Intel Xeon W-2200: Auch neue Server-CPUs mit fast halbiertem Preis

Volker Rißka 47 Kommentare
Intel Xeon W-2200: Auch neue Server-CPUs mit fast halbiertem Preis
Bild: Intel

Cascade Lake kommt ab sofort auch bei den „Einsteiger-Xeon-Prozessoren“ zum Einsatz, wobei damit eigentlich die Mittelklasse gemeint ist. Auf dem vom Desktop bekannten Sockel LGA 2066 bieten sie bis zu 18 Kerne bei maximal 4,8 GHz, aber maximal 1 TByte DDR4 2933 mit ECC. Beim Preis reagiert Intel auch hier auf AMD.

Erneut bis zu 18 Kerne im Sockel LGA 2066

Die Parallelen zu Cascade Lake-X für Core X 10000 im Desktop sind abseits des bis zu vier Mal größeren Speichervolumens inklusive Fehlerkorrektur und Management-Funktionalitäten unverkennbar. Gegen die Sicherheitslücken vor Klassen Spectre, Meltdown und Co. gelten die gleichen Pakete, die schon der große Bruder Cascade Lake-SP mitgeliefert hat: Einige Teile sind in Hardware behoben worden, doch ohne aktuelles Betriebssystem und die letzten Patches geht es auch hier nicht.

Streiche sechs, setze zwölf Kerne

Das Portfolio ist bei Xeon W-2200 leicht anders aufgestellt als beim Vorgänger Xeon W-2100, insgesamt gesehen umfasst es aber noch immer Modelle mit vier bis zu 18 Kernen. Dabei sind die großen preislichen Anpassungen den Varianten vorbehalten, die die meisten Kerne bieten. Am unteren Ende der Skala kosten vier Kerne und acht Threads in Form des Xeon W-2223 hingegen noch immer 294 US-Dollar. Dort gibt es zudem nicht einmal mehr Takt, 3,6 bis 3,9 GHz entsprechen exakt dem alten Modell. Die Unterschiede beginnen erst bei den Varianten mit sechs Kernen und mehr und erstrecken sich über Takt, Kerne, TDP und Preis.

Cascade Lake-W (W-2200) im Vergleich zu Skylake-W (W-2100)
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo 2.0 (max.)
Turbo 3.0 TDP Preis
Xeon W-2295 18/36 3,0/4,6 GHz 4,8 GHz 165 W $1.333
Xeon W-2195 18/36 2,3/4,3 GHz 140 W $2.553
Xeon W-2275 14/28 3,3/4,6 GHz 4,8 GHz 165 W $1.112
Xeon W-2175 14/28 2,5/4,3 GHz 140 W $1.947
Xeon W-2265 12/24 3,5/4,6 GHz 4,8 GHz 165 W $944
Xeon W-2255 10/20 3,7/4,5 GHz 4,7 GHz 165 W $778
Xeon W-2155 10/20 3,3/4,5 GHz 140 W $1.440
Xeon W-2245 8/16 3,9/4,5 GHz 4,7 GHz 155 W $667
Xeon W-2145 8/16 3,7/4,5 GHz 140 W $1.113
Xeon W-2235 6/12 3,8/4,6 GHz 130 W $555
Xeon W-2135 6/12 3,7/4,5 GHz 140 W $835
Xeon W-2133 6/12 3,6/3,9 GHz 140 W $617
Xeon W-2225 4/8 4,1/4,6 GHz 105 W $444
Xeon W-2125 4/8 4,0/4,5 GHz 120 W $444
Xeon W-2223 4/8 3,6/3,9 GHz 120 W $294
Xeon W-2123 4/8 3,6/3,9 GHz 120 W $294

Eine höhere TDP und damit in der Praxis auch ein höherer Verbrauch lässt über Verbesserungen in der Fertigung mehr Takt zu. Der Turbo Boost 3.0, der wie bei den Core X 10000 nun für bis zu vier Kerne wirkt, ist nur in den Modellen ab acht oder mehr Kernen vertreten. Ein zweites Sechs-Kern-Modell entfällt zudem, stattdessen legt Intel einen Zwölfkerner neu auf. 16 Kerne gibt es wie bei Cascade Lake-X für den Desktop aber auch im kleinen Server nicht. Ab November sollen auch die neuen Xeon verfügbar sein.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Intel unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht.