Business-Notebook in 15 Zoll: dynabook Satellite Pro L50-G mit Wi-Fi 6 wiegt 1,7 kg

Frank Meyer 13 Kommentare
Business-Notebook in 15 Zoll: dynabook Satellite Pro L50-G mit Wi-Fi 6 wiegt 1,7 kg
Bild: dynabook

Mit dem Satellite Pro L50-G will dynabook (ehemals Toshiba) ein kosteneffizientes Notebook der 15-Zoll-Klasse anbieten, das dennoch mit neuester Technik aufwartet. Mit Intels Comet-Lake-CPUs kosten Wi-Fi 6 und FHD-Display im dynabook Mitte Dezember ab 449 Euro.

Core-i-CPUs (Comet Lake) mit 25 Watt TDP

Trotz der kostengünstigen Ausrichtung der Business-Lösung im 15-Zoll-Formfaktor wirbt dynabook im Satellite Pro L50-G mit neuester Technik und einer hohen Leistung bei gleichzeitig niedrigem Gewicht. Die Basis der Satellite Pro L50-G-Serie bilden Intels Core-i-CPUs der 10. Generation (Comet Lake), die in der U-Serie bei einer TDP von 25 Watt bis zu sechs Kerne bieten und im verbesserten 14-nm-Fertigungsverfahren hergestellt werden. Ein umfassendes Datenblatt zum Satellite Pro L50-G hat dynabook bislang nicht veröffentlicht, weshalb derzeit noch unklar ist, welche CPUs konkret zum Einsatz kommen. Ebenfalls nicht bekannt ist, wie viel Arbeitsspeicher verbaut wird. Auf Nachfrage von ComputerBase hat dynabook verraten, dass die vom Hersteller hierzulande geplanten Konfigurationen noch nicht feststehen, weshalb auch die finalen Spezifikationen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht publik gemacht werden.

dynabook Satellite Pro L50-G

Entspiegeltes 15,6-Zoll-Display und ein Gewicht von 1,7 kg

Als gesichert gilt hingegen, dass das Satellite Pro L50-G bei einem Gewicht von 1,7 kg immer mit einem entspiegelten 15,6-Zoll-Display, das eine Full-HD-Auflösung bietet, ausgeliefert wird. Die Höhe ist dabei von dynabook mit 19,9 mm angegeben, während der Akku eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden ermöglichen soll. Als Speichermedien erhält das Satellite Pro L50-G ab Werk wahlweise eine HDD oder SSD und auch eine Kombination aus beiden ist möglich.

Mit Wi-Fi 6 und einem RJ45-Port

Bei den Schnittstellen wird dynabook im Satellite Pro L50-G – mit einer Ausnahme – Gewöhnliches bieten. So wird neben einem klassischen Gigabit-LAN-Port auch ein WLAN-Modul mit Wi-Fi-6-Technik geboten. Für Peripherie sind darüber hinaus eine bisweilen unbekannte Anzahl an USB-Anschlüssen mit Typ-C- und Typ-A-Stecker vorhanden. Eine Webcam mit HD-Auflösung soll neben einem je nach Modell verbauten Fingerabdrucksensor als biometrische Sicherheitsfunktion ein Entsperren des Notebooks erlauben.

Das dynabook Satellite Pro L50-G soll Mitte Dezember ab einem UVP von 449 Euro in den Handel kommen.

Docking-Station für drei FHD-Displays bei 30 Hz

Neben der neuen Notebook-Linie mit Comet-Lake-CPUs hat dynabook mit dem „USB-Typ-C Dock“ auch eine neue Docking-Station für schnittstellenarme Notebooks vorgestellt. Bis zu drei Displays lassen sich an der 234 × 84,4 × 30 mm (B × T × H) großen Box via DisplayPort, HDMI- und VGA-Ausgang gleichzeitig anschließen.

dynabook USB-Typ-C Dock (PA5356U-1PRP)

Bei der Nutzung von nur einem Monitor am DisplayPort oder HDMI-Port unterstützt das dynabook USB-Typ-C Dock eine Auflösung von 3.840 × 2.160 Bildpunkten bei einer Frequenz von 30 Hz. Eine auf Full-HD (1.920 × 1.080 Pixel) reduzierte Auflösung ermöglicht eine schnellere Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz zeitgleich auch auf zwei Monitoren (DisplayPort und HDMI).

2× USB 3.1 Gen2 für 10 Gbit/s und 100 Watt laden

Das mit einem externen Netzteil angebotene dynabook USB-Typ-C Dock kann darüber hinaus mittels zweier USB-3.1-Gen-2-Typ-C-Anschlüsse (10 Gbit/s) Notebooks mit maximal 100 Watt laden. Darüber hinaus sind noch vier weitere Typ-A-Buchsen, von denen zwei ebenfalls schnelles USB 3.1 Gen2 (10 Gbit/s) unterstützen, für die Datenübertragung und Peripherie an der Dockingstation verbaut. Des Weiteren verfügt das Dock von dynabook über einen SD-Kartenleser, Gigabit-LAN via RJ45 und zwei Klinkenbuchsen für Audiogeräte wie Kopfhörer und Mikrofon.

Für 189 US-Dollar in Nordamerika erhältlich

Das dynabook USB-Typ-C Dock (PA5356U-1PRP) soll zu einem UVP von 219 Euro ab sofort in Deutschland erhältlich sein. Im ComputerBase-Preisvergleich ist es noch nicht gelistet. Lediglich das bereits 2017 vorgestellte Thunderbolt 3 Dock von Toshiba ist dort neben anderen Konkurrenten wie Lenovos ThinkPad USB-C Dock Gen2 (ab 154 Euro) ab 262 Euro gelistet. In Nordamerika hingegen hat dynabook das USB-Typ-C-Dock bereits für 189 US-Dollar im Verkauf.