Amazon Music HD: Musikstreaming mit bis zu 24 Bit bei 192 kHz ab 13 Euro

Nicolas La Rocco 148 Kommentare
Amazon Music HD: Musikstreaming mit bis zu 24 Bit bei 192 kHz ab 13 Euro
Bild: Amazon

Amazon startet heute mit einem neuen Musikstreaming-Angebot in den Markt, das sich gegenüber Konkurrenten wie Deezer oder Tidal behaupten will, indem es ebenfalls verlustfreies Streaming in einer höheren als der üblichen Qualität bietet. Amazon Music HD bietet mit 16 Bit und 44,1 kHz sowie 24 Bit und 192 kHz zwei neue Stufen.

Amazon Music HD wird zu unterschiedlichen Preisen angeboten, die davon beeinflusst werden, ob man Neukunde ist, zuvor Nutzer von Amazon Music Unlimited war oder Prime nutzt. Neukunden mit Prime-Mitgliedschaft zahlen für Amazon Music HD 12,99 Euro pro Monat, für normale Amazon-Kunden steigt der Preis auf 14,99 Euro, für Familien auf 19,99 Euro. Nutzer des zuvor angebotenen Musikstreamings ohne HD-Qualität, die dafür 7,99 Euro (Prime) oder 9,99 Euro (ohne Prime) zahlen mussten, können sich für einen Aufpreis von jeweils 5 Euro auf das neue Abo umstellen lassen.

90 Tage kostenfrei umstellen lassen

Kunden von Amazon Music Unlimited aus den USA, dem Vereinigten Königreich, Deutschland sowie Japan können sich für 90 Tage ohne zusätzliche Kosten auf das neue Amazon Music HD umstellen lassen und nach diesem Testzeitraum bei Nichtgefallen wieder ein Downgrade auf den normalen Abodienst durchführen.

Bis zu 24 Bit bei 192 kHz

Amazons eigenen Angaben zufolge bietet Amazon Music HD mehr als 50 Millionen Songs in verlustfreier HD-Qualität an, Angaben zum verwendeten Codec wie AAC, MP3 oder Vorbis fehlen. HD-Qualität definiert Amazon mit einer Samplingtiefe von 16 Bit bei einer Abtastrate von 44,1 kHz, was CD-Qualität entspricht. Millionen weitere Songs, so Amazon, sollen zudem in Ultra-HD-Qualität vorliegen, was für 24 Bit bei 192 kHz steht.

Bis zu 3.730 kbit/s oder 12 MB pro Minute

Für die Qualitätsstufe HD gibt Amazon eine durchschnittliche Bitrate von 850 kbit/s an, bei Ultra HD sind es durchschnittlich 3.730 kbit/s. Entsprechend sollten laut Amazon Internetverbindungen mit 1,5 Mbit/s bis 2 Mbit/s für HD-Qualität und 5 Mbit/s bis 10 Mbit/s für Ultra-HD-Qualität verwendet werden. Bis zu 5,5 MB respektive 12 MB pro Minute sollen im Durchschnitt verbraucht werden. Mehr zum Thema Amazon Music HD und zu unterstützten Geräten liefern neue FAQs.

Amazon Music HD
Amazon Music HD (Bild: Amazon)

Beispiele für Lieder in Ultra-HD-Qualität sind Kendrick Lamars „Alright“ und St. Vincents „Digital Witness“. Außerdem hat sich Amazon Neil Young, Verfechter von verlustfrei gespeicherter Musik, als Werbebotschafter ins Boot geholt, der Amazon Music HD als die größte Veränderung seit der Einführung von digitaler Musik vor 40 Jahren lobpreist.

Deezer, Tidal und Qobuz bieten ebenfalls höhere Qualität

Mit seinem neuen Angebot ist Amazon allerdings nicht alleine am Markt. Während Apple und Spotify mit AAC bei 256 kbit/s respektive Vorbis mit 320 kbit/s noch nicht bei verlustfrei komprimierter Musik eingestiegen sind, bieten unter anderem Deezer, Tidal und Qobuz entsprechende Pakete an. Deezer HiFi stellt FLAC bei 16 Bit und 44,1 kHz für monatlich 19,99 Euro zur Verfügung. Tidal HiFi bietet zum gleichen Preis die gleiche Qualität im an und beinhaltet zudem die Masters-Qualitätsstufe im MQA-Format mit 24 Bit bei 96 kHz. Bei Qobuz werden im Paket Hi-Fi FLAC mit 16 Bit und 44,1 kHz für monatlich 19,99 Euro oder 199,99 Euro im Jahr sowie im Paket Studio für 5 Euro (Monat) respektive 50 Euro (Jahr) mehr FLAC mit 24 Bit bei 192 kHz angeboten.