Deutsche Telekom: 5G-Tarife sind da, das Netz noch nicht

Sven Bauduin 111 Kommentare
Deutsche Telekom: 5G-Tarife sind da, das Netz noch nicht
Bild: Deutsche Telekom

Obwohl die Deutsche Telekom bereits die ersten 5G-fähigen Mobilfunktarife anbietet, erfolgt die Freischaltung entspre­chend der Ausbau­planung erst ab Herbst dieses Jahres. Zwar hat der Netzbetreiber die für 5G vorge­sehenen Frequenzen bereits erstei­gert, diese müssen aber noch durch die Regulierungsbehörde zugeteilt werden.

5G-Ready-Tarife vorerst nur mit LTE Max

Nachdem das Unternehmen aus Bonn gerade erst eine neue Debatte zum Breitbandausbau in Deutschland starten will und sich oft zu Unrecht in der Kritik sieht, kommt es nun zu einigen Irritationen hinsichtlich der ersten 5G-Mobilfunktarife. Zwar bietet die Telekom seinen Kunden bereits zwei 5G-Ready-Tarife ab 74,95 Euro an, aber bereits die Fußnote weist darauf hin, dass die Freischaltung voraussichtlich erst im vierten Quartal 2019 erfolgen wird. Bis Herbst dieses Jahres erhalten 5G-Kunden deshalb maximal LTE mit Übertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream.

300 5G Antennen in sechs deutschen Großstädten

Spätestens im Herbst 2019 soll es dann automatisch mit der Freischaltung von 5G losgehen, zumindest in den ersten sechs deutschen Großstädten. Zunächst in Berlin und Bonn, dann folgen Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München. In den nächsten 18 Monaten sollen die 20 größten Städte Deutschlands mit 5G angebunden werden, so die Telekom.

Aktuell betreibt die Deutsche Telekom zwar bereits erste 5G-Testnetze (unter anderem in Bonn), diese werden allerdings auf speziell für diesen Zweck zugeteilten Frequenzen betrieben und besitzen zudem nur eine begrenzte Sendeleistung.

Telekom stellt früheren Starttermin in Aussicht

Wie die Pressestelle des Unternehmens bekanntgab, rechnet die Telekom damit, dass die 5G-Frequenzen bereits in den nächsten Wochen durch die zuständige Regulierungsbehörde zugeteilt werden. In dem Fall soll der neue Mobilfunkstandard bereits früher seine Premiere beim Kunden feiern. Die Telekom wies noch einmal darauf hin, dass 5G zum Start nur sehr eingeschränkt verfügbar sei, worauf die Verkäufer auch im Kundengespräch hinweisen würden. Auf der offiziellen Webseite der 5G-Ready-Tarife und des HTC 5G Hub finden sich solche Hinweise allerdings nicht oder wenn, dann gut versteckt in den Fußnoten.

Keine Angaben zur maximalen Übertragungsrate

Zwar hat die Deutsche Telekom auf Nachfrage erklärt, dass der Uplink in den neuen 5G-Tarifen bei 100 Mbit/s liegen wird, zum Thema Downlink schweigt sich der Konzern allerdings noch aus. Die für LTE Max typischen Werte von 300 Mbit/s werden in manchen Großstädten zwar bereits leicht übertroffen, konkrete Zahlen werden indes nicht genannt. In ihrem 5G-Special sieht sich die Deutsche Telekom allerdings startklar für 5G in Deutschland.