World of Tanks Update 1.5: Neues Premiumkonto und umfangreiche Anpassungen

Jan Lehmann 206 Kommentare
World of Tanks Update 1.5: Neues Premiumkonto und umfangreiche Anpassungen
Bild: Wargaming

Rund ein Jahr nach dem Patch 1.0 erfährt der Panzer-Shooter World of Tanks mit dem Update 1.5 die nächste größere Veränderung. Neben neuen Panzern und Anpassungen werden auch Spielinterna wie etwa das Premiumkonto abgeändert.

Umstrukturierung des Premiumkontos

Mit dem Update nimmt sich Publisher Wargaming vor allem dem kostenpflichtigen Premiumkonto an, mit dem in Gefechten zusätzliche Erfahrung und Ingame-Währung geniert wird. War es bislang möglich, das Premiumkonto für alle Wargaming-Titel (World of Tanks, World of Warships und World of Warplanes) zu nutzen, gliedert Wargaming nun den Panzerableger mit einer separaten Premiummitgliedschaft für World of Tanks aus.

Das bisherige Premiumkonto dient so künftig den Titeln World of Warships und Warplanes. Ungeachtet dessen, dass Wargaming dieses Vorgehen als „freundlicher, handlicher und leichter“ deklariert, sind die eigentlichen Beweggründe hierfür schnell ersichtlich. Da es sich bei allen Spielen um Free-to-play-Titel handelt, wird die Umsatzmaximierung angestrebt.

Kosten und Übergangsregelung

Auf der Kostenseite stehen für den Spieler die identischen Preise wie bisher, sodass ein Tag Premiumspielzeit für 250 Gold respektive 1,09 Euro erworben werden kann. Spieler, die zusätzlich noch einen weiteren Titel mitsamt Premiumstatus spielen wollen, werden mithin doppelt zur Kasse geben.

Derzeit aktivierte oder noch lagernde Premiumspielzeit wird im Zuge einer Übergangsregelung automatisch übernommen. Die Spieler erhalten hierbei das reguläre Premiumkonto für World of Warships und Warplanes und zusätzlich die Premiummitgliedschaft für World of Tanks. Wie lang diese Übergangsfrist vorgesehen ist, nennt Wargaming derweil noch nicht.

World-of-Tanks-Premiumkonto mit neuen Zugaben

Als weitere Neuerung des Premiummodells wird jenes mit neuen Boni ausgestattet. Neben der ohnehin bereits erhöhten Generierung von Erfahrungs- und Kreditpunkten bringt das neue WoT-Premiumkonto einen anwendbaren Erfahrungsmodifikator mit, der die dreifache Menge an Erfahrungspunkten geben soll. Auf Nachfrage erklärt Wargaming, dass der „EP-Modifikator“ fünf mal täglich nach einem Gefecht eingesetzt werden kann. Er ist somit nicht automatisch aktiviert und kann beispielsweise nach einer guten Runde eingesetzt werden.

Die neu eingeführte „Eiserne Reserve“ gibt einen weiteren Bonus und bezieht sich auf die im Gefecht verdienten Kreditpunkte. Der Spieler erhält zusätzliche 10 Prozent auf die verdienten Credits, die indes auf ein gesondertes Konto (Safe) überwiesen und anschließend nach sieben Tagen ausgezahlt werden. Darüber hinaus werden Premium-Spieler mit besonderen Aufträgen bedacht.

Allgemeine Neuerungen mit dem Update 1.5

Mit Freunden spielen wird künftig mehr belohnt

Ungeachtet der Änderungen am Premiummodel wird das Spielen im Zug künftig dahingehend umgestaltet, dass es unabhängig von der Fahrzeugstufe und vom Gefechtsausgang stets 15 Prozent mehr Erfahrungspunkte bringt. Hat mindestens ein Spieler im Zug zudem ein Premiumkonto, gibt es zusätzlich für jenen 15 Prozent und für die übrigen Zugmitglieder ohne Premiummitgliedschaft 10 Prozent mehr Kreditpunkte.

Kartenausschluss fortan möglich

Seitens der Spielerschaft schon seit längerem gewünscht, bringt das Update auf 1.5 nunmehr die Möglichkeit, bestimmte Karten abzuwählen. Spieler ohne Premiumkonto können künftig eine Karte und Premium-Spieler maximal zwei Karten ausschließen.

Anpassungen von Panzern

Bei den Streitkräften widmet sich Wargaming beim aktuellen Update insbesondere den schwedischen Panzern. Neben der Überarbeitung der schweren Panzer Emil I (Tier 8), Emil II (Tier 9) und Kranvagn (Tier 10) fügt der Publisher drei neue mittlere Panzer ab Stufe 8 hinzu. Als Besonderheit verfügen die neuen Panzer über eine automatische hydropneumatische Aufhängung, sodass die Panzerwanne bei einer Geschwindigkeit von unter 10 km/h angewinkelt wird.

Außerdem wird die Klasse der Selbstfahrlafetten (Artillerie) umfassend angepasst. Details hierzu erläutert Wargaming in einem gesonderten Blogeintrag.

Die Umstellung auf das Update 1.5 erfolgte am heutigen Morgen. Für die Ausfallzeiten erhalten Spieler mit einem bestehenden Premiumkonto zusätzliche 24 Stunden Premium-Spielzeit als Wiedergutmachung.