Azio Fokal Keyboard: Tastatur im Kamera-Design mit Leder fragt nach Geld

Max Doll 44 Kommentare
Azio Fokal Keyboard: Tastatur im Kamera-Design mit Leder fragt nach Geld
Bild: Azio Corp

Kabellos, mechanische Taster und ein Retro-Design im Stil alter Kompaktkameras: Unter anderem diese Kombination von Eigenschaften hebt das Fokal Keyboard aus der Masse hervor. Dazu kommt ein mit echtem Leder verkleidetes Gehäuse. Für die Produktion fragt der Hersteller auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nach Geld.

Die ungewöhnlichen Eigenschaften hören dort nicht auf. Sie setzen sich nahtlos beim Layout fort. Aizo verkleinert das Tenkeyless-Layout und streicht neben dem Nummernblock weitere Teile der Funktionstasten. Lediglich Pfeiltasten sowie diejenigen für den Bildlauf dürfen bleiben.

Ergänzt werden die Eingabeoptionen durch einen 7-Wege-Drehregler, der das Aussehen einer Kameralinse imitieren soll. Der obere Teil des Reglers lässt sich drehen, das gesamte Drehknopf aber auch als Joystick benutzt. Je nach ausgewähltem Betriebsmodus steuert der Regler Multimedia-Funktionen, die RGB-Beleuchtung der Tasten – voreingestellt sind neun Farben – sowie im Joystick-Modus das Betriebssystem. Zusätzlich steht ein Custom-Modus zur Wahl, der durch den Anwender konfiguriert wird. Dazu ist eine Software vorgesehen, mit der sich auch die Tasten in sieben Profilen neu programmieren lassen.

Ein weiterer Drehregler dient der Auswahl der Übertragungsart. Daten sendet das Fokal Keyboard entweder für einen 2,4-GHz-Funkkanal oder über das Bluetooth-Protokoll in Version 5. Verbinden lassen sich maximal drei Geräte. Unterstützt werden Windows- und MacOS-PCs. Die richtige Tastenkonfiguration lädt die Tastatur automatisch.

Ein Akku mit einer Kapazität von 5.000 mAh soll bei einer Nutzung von sechs Stunden am Tag bei „durchschnittlicher Helligkeit“ der Tastenbeleuchtung eine Laufzeit von drei Monaten erreichen. Den Füllstand bildet die Tastatur nach Druck auf FN+ESC auf der F-Tastenreihe ab. Geladen wird über einen USB-Type-C-Port.

Der Batteriebetrieb ist für mechanische Tastaturen selten. Die Taster des Fokal Keyboard stammen nicht von Cherry, sondern sind funktional ähnliche Modelle von Gateron. Je nach Modell besitzen die Taster einen spür- und hörbaren (Blue), einen leicht spürbaren (Brown) oder keinen Druckpunkt (Yellow). Gaterons gelbe Taster sind grob vergleichbar mit Cherry MX Red, besitzen aber andere Federn. Ihr Widerstand ist initial höher und steigt anschließend schwächer an.

Gateron Yellow Gateron Brown Gateron Blue
Charakteristik: linear taktil taktil („clicky“)
Hubweg: 4,0 mm
Position des Signalpunktes: 2,0 mm
Widerstand am Signalpunkt: 50 g 45 g 55 g
Lebensdauer (Anschläge): 50 Mio.

Teure Exklusivität

Im Rahmen der Indiegogo-Kampagne verlangt Aizo für das Fokal Keyboard in den Farben Grau und Gold 194 US-Dollar zuzüglich 40 US-Dollar für die Versandkosten, zusammengenommen rund 210 Euro nach aktuellem Wechselkurs. Dazu kommen Zollgebühren. Für den separat verkauften und separat aufstellbaren Nummernblock werden weitere 79 US-Dollar (~71 Euro) aufgerufen.

Die Auslieferung soll im April 2020 beginnen. Von rund 9.000 angefragten wurden bereits 35.365 Euro bereitgestellt, dem Bau der Tastatur steht damit nichts mehr im Wege. Die Kampagne läuft noch rund 20 Tage.

Azio Fokal Keyboard
Größe (L × B × H): 32,1 × 15,7 × 3,8 cm
Layout: Sonstiges
Gewicht: 2.494 g
Kabel: Funk ?
Hub-Funktion:
Key-Rollover: ?
Schalter: Gateron Yellow / Brown / Blue
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten: Scrollrad (Helligkeit, Lautstärke)
Medienfunktionen: Lautstärke
Zusatzfunktionen:
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile?
Makros & Programmierung: 7 Profile, Hardware-Wiedergabe?
vollständig programmierbar
Preis: 184 $ / –