Akasa Turing: Passiv-Gehäuse für Bean-Canyon-NUC im Turm-Aufbau

Frank Meyer 14 Kommentare
Akasa Turing: Passiv-Gehäuse für Bean-Canyon-NUC im Turm-Aufbau
Bild: Akasa

Als erste echte Neuentwicklung seit etlichen Jahren präsentiert Akasa das Turing getaufte PC-Gehäuse für Intels NUC-Plattform der 8. Generation (Bean Canyon). Eine passive Kühlung ist weiterhin fester Bestandteil der Akasa-Philosophie, weshalb auch das in Turm-Bauweise konzipierte Turing die Abwärme lüfterlos bewältigt.

Alu-Gehäuse in edler Würfel-Tower-Bauweise

Anders als in den bisher erhältlichen Akasa-Gehäusen mit lüfterlosem Kühlaufbau für Intels NUC-Boards setzt das Turing getaufte Alu-Case auf eine Quader-Bauform anstatt auf eine möglichst flache Silhouette, wie beispielsweise das ebenfalls zu Coffee-Lake-NUCs kompatible Plato X8. Bei Abmessungen von 95 × 113,5 × 247,9 mm (B × T × H) ist das Akasa Turing kompatibel zur aktuellen Generation der Mini-Platinen mit Coffee-Lake-SoC, Codename „Bean Canyon“. Wie bislang bei Akasa üblich kühlt auch das aus Aluminium gefertigte Modell Turing (A-NUC45-A1B / A-NUC45-M1B) alle aktuellen NUCs mit Core i3, Core i5 und Core i7 mit bis zu 28 Watt TDP lüfterlos. Unterstützt werden namentlich die NUC-Platinen und -Kits NUC8i7BEH, NUC8i5BE, NUC8i5BEH, NUC8i3BEK, NUC8i3BEH.

Akasa Turing

Eine Vielzahl an Lamellen bieten für die Abwärme mehr Fläche

Neben der NUC-Platine samt des aufgelöteten SoC (Core i3-8109U, Core i5-8259U oder Core i7-8559U), der die erzeugte Abwärme mittels eines aufgeschraubten Kühlblocks aus Aluminium an die mit etlichen Finnen bestückten Außenwände des Gehäuses abgeben kann, besitzt auch das Turing zusätzlich eine Aufnahme für ein Laufwerk im 2,5-Zoll-Format mit einer maximalen Bauhöhe von 9,5 Millimetern.

Akasa Turing
Akasa Turing (Bild: Akasa)

An der Gehäusefront befindet sich der Power-Button, eine Aussparung für die HDD-LED und der Infrarot-Empfänger sowie zwei Öffnungen für USB-Buchsen (USB Typ A). Die Rückseite des Turing-Gehäuses prägen mittig angeordnete Öffnungen, die die für NUC-Platinen der 8. Generation übliche Anschlüsse des I/O-Panels durchführen. Dazu gehören weitere USB-Ports (USB Typ A, USB Typ C), Gigabit-LAN, HDMI-Anschluss und WLAN-Antennen.

Preis und Verfügbarkeit

Wann und zu welchem Preis Akasa das neu entwickelte Turing-Gehäuse in den Handel zu bringen plant, ist aktuell nicht von offizieller Seite bekannt. Die in diesem Segment zumeist gut informierte Seite FanlessTech nennt als mögliche Preisempfehlung 105 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und einen Marktstart in der kommenden Woche. Demnach würde Akasa das Turing hierzulande für knapp 125 Euro in den Verkauf bringen. Das zu Intel-NUCs der 8. Generation (Bean Canyon) ebenfalls kompatible Alu-Gehäuse Akasa Plato X8 wird derzeit für rund 120 Euro im Preisvergleich gelistet.