GeForce GTX 1660 Ti: Händler nennen Spezifikationen, AIDA64 TU116

Michael Günsch 316 Kommentare
GeForce GTX 1660 Ti: Händler nennen Spezifikationen, AIDA64 TU116
Bild: Nvidia

Im russischen Online-Handel finden sich erste Einträge zur kommenden GeForce GTX 1660 Ti von Nvidia. Die dort genannten Spezifikationen decken sich mit den bisherigen Gerüchten. Dass Nvidia mit TU116 einen neuen Turing-Chip einsetzt, deutet auch eine neue Version der Systemsoftware AIDA64 an.

Diverse Einträge im russischen Online-Handel nennen eine Palit GeForce GTX 1660 Ti StormX. Die Webseiten sind zum Teil nur noch über den Webcache von Google in ursprünglicher Form erreichbar.

Russischer Händler listet GeForce GTX 1660 Ti von Palit
Russischer Händler listet GeForce GTX 1660 Ti von Palit (Bild: DNS Shop (offline))

Der Grafikkarte werden 1.536 ALUs, 96 TMUs und über ein 192-Bit-Interface angebundene 6 GB GDDR6-Speicher nachgesagt. Der Grafikchip soll mit 1.500 MHz Basistakt arbeiten, eine Turbo-Frequenz von 1.770 MHz wird für das Palit-Modell genannt. Eine übertaktete Version soll laut VideoCardz bis zu 1.815 MHz bieten. Der GDDR6-Speicher soll mit 6.000 MHz arbeiten, was deutlich unter den 7.000 MHz der GeForce RTX 2060 liegt. Die Informationen decken sich weitgehend mit den bisherigen Gerüchten zur GTX 1660 Ti.

AIDA64 lernt Nvidia TU116 kennen

Schon lange wird vermutet, dass sich hinter den Spezifikationen der GTX 1660 Ti ein neuer Turing-Chip verbirgt. Die Rede ist vom TU116, der als erster Ableger der Turing-Architektur ohne die neuen Recheneinheiten für Raytracing auskommen muss, weshalb die Grafikkarte auch wieder unter dem Präfix „GeForce GTX“ und nicht „GeForce RTX“ erscheint. Die Existenz des TU116 wird vom Systemtool AIDA64 indirekt bestätigt, das für die neue Beta-Version 5.99.4944 explizit „Nvidia TU116“ nennt.

AIDA64 Beta lernt TU116 kennen
AIDA64 Beta lernt TU116 kennen

Preise und Termine für GTX 1660 (Ti) und GTX 1650

Nach Informationen von HardOCP soll die GeForce GTX 1660 Ti am 15. Februar 2019 für 279 US-Dollar erscheinen. Anfang März sollen die GeForce GTX 1660 für 229 US-Dollar und Ende März die GeForce GTX 1650 für 179 US-Dollar folgen. Bei der GTX 1660 wird eine auf 1.280 ALUs abgespeckte Version des TU116 erwartet, die mit 3 GB oder 6 GB GDDR5-Speicher kombiniert werde. Zur GTX 1650 liegen noch fast keine Informationen vor.

GeForce GTX 1660 Ti GeForce GTX 1660 GeForce GTX 1650 GeForce RTX 2060
GPU TU116 ? TU106
ALUs 1.536 1.280 ? 1.920
GPU-Takt (Basis) ~1.500 MHz ? ? 1.365 MHz
Speicher 6 GB GDDR6 6 GB/3 GB GDDR5 ? 6 GB GDDR6
Speichertakt 6.000 MHz ? ? 7.000 MHz
Speicherinterface 192 Bit 192 Bit ? 192 Bit
Preis (Marktstart) 279 USD 229 USD 179 USD 349 USD
Marktstart 15. Februar 2019 Anfang März 2019 Ende März 2019 7. Januar 2019
Update 11.02.2019 10:25 Uhr

Erste GeForce GTX 1660 Ti haben wenige Tage vor dem mutmaßlichen Marktstart offensichtlich den Handel erreicht. Fotos eines Kartons einer Variante von Galax räumen auch die allerletzten Zweifel an der Existenz dieser neuen GeForce GTX auf Basis von Turing aus.

Auch der europäische Online-Handel macht sich bereit für den Marktstart: Im Preisvergleich finden sich die Zotac Gaming GeForce GTX 1660 Ti Twin Fan und die Zotac Gaming GeForce GTX 1660 Ti AMP. Inwieweit die Preise von rund 333 Euro und 359 Euro dem tatsächlichen Preisniveau der neuen GeForce-Grafikkarte entsprechen, bleibt abzuwarten.

Die GeForce GTX 1660 Ti ist Wirklichkeit
Die GeForce GTX 1660 Ti ist Wirklichkeit (Bild: via Imgur)
Update 11.02.2019 17:25 Uhr

VideoCardz hat Produktabbildungen von den Modellen Palit GeForce GTX 1660 Ti StormX (OC) und EVGA GeForce GTX 1660 Ti XC publiziert. Bei beiden handelt es sich um kompakte Lösungen mit einem einzelnen Lüfter.

Den Termin für die Veröffentlichung der GeForce GTX 1660 Ti gibt die Website nun mit dem 22. Februar 2019 an. Dies wäre eine Woche später als zuvor erwartet wurde.

Update 14.02.2019 07:51 Uhr

Bei der Eurasischen Wirtschaftskommission Евразийская экономическая комиссия, die bereits in den letzten Monaten immer neue Produkte als erste listete, werden auch GeForce GTX 1660 Ti mit 3 GByte Speicher geführt. Anscheinend wird das Portfolio an 1660 sehr groß ausfallen, ob jede Karte von Asus aber auch in jedem Markt präsent sein wird, muss sich noch zeigen.

Diverse Asus-Karten auf Basis der 1660 Ti
Diverse Asus-Karten auf Basis der 1660 Ti (Bild: Евразийская экономическая комиссия)
Update 15.02.2019 11:31 Uhr

Weitere Bilder zeigen die MSI-Modelle GTX 1660 Ti Ventus XS, GTX 1660 Ti Armor OC und GTX 1660 Ti Gaming Z. VideoCardz zeigt zudem ein Foto, das den Einsatz der TU116-GPU bestätigen soll.

Update 18.02.2019 10:50 Uhr

Weitere Bilder zeigen Custom-Designs von Gigabyte. Die GTX 1660 Ti Gaming OC ist demnach mit einem langen Kühler mit drei Lüftern bestückt. Amazon nennt den 22. Februar als bereits erwarteten Erscheinungstermin.

Derweil bescheinigt ein Eintrag in der FF15-Benchmark-Datenbank der GeForce GTX 1660 Ti eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1070. Die 279 US-Dollar als offizielle Preisempfehlung von Nvidia will VideoCardz bestätigt haben. Partnerkarten mit opulenter Ausstattung wie das oben genannte Gigabyte-Modell werden aber voraussichtlich mehr als 300 US-Dollar/Euro kosten.