Neue Browser: Globaler Zoom in Firefox 73, Feintuning in Vivaldi 2.11

Jan-Frederik Timm 91 Kommentare
Neue Browser: Globaler Zoom in Firefox 73, Feintuning in Vivaldi 2.11

Die Browser Firefox und Vivaldi haben am Dienstag beide eine Aktualisierung erhalten. Während die zwei funktionalen Neuerungen in Firefox 73 insbesondere diejenigen erfreuen werden, die Probleme mit der Standarddarstellung von Webseiten haben, überarbeitet Vivaldi 2.11 die Pop-out-Video-Funktion.

Mehr Einstellungen für den Zoom

Schon seit über zehn Jahren lässt sich in Firefox für jede Webseite eine manuell gesetzte Zoom-Stufe festlegen. Jede neu aufgerufene Webseite wird beim ersten Laden allerdings mit dem Standard von 100 Prozent gerendert. Mit Firefox 73 können Anwender diesen Standard jetzt erstmals ebenfalls anpassen.

Die zweite funktionale Neuerung betrifft hingegen diejenigen, die Windows im Modus „hoher Kontrast“ nutzen. In diesem Fall hatte Firefox in der Vergangenheit automatisch Hintergründe auf Webseiten ausgeblendet, um die Lesbarkeit zu erhöhen – Webseiten wurden also beschnitten. Mit Firefox 73 ändert Mozilla den Ansatz und hinterlegt Texte über einem Hintergrundbild mit einer einfarbigen Fläche. So bleibt der Seitenhintergrund grundsätzlich erhalten.

WebRender für mobile GPUs von Nvidia

Auch der Kreis der Nutzer, die den mit Firefox 67 eingeführten und per GPU beschleunigten WebRender nutzen, wurde erweitert. Ab sofort ist die Funktion auf ersten Notebooks mit mobiler GPU von Nvidia aktiv, wenn die Auflösung unter 1.920 × 1.200 Pixel liegt und mindestens der GeForce 432.00 installiert ist. Bisher gab es die Funktion nur auf Desktop-PCs mit GPUs von Nvidia (Firefox 67) und AMD (Firefox 68) sowie iGPUs von Intel (Firefox 70).

Nicht nutzen sollten Firefox 73 vorerst Anwender, die das Security-Tool 0patch verwenden. Die aktuelle Version des Browsers stürzt dann bei jedem Start ab. Erst eine spätere Version soll das Problem beheben.

Vivaldi im Chrome-Tarnkleid mit neuer Videofunktion

Der Browser Vivaldi, der seit Ende 2019 nur noch vorgibt Chrome zu sein, hat wiederum den Bild-in-Bild-Modus für Videos überholt. Bisher war deren Aktivierung mit mehreren Klicks verbunden. Mit Vivaldi 2.11 erfolgt der Wechsel in den Modus jetzt wie bei Firefox 71 über einen Button direkt auf dem Video selbst.

Der Bild-in-Bild-Modus für Videos lässt sich einfacher starten
Der Bild-in-Bild-Modus für Videos lässt sich einfacher starten (Bild: Vivaldi)
Update 18.02.2020 16:56 Uhr

Keine Woche nach der Freigabe von Firefox 73.0 hat Mozilla ein Update auf Firefox 73.0.1 nachgeschoben, das nicht nur die Kompatibilität mit den Security-Tools 0patch oder G Data wiederherstellt, sondern auch Probleme beim Verlassen der Druckvorschau, der Darstellung von ausgewählten verschlüsselten Inhalten unter Linux oder mit dem Windows-Kompatibilitätsmodus behebt.

Downloads

  • Mozilla Firefox Download

    4,5 Sterne

    Firefox ist ein freier Browser der gemeinnützigen Mozilla Foundation, viele Erweiterungen.

    • Version 73.0.1 Deutsch
    • Version 74.0 Beta 5 Deutsch
    • Version 68.5.0 ESR Deutsch
  • Vivaldi Download

    4,5 Sterne

    Vivaldi ist ein Browser auf Basis von Chromium, der von ehemaligen Opera-Mitarbeitern entwickelt wird.

    • Version 2.11 Update 1 Deutsch