Nighthawk Pro Gaming XR300: Netgears WLAN-ac Gaming-Router ab 199 Euro lieferbar

Frank Meyer 56 Kommentare
Nighthawk Pro Gaming XR300: Netgears WLAN-ac Gaming-Router ab 199 Euro lieferbar
Bild: Netgear

Der jüngste Neuzugang in Netgears WLAN-Router-Familie für Spieler Nighthawk Pro Gaming trägt den Zusatz XR300 und rundet das bisherige Aufgebot der Modelle XR500 und XR700 nach unten ab. Das Dual-Band-Modell funkt nach den Standards WLAN 802.11ac (WiFi 5) und 802.11n (WiFi 4) mit MU-MIMO und ist nun ab 199 Euro im Handel.

Dual Band mit MU-MIMO und Beamforming+ für niedrigen Ping

Im Gegensatz zu den beiden bisher erhältlichen Router-Modellen der Nighthawk-Pro-Gaming-Serie, XR500 und XR700 hat Netgear beim jüngsten Neuzugang auf eine besonders auffällige Optik verzichtet und am Budget-Modell speziell für Spieler Nighthawk Pro Gaming XR300 anstatt vier nur noch drei externe Antennen verbaut. Außerdem reduziert Netgear beim XR300 wie üblich im Vergleich auch die Funkleistung, weshalb das neue Dual-Band-Modell im ac-Frequenzband (WiFi 5) eine maximale Übertragungsrate von 1.300 Mbit/s bietet und nach n-Standard Daten mit maximal 450 Mbit/s übertragen kann.

Als Besonderheit der gesamten Produktfamilie soll auch der XR300 mit einem im Vergleich zu anderen Routern der Leistungsklasse latenzarmen Datenfluss punkten und auf niedrige Pingzeiten hin optimiert sein. Die bessere Datenübertragung soll beispielsweise ein im Betriebssystem des Routers (DumaOS) verankerte „Geo Filter“ ermöglichen, welcher je nach Standort die nächstgelegenen Server des Spiels versucht zu nutzen oder die kürzeste Distanz zu anderen Onlinespielern herstellt. So soll der Ping vergleichsweise niedrig ausfallen und der Datenaustausch unterbrechungsfrei bleiben.

Netgear Nighthawk Pro Gaming XR300

Für die kabelgebundene Datenübertragung sind am 285 × 183 × 62 mm (B × T × H) messenden Netgear Nighthawk Pro Gaming XR300 neben dem obligatorischen WAN-Anschluss für die Verbindung mit dem Internet noch vier klassische Gigabit-LAN-Ports verbaut. USB-Sticks und externe Datenträger können an einem USB-3.0-Port (Typ A) angeschlossen werden.

XR300 kostet 199 Euro, XR500 noch 250 Euro

Der Netgear Nighthawk Pro Gaming XR300 ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 US-Dollar (vor Steuern) angegeben und auch hierzulande ab sofort erhältlich. Ein erster Händler bietet den neuen Gaming-Router als sofort lieferbar für 199 Euro an. Das darüber angesiedelte Schwestermodell Nighthawk Pro Gaming XR500, welches bereits Mitte 2018 in den Handel gekommen ist und höhere Übertragungsraten via Funk bietet, kostet mit wenig Preisverfall aktuell immer noch rund 250 Euro.