Ein Jahr vor dem Aus: Microsoft streicht erste Funktionen aus Windows 7

Frank Hüber 197 Kommentare
Ein Jahr vor dem Aus: Microsoft streicht erste Funktionen aus Windows 7

Ein Jahr vor dem Ende des erweiterten Supports für Windows 7, woraufhin es selbst keine kritischen Sicherheitsupdates mehr geben wird, streicht Microsoft erste Funktionen aus dem Betriebssystem. Microsoft deaktiviert eine Funktion des Windows Media Players für Windows 7 und Windows Media Centers für Windows 7, 8 und 8.1.

Demnach hat Microsoft vor zwei Tagen ein Support-Dokument angepasst, welches sich auf Metadaten im Media Player für Windows 7 und das Media Center für Windows 7, 8 und 8.1 bezieht. Auf diesen Betriebssystemen werde der Media Player keine neuen Metadaten mehr erhalten. Darunter fallen beispielsweise Informationen zu abgespielter Musik und wiedergegebenen Filmen wie das CD-Cover, Künstler, Songwriter, Regisseure und Darsteller.

Going forward, you may be unable to view information (metadata) such as the title, genre, and artist for songs, and the director, actors, cover art, and TV guide for movies in Windows Media Center and Windows Media Player. After looking at customer feedback and usage data, Microsoft decided to discontinue this service. This means that new metadata won’t be updated on media players that are installed on your Windows device. However, any information that’s already been downloaded will still be available.

Microsoft

Metadaten, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt heruntergeladen wurden, bleiben ebenso wie die grundsätzliche Funktionalität des Media Players und Media Centers erhalten, so Microsoft. Die Änderung basiere auf dem Feedback der Kunden und deren Nutzungsverhalten, so Microsoft, was für eine seltene Nutzung der Informationen stehen könnte – den meisten Nutzern dürfte die Änderung in der Tat nicht auffallen.

Änderungen im Media Player nur für Windows 7

Nicht plausibel ist dann allerdings, warum genau dieselbe Funktion des Betrachtens und Herunterladens von Metadaten und die Bereitstellung neuer Metadaten durch Microsoft im Windows Media Player für Windows 8 und 8.1 sowie Windows 10 erhalten bleibt. Befürchtungen, wonach viele Entwickler Windows 7 schon vor dem Ende des Support-Zeitraums nicht mehr unterstützen könnten, befeuert Microsoft somit selbst.

Windows Media Version Betriebssystem Von der Änderung betroffen?
Windows Media Center
Windows 8.1 Ja
Windows 8 Ja
Windows 7 Ja
Windows Media Player
Windows 10 Nein
Windows 8.1 Nein
Windows 8 Nein
Windows 7 Ja

Bislang war der Windows Media Player unter Windows 7 sogar leistungsfähiger als unter Windows 10, denn die Möglichkeit des Abspielens einer DVD im Windows Media Player ist für Windows 10 ein Add-On für 15 US-Dollar, während sie in Windows 7 noch enthalten ist.