In eigener Sache: ComputerBase Pro nicht mehr per Bitcoin bezahlbar

Jan-Frederik Timm
98 Kommentare
In eigener Sache: ComputerBase Pro nicht mehr per Bitcoin bezahlbar

ComputerBase Pro, die werbefreie und dennoch finanziell die Redaktion unterstützende Variante von ComputerBase, kann ab sofort nur noch per PayPal oder Überweisung bezahlt werden. Bitcoin wird hingegen nicht mehr akzeptiert, weil der Dienstleister BitPay in Ermangelung einer Lizenz in Deutschland vorerst nicht mehr aktiv ist.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

Die meisten Nutzer von ComputerBase Pro begleichen ihre Rechnung mit PayPal, danach folgt die Bezahlmethode Überweisung. Dennoch bedauert die Redaktion, den immer wieder von einzelnen Lesern genutzten dritten Weg vorerst nicht mehr anbieten zu können.