird die Rolle vorübergehend als Interim-CFO übernehmen respektive weiterführen.