Thicc III Ultra: XFX erhöht bei RX 5700 XT auf 2 GHz und drei Lüfter

Michael Günsch 69 Kommentare
Thicc III Ultra: XFX erhöht bei RX 5700 XT auf 2 GHz und drei Lüfter
Bild: VideoCardz

Mit der Radeon RX 5700 XT THICC II (Ultra) hat XFX ein erfrischend andersartiges Kühlerdesign für Grafikkarten eingeführt. Bei der RX 5700 XT THICC III Ultra wird das markante Design samt „Kühlergrill“ aufgebohrt: Es kommen drei statt zwei Lüfter zum Einsatz. Ferner gibt es mehr Takt und mehr Strom.

XFX plant RX 5700 XT Thicc III Ultra

VideoCardz ist an Informationen und Bilder zu der noch nicht veröffentlichten Grafikkarte gelangt. Bei der Thicc III Ultra wird augenscheinlich eine Kombination aus einem zentralen 95-mm-Lüfter mit zwei 80-mm-Ventilatoren an den Seiten verwendet, während die RX 5700 XT Thicc II zwei 95-mm-Modelle nutzt. Ein Bild der Flanke lässt erahnen, dass intern erneut ein dreiteiliger Lamellenblock mit Heatpipes als Radiator dient.

2.025 MHz maximaler Boost und 2 × 8 Pol

Laut VideoCardz wird die Thicc III Ultra mit einem maximalen Boost-Takt von 2.025 MHz beworben, was eine Steigerung um 45 MHz gegenüber der Thicc II Ultra sowie den gleichen Takt wie bei der ASRock RX 5700 XT Taichi X OC+ bedeutet. Nur die Asus ROG Strix OC ist zumindest auf dem Papier mit 2.035 MHz maximalem Boost noch schneller. Letztlich bestimmen die im Spielbetrieb anliegenden Taktraten die Leistung, die je nach System unterschiedlich ausfallen können. Der sogenannte „Game Clock“ der Thicc III Ultra soll bei 1.935 MHz liegen, während der Basistakt mit 1.810 MHz angegeben wird. Die Thicc II hatte auf dem Testsystem von ComputerBase bereits einen maximalen Takt von 2.023 MHz in Spielen erreicht.

RX 5700 XT Thicc 2 RX 5700 XT Thicc 2 Ultra RX 5700 XT Thicc 3 Ultra
Basistakt 1.605 MHz 1.730 MHz 1.810 MHz
Gametakt 1.755 MHz 1.870 MHz 1.935 MHz
Boosttakt 1.905 MHz 1.980 MHz 2.025 MHz
Kühler 2,5 Slot, 2 Lüfter 2,5 Slot, 3 Lüfter
Strom 1 × 8 Pol
1 × 6 Pol
2 × 8 Pol

Analog zur Taktsteigerung wurde auch die Stromversorgung aufgestockt: Statt je einer Buchse mit sechs und acht Polen liefern nun zwei 8-Pol-Buchsen in Kombination mit dem PCIe-Steckplatz bis zu 375 Watt, was aber nur bei weiterer Übertaktung nötig sein sollte.

Wann und zu welchem Preis die XFX RX 5700 XT THICC III Ultra erscheint, bleibt vorerst unbekannt.