AMD Ryzen 3000: Neue BIOS mit AGESA 1.0.0.4 heben Boost-Takt weiter an

Sven Bauduin 304 Kommentare
AMD Ryzen 3000: Neue BIOS mit AGESA 1.0.0.4 heben Boost-Takt weiter an
Bild: AMD

Erst vor kurzem kündigte MSI auf seinem YouTube-Kanal die Veröffentlichung des nächsten AGESA mit neuen Features für November an. Schneller als zuletzt angenommen sind jetzt die ersten BIOS-Updates mit AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 erschienen. Vier Mainboards von ASRock machen den Anfang.

AGESA 1.0.0.4 für X570, X470 und X370

Bei den ersten vier Mainboards, die den neuen AGESA-Code nutzen können, handelt es sich um das ASRock X570 Taichi, das X470 Taichi sowie X370 Taichi und X570 Phantom Gaming X. Außerdem hatte ComputerBase selbst die Möglichkeit, AGESA 1.0.0.4 auf einem ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 zu testen.

Die vier BIOS-Updates wurden vom Computerhändler JZ electronic veröffentlicht, der seinerseits auch einen bedeutenden Beitrag am deutschsprachigen Support für die Mainboards von ASRock liefert. Der Inhaber des Unternehmens, Jörg Zimmermann, ist seit 2005 Community-Mitglied im ComputerBase Forum und unter dem Benutzernamen „J Z“ regelmäßig anzutreffen.

Dass ein deutscher Händler die ersten BIOS-Updates mit AGESA 1.0.0.4 veröffentlichen und zudem mit dem X570, X470 sowie X370 direkt drei Chipsätze bedienen würde, kann durchaus als Überraschung gewertet werden. Offiziell sind die vier neuen BIOS-Versionen noch als Test-Version eingestuft und auch so gekennzeichnet. Die BIOS-Versionen richten sich ausschließlich an AMD Ryzen 3000 und Prozessoren vom Typ Matisse.

ASRock BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.4
Mainboard BIOS-Version AGESA Download
ASRock X570 Phantom Gaming X* Beta-BIOS 2.30 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 Link
X570 Extreme4* Beta-BIOS 2.30 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock X570 Taichi* Beta-BIOS 2.30 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock X470 Taichi* Beta-BIOS 3.71 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock X470 Taichi Ultimate* Beta-BIOS 3.71 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock X370 Taichi* Beta-BIOS 5.91 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4* Beta-BIOS 3.61 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock X470 Gaming-ITX/ac* Beta-BIOS 3.53 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock B450 Gaming-ITX/ac* Beta-BIOS 3.53 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4* Beta-BIOS 3.81 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
ASRock B450 Pro4* Beta-BIOS 3.81 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4
*Test-/Beta-BIOS ausschließlich für AMD Ryzen 3000 (Matisse)

AGESA 1.0.0.4 auf einem X470-Mainboard im Test

Freundlicherweise stellte JZ electronic der Redaktion ein eigens dafür angepasstes Test-BIOS mit AGESA 1.0.0.4 für das ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 zur Verfügung, welches sogleich mit einem AMD Ryzen 7 3800X getestet wurde. Hinsichtlich der maximalen Boost-Frequenzen, ein viel diskutiertes Thema, sollte AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 im Vergleich zu AGESA 1.0.0.3ABBA noch einmal ein kleiner Schritt vorwärts sein.

In einem kurzen Test fiel vor allem der hohe Takt bei Last auf allen acht Kernen auf. Während das gleiche Testsystem mit AGESA 1.0.0.3ABBA die acht Kerne des 3800X auf jeweils 4,275 GHz beschleunigte, konnte das Testsystem mit AGESA 1.0.0.4 noch einmal um 50 MHz zulegen.

Der Takt auf allen Kernen lag im Stabilitätstest von Aida64 und dem Karhu RAM-Test bei 8 × 4,325 GHz. Die maximale Boost-Frequenz auf einem Kern hat sich beim Testsystem nicht geändert und liegt weiterhin bei maximal 4,55 GHz. Alle Tests wurden mit deaktiviertem Precision Boost Overdrive (PBO) und ohne Übertaktung der CPU oder des Arbeitsspeichers durchgeführt. Einzig das XMP-Profil mit Werten von DDR4-3200 CL14-14-14-34 bei 1,35 Volt wurde geladen.

Das Testsystem mit 4,325 GHz „All Core“- und 4,55 GHz „Single Core“-Boost unter AGESA 1.0.0.4
Das Testsystem mit 4,325 GHz „All Core“- und 4,55 GHz „Single Core“-Boost unter AGESA 1.0.0.4

Noch mit alter SMU-Firmware

Insgesamt präsentierte sich der neue AGESA-Code bereits stabil, zu Abstürzen oder anderen Problemen kam es während der Tests nicht. Anzumerken ist jedoch, dass die neue SMU-Firmware 46.54.xx (oder höher) noch kein Bestandteil der neuen AGESA-Version ist, es kommt noch immer die SMU-Firmware 46.53.00 zum Einsatz. Mit den finalen BIOS-Versionen dürfte sich dies jedoch ändern. In AGESA 1.0.0.3ABBA kam bislang die SMU-Firmware 46.49.00 zum Einsatz.

Auch von dem einheitlichen OC-Menü und den mehr als einhundert Verbesserungen, von denen MSI in seiner „MSI Insider Show“ sprach, fehlt bislang noch jede Spur. Gerüchten zufolge sollen diese neuen Funktionen Mainboards mit X570-Chipsatz vorbehalten sein.

Update 23.10.2019 13:44 Uhr

Auch Asus bietet erste Test-/Beta-BIOS mit AGESA 1.0.0.4

Neben ASRock hat auch Asus bereits die ersten Mainboards aus seinem Portfolio mit AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 versorgt, auch wenn sich der Hersteller bislang ausschließlich auf den X570-Chipsatz konzentriert. Vier Mainboards aus der ROG-Serie können somit mit AGESA 1.0.0.4 getestet werden. Auch hier sollte in jedem Fall eine CPU vom Typ AMD Ryzen 3000 („Matisse“) zum Einsatz kommen.

Asus BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.4
Mainboard BIOS-Version AGESA Download
Asus ROG Strix X570-E Gaming* Test-BIOS 1305 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 Link
Asus ROG Strix X570-F Gaming* Test-BIOS 1305 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 Link
Asus ROG Strix X570-I Gaming* Test-BIOS 1305 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 Link
Asus ROG Crosshair Impact* Test-BIOS 0050 AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 Link
*Test-/Beta-BIOS ausschließlich für AMD Ryzen 3000 (Matisse)

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „dominic.e“ für den Hinweis zu diesem Update.

Update 25.10.2019 13:33 Uhr

Weitere Test-/Beta-BIOS von ASRock veröffentlicht

Am heutigen Tag hat JZ Computer erneut vier neue BIOS-Versionen der Test-/Beta-BIOS mit AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.4 für das ASRock X570 Extreme4, X470 Taichi Ultimate, X470 Gaming-ITX/ac sowie B450 Gaming-ITX/ac veröffentlicht. Der Schöpfer der Vorab-Versionen und die Redaktion würden sich über konstruktive Kritik und ein breit gefächertes Feedback aus der ComputerBase-Community sehr freuen.