Bose Sleepbuds: Anti-Schnarch-Kopfhörer mangels Qualität eingestellt

Sven Bauduin 36 Kommentare
Bose Sleepbuds: Anti-Schnarch-Kopfhörer mangels Qualität eingestellt
Bild: Bose

Die „noise-masking“ Sleepbuds von Bose sollen Nutzern dabei helfen, besser zu schlafen. Qualitätsmängel sorgen nun dafür, dass der Hersteller sie einstellt und vorerst ersatzlos aus dem Angebot streicht. Zu oft führten Probleme mit den integrierten Akkus zu Kunden­reklamationen; sie ließen sich oftmals nicht vollständig laden.

Viele Anwender beklagten sich darüber, dass sich die Kopfhörer, die eigentlich über die ganze Nacht hinweg Geräusche unterdrücken sollten, mitten in der Nacht ausschalteten. Da Bose die defekten Geräte zwar untersucht, aber keine Lösung gefunden hat, zieht das Unternehmen nun harte Konsequenzen und stellt die Sleepbuds komplett ein.

Bose bittet seine Kunden, „die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen“ und versichert, „dass sich das Unternehmen auch weiterhin der Entwicklung innovativer Produkte widmen wird, die seine Kunden bei einem besseren Schlaf unterstützen“. Ein Ersatzprodukt für die Sleepbuds sei zur Zeit jedoch noch nicht in Sicht. Zudem entschuldigte sich Bose bei seinen Sleepbuds-Kunden für die unklare Kommunikation.

We're sorry for disappointing you, and we're sorry for not communicating more clearly along the way. We had good intentions, but unless that makes a difference to you, it's not enough. We're ready to hear from you. And we're going to stay right here for as long as you need.

Bose