Logitech G935, G635, G432, G332: Vier neue Gaming-Headsets mit teils RGB-Beleuchtung

Nicolas La Rocco 89 Kommentare
Logitech G935, G635, G432, G332: Vier neue Gaming-Headsets mit teils RGB-Beleuchtung
Bild: Logitech

Logitech erweitert das Angebot an Gaming-Headsets um vier neue Lösungen der G-Serie, darunter befindet sich mit dem G935 ein neues kabelloses 7.1-Flaggschiff samt obligatorischer RGB-Beleuchtung. Das G635 ist der kabelgebundene Gegenspieler und bietet ebenfalls RGB-Support. G432 und G332 richten sich an Battle-Royale-Spieler.

Neues Topmodell im Headset-Sortiment von Logitech ist das kabellose G935 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 189 Euro. Logitech verspricht einen „überragenden kabellosen Sound“, der durch zwei neue Pro-G 50-mm-Audiotreiber sichergestellt werden soll, die aus einem Hybrid-Mesh-Material hergestellt werden. Neben einem „runden Klang“ soll das Headset vor allem tiefe Bässe bieten. Ein weiterentwickeltes 6-mm-Mikrofon soll eine bessere kabellose Leistung erbringen. Der Surround-Sound soll über die DTS-Technologie Headphone:X sichergestellt werden.

Beleuchtung genauso wichtig wie Klang

Nur der Klang scheint bei Gaming-Headsets nicht mehr wichtig zu sein. Deshalb stattet Logitech das G935 mit der sogenannten Lightsync-Technologie aus, einer dynamischen und anpassbaren RGB-Beleuchtung, die sich mit Spielen, Videos oder Musik synchronisiert. Jede Farbe soll sich durch den Anwender so konfigurieren lassen, dass sie zur Beleuchtung von Tastaturen, Mäusen und anderen Headsets passt.

Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden

Während die Ohrpolster des G933 noch aus vergleichsweise rauem Stoff gefertigt wurden, setzt das G935 auf Ohrpolster aus Kunstleder. Das G935 ist neben der Nutzung am PC auch zu Konsolen und Mobilgeräten kompatibel und soll eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden bieten. Die Personalisierung des Headsets, etwa für verschiedene Soundprofile, ist über die Software Logitech G Hub und die G-Tasten am Headset möglich. Außerdem gibt es eine Lautstärkeregelung direkt am Headset.

Mit einer Preisempfehlung von 149 Euro etwas günstiger ist das G635, das der kabelgebundene Ableger des G935 ist, der ansonsten aber die gleichen Features bietet.

G432 und G332 für Battle-Royale-Spieler

Nochmals günstiger sind das G432 zum unverbindlichen Preis von 79,99 Euro und das G332 für empfohlene 59,99 Euro. Mit den Headsets will Logitech laut eigener Beschreibung hauptsächlich Battle-Royal-Spieler ansprechen. Das G432 ist ein 7.1-Headset mit zwei 50-mm-Treibern und DTS Headphone:X. Das Headset ist mit drehbaren Ohrpolstern aus Kunstleder sowie einem 6-mm-Mikrofon ausgestattet, das sich beim Hochklappen stummschaltet, und ebenfalls für multiple Plattformen geeignet.

Das G332 ist ein klassisches Stereo-Gaming-Headset, das über Komfort und Qualität punkten soll und das über den vergleichsweise niedrigen Preis als Einsteigermodell konzipiert wurde. Alle vier Headsets sollen ab Ende Februar verfügbar sein.