OnePlus 8 Pro im Test: Fazit

 4/4
Nicolas La Rocco
321 Kommentare

OnePlus geht für das OnePlus 8 Pro mit dem kabellosen Laden und der IP-Zertifizierung die letzten Kritikpunkte früherer Smartphone-Generationen an und bietet abermals mehr in Bereichen, in denen der Hersteller bereits zuvor gut abgeschnitten hat. Das Ergebnis dieser Maßnahmen ist ein extrem schnelles Smartphone, das mit hervorragendem 120‑Hz‑Display, sehr guter Verarbeitung, hoher Leistung, guten Kameras, soliden Akkulaufzeiten und moderner 5G-Konnektivität auftrumpft. Maßgeblich am guten Abschneiden ist zudem OxygenOS beteiligt, das Jahr für Jahr mit Stock-Android-Nähe, dennoch vielen Optionen, hoher Geschwindigkeit und zugesicherten Updates überzeugt.

OnePlus 8 Pro im Test
OnePlus 8 Pro im Test

Das alles hat aber einen hohen Preis. Der IP-Zertifizierung und dem kabellosen Laden dürfte jedoch nur ein kleiner Teil des Preisaufschlags zuzuschreiben sein – 140 Euro mehr als das OnePlus 7T Pro kostet das OnePlus 8 Pro. Der Snapdragon 865 soll ein sehr teures SoC sein, dazu kommen die Kosten für das ebenfalls teure Snapdragon-X55-Modem, 5G-Antennen und Lizenzgebühren. Daher kratzt nun auch OnePlus an der 1.000-Euro-Marke, die andere Smartphone-Hersteller längst durchbrochen haben.

Die Zeiten des Dumpings sind vorbei

Das frühere Antlitz des „Flagship-Killers“ ist bei OnePlus spätestens mit der aktuellen Generation verblasst. Es lässt sich zwar argumentieren, dass andere 5G-Flaggschiffe noch teurer sind – etwa das Galaxy S20 Ultra ab 1.300 Euro –, den alten Charme eines 500-Euro- oder ganz früher sogar 300-Euro-Topmodells hat das OnePlus 8 Pro aber ganz sicher nicht mehr. Diese Position nehmen heutzutage Hersteller wie Realme mit dem X50 Pro ein, das übrigens auch zu BBK Electronics gehört.

Der Mutterkonzern richtet die Marke OnePlus ein wenig anders aus, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Enthusiasten mit Affinität zu moderner Hardware, die einer aktiven Community angehören, sind zwar weiterhin die Zielgruppe, nur dass es mittlerweile zahlungswillige Enthusiasten sind. Und genau dort ist das technisch zweifelsohne sehr gute OnePlus 8 Pro bestens aufgehoben.

OnePlus 8 Pro (256 GB)
Produktgruppe Smartphones, 14.04.2020
  • Display
    ++
  • Leistung Produktiv
    ++
  • Leistung Unterhaltung
    ++
  • Laufzeit
    +
  • Verarbeitung
    ++
  • Extrem helles 120-Hz-OLED-Display
  • Ausgezeichnete Darstellungsqualität
  • Schneller Snapdragon-865-Prozessor
  • Keinerlei Throttling unter Dauerlast
  • OxygenOS mit sinnvollen Erweiterungen
  • Feste Update-Zusagen
  • Gute Kameras
  • Hochwertige Materialwahl
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Gute Akkulaufzeiten
  • Konnektivität inklusive 5G und Wi-Fi 6
  • Schnelles kabelgebundenes Laden
  • Sehr schnelles kabelloses Laden
  • Dual-SIM
  • IP68-Zertifizierung
  • Gute Stereo-Lautsprecher
  • Videostabilisierung/HDR eingeschränkt
  • Farbfilter-Kamera ohne größeren Nutzen
  • Keine Speichererweiterung möglich

ComputerBase wurden das OnePlus 8 Pro mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher in Glacier Green und der OnePlus Warp Charge 30 Wireless Charger leihweise unter NDA von OnePlus zum Testen zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung durch ComputerBase Pro und deaktivierte Werbeblocker. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.