Google Pixel Buds: AirPods-Konkurrent mit Google Assistant ab 2020

Frank Hüber 43 Kommentare
Google Pixel Buds: AirPods-Konkurrent mit Google Assistant ab 2020
Bild: Google

Mit den neuen Pixel Buds hat Google die zweite Generation seiner kabellosen Ohrhörer vorgestellt, die dieses Mal tatsächlich komplett kabellos sind – auch die beiden Ohrstöpsel werden nicht mehr durch ein Kabel verbunden wie bei dem Vorgänger aus dem Jahr 2017.

Die Transportschale dient auch bei den neuen Pixel Buds als Ladecase und zusätzlicher Akku, über das die Ohrhörer auch unterwegs aufgeladen werden können. Die Ohrhörer sollen mit einer Akkuladung rund fünf Stunden Musikwiedergabe ermöglichen. Das Ladecase, das deutlich runder ausfällt als bei vielen Konkurrenten, fügt noch einmal rund 19 Stunden hinzu, so dass – mit Unterbrechung – insgesamt 24 Stunden lang Musik wiedergegeben werden kann, bevor Ladecase und Ohrhörer wieder eine Steckdose benötigen. Das Ladecase kann dabei auch kabellos aufgeladen werden.

Google Pixel Buds
Google Pixel Buds (Bild: Google)

Besserer Sitz und hohe Reichweite

Im Vergleich zum Vorgänger möchte Google auch den Sitz der Ohrhörer im Ohr verbessert haben – ein häufiger Kritikpunkt der ersten Generation. Anders als bei den AirPods von Apple sitzen die Pixel Buds ähnlich der Amazon Echo Buds nahezu vollständig im Ohr und weisen keinen Stiel auf, der nach unten herausragt. Die Bluetooth-Reichweite soll bis zu 100 Meter betragen. Eine aktive Geräuschunterdrückung wie die Amazon Echo Buds bieten die Google Pixel Buds nicht. Stattdessen soll eine kleine Röhre explizit Umgebungsgeräusche zum Ohr dringen lassen, damit das Umfeld weiterhin wahrgenommen werden kann.

Google Assistant fester Bestandteil

Der Google Assistant ist fester Bestandteil des neuen Pixel Buds – wie Alexa bei den neuen Amazon Echo Buds mit ANC und Siri bei den Apple AirPods der zweiten Generation. Zwei Mikrofone in jedem Ohrhörer lauschen die ganze Zeit auf die Aktivierungsworte „OK Google“ oder „Hey Google“, um den Google Assistant zu aktivieren.

Ab Frühling 2020 für 179 US-Dollar – in den USA

Über einen Start in Deutschland hat Google zur Vorstellung noch nichts verlauten lassen, da die deutsche Pressemitteilung die neuen Pixel Buds jedoch nicht nennt, ist davon auszugehen, dass die neuen True Wireless Earbuds zunächst nur in den USA starten. Dort sollen sie im Frühling 2020 für 179 US-Dollar (ohne Steuern) auf den Markt kommen. Die Website ist allerdings auch schon auf Deutsch verfügbar, so dass ein Start hierzulande bald folgen sollte. Die Farbgebung ist dabei den neuen Pixel-4-Smartphones angepasst.