Montblanc MB 01 im Test: Edel-ANC-Kopfhörer mit sehr gutem Klang und Rauschen

Frank Hüber 43 Kommentare
Montblanc MB 01 im Test: Edel-ANC-Kopfhörer mit sehr gutem Klang und Rauschen

tl;dr: Der erste kabellose Over-Ear-Kopfhörer von Montblanc, der MB 01, überzeugt mit einer wertigen Verarbeitung und sehr hohem Tragekomfort. Auch der Klang ist sehr gut und ANC eliminiert Geräusche gut. Das Grundrauschen macht all diese positiven Aspekte aber zunichte. Nur passiv begeistert der 600-Euro-Kopfhörer deshalb.

Die Montblanc Smart Headphones MB 01 sind kabellose Over-Ear-Kopfhörer, die als kostspieliger Premium-Reisebegleiter dienen sollen. Montblanc verspricht höchste Klangqualität, ein elegantes Design und Ruhe dank ANC. ComputerBase hat den Kopfhörer im Test und macht die Hörprobe. Überzeugt der 590 Euro teure ANC-Kopfhörer in der Praxis?

Im Lieferumfang sind neben dem Kopfhörer selbst ein USB-C-auf-USB-A-Ladekabel, ein Audiokabel von 3,5-mm-Klinke auf USB-C, eine Transporttasche aus Stoff und ein Flugzeugadapter enthalten – also ein Reiseset. Im Test kommt die Farbvariante mit schwarzem Schafsleder und Aluminium-Finish in Chrom zum Zuge, zusätzlich gibt es eine Version mit braunem Leder und goldfarbenem Aluminium-Finish sowie eine Ausführung mit hellgrauem Leder und poliertem Aluminium-Finish. Im Preis unterscheiden sie sich alle nicht.

Damit der Montblanc MB 01 auf Reisen nicht zu viel Platz im Handgepäck einnimmt, lässt er sich an den Bügeln zusammenklappen.

Die Technik im Montblanc MB 01

ANC, AAC, aptX und USB-C

Bei der Technik setzt Montblanc auf aktuelle Standards. Neben Bluetooth 5.0 für die drahtlose Verbindung beispielsweise mit dem Smartphone werden die Audiocodecs AAC und aptX Adaptive unterstützt. Bei letzterem ist die Wiedergabe mit bis zu 24 Bit bei 48 kHz und einer Datenrate zwischen zwischen 276 und 420 kbit/s möglich. aptX Adaptive soll die Aufteilung in aptX LL und aptX HD wieder aufheben und die Vorteile vereinen. Das Android-Smartphone im Test verbindet sich mit aptX HD, wie es auch der beyerdynamic Amiron wireless copper (Test) unterstützt. Technisch setzt der Montblanc-Kopfhörer hierfür auf die Qualcomm-QCC5124-Plattform.

Darüber hinaus unterstützt der Kopfhörer eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC), deren Leistungsvermögen im weiteren Verlauf genauer analysiert wird. Beim Frequenzgang wartet Montblanc mit einem Intervall von 10 Hz bis 20 kHz statt der üblichen 20 Hz bis 20 kHz auf. Viele technische Details nennt der Hersteller ansonsten aber nicht. Nur dass die dynamischen Treiber einen Durchmesser von 40 mm aufweisen, ließ sich noch herausfinden.

Nach 11 Stunden ist mit ANC der Akku leer

Die Akkulaufzeit gibt Montblanc mit „über 20 Stunden“ an. Wie sich im Test herausstellt, handelt es sich hierbei um die Wiedergabedauer bei deaktivierter Geräuschunterdrückung. In diesem Fall ist der Akku des Kopfhörers bei mittlerer Lautstärke im Test nach 19 Stunden und 10 Minuten leer. Wird während der gesamten Wiedergabezeit ANC genutzt, reduziert sich die Akkulaufzeit jedoch deutlich. Nach 11 Stunden und 15 Minuten streicht der MB 01 die Segel und muss wieder aufgeladen werden. Ein Langstreckenflug kann somit nicht ohne Weiteres ohne Aufladeprozess zwischendurch absolviert werden.

Aufgeladen werden die Kopfhörer über einen USB-C-Anschluss an der rechten Ohrmuschel. Dies dauert rund 2 Stunden. Ist der Akku leer, kann er passiv über das mitgelieferte Audiokabel weiterhin genutzt werden. Hierfür dient ebenfalls die USB-C-Schnittstelle, einen 3,5-mm-Klinkenanschluss hat der Kopfhörer nicht.

Mit einem Gewicht von 280 g fallen die Probanden leichter aus als beispielsweise der Sennheiser Momentum 3 Wireless (Test).

Technische Daten des Montblanc MB 01 im Vergleich
Montblanc MB 01 Sennheiser Momentum 3 Wireless beyerdynamic Amiron wireless copper
Wandlerprinzip dynamisch, 40 mm dynamisch, 42 mm Tesla, dynamisch
Bauform Geschlossen
Frequenzgang 10–20.000 Hz 6–22.000 Hz 5–40.000 Hz (Kabelbetrieb)
Nennimpedanz 32 Ohm 100 Ohm passiv, 470 Ohm aktiv 32 Ohm
Kennschalldruck 100 dB 99 dB 100 dB
Klirrfaktor < 1 % < 0,3 % (1 kHz, 100 dB SPL) < 0,05 % bei 500 Hz
Kabel 3,5-mm-Klinke auf USB-C 3,5-mm-Klinke 3,5-mm-Klinke, 4-polig, 1,2 m
Bluetooth 5.0 4.2
Unterstützte Codecs SBC, aptX Adaptive, AAC SBC, aptX, aptX LL, AAC SBC, aptX, aptX HD, aptX LL, AAC
Akkulaufzeit 20 Stunden 17 Stunden 30 Stunden
Ladezeit 2 Stunden 3 Stunden 2 Stunden
Akkukapazität 730 mAh 330 mAh 1.050 mAh
Ladebuchse USB-C
Gewicht (ohne Kabel) 280 g 306 g 400 g

Kein Bluetooth-Multi-Connect

Bluetooth-Multi-Connect, um mehrere Bluetooth-Endgeräte gleichzeitig mit dem Kopfhörer zu verbinden und nahtlos zwischen diesen wechseln zu können, unterstützt der MB 01 von Montblanc nicht.

Wird der Kopfhörer eingeschaltet, startet der Kopplungsvorgang automatisch. Das Ein-/Ausschalten wird ebenso wie die Steuerung des ANC von Ansagen begleitet, die auch über den Verbindungsstatus und den Akkustand informieren. Das Anpassen der Lautstärke wird hingegen durch kurze Signaltöne signalisiert. Die Ansage des Akkustandes ist dabei ebenso wie die LED-Anzeige an der Ohrmuschel nur als sehr grobe Näherung zu sehen.

Steuerung über Knöpfe und Sensoren

Für die Steuerung setzt Montblanc auf physische Knöpfe und nicht auf Touchflächen, um Fehleingaben zu verhindern. Ein zentraler Knopf auf der Außenseite der rechten Ohrmuscheln dient bei einmaligem Druck zum Starten und Pausieren der Wiedergabe. Zweifaches Drücken springt ein Lied vor, dreifaches Drücken ein Lied zurück. Dieser Knopf hat einen weichen Druckpunkt, aber gerade noch genug Feedback, um ihn sicher bedienen zu können.

Insgesamt bietet der Kopfhörer Tasten für die Funktionen Ein-/Ausschalten, Lautstärke, Pause/Weiter/Zurück, ANC und den Sprachassistenten Google Assistant. Diese sind alle am Außenrand der rechten Ohrmuschel platziert. Neben dem Ein-/Ausschalter geben vier LEDs zudem Auskunft über den Ladestand des Kopfhörers.

Die Tasten sind dank unterschiedlicher Form und ausreichender Abgrenzung im Alltag gut zu bedienen. Auch der Druckpunkt ist gut. Über die unterste Taste wird der Kopfhörer durch Gedrückthalten ein- und ausgeschaltet. Darüber liegen die beiden Tasten für das Anpassen der Lautstärke. Die ANC- und Google-Assistant-Taste sind einzeln umgesetzt und weit genug voneinander entfernt, um Fehleingaben zu verhindern. Mit einem iPhone lässt sich Siri aber nicht über die Taste am Kopfhörer aufrufen. In diesem Fall ertönt nur der Hinweis, dass man den Google Assistant auf seinem Smartphone öffnen und es erneut versuchen solle. Der Kopfhörer ist somit einzig auf die Nutzung mit dem Google Assistant ausgelegt.

Automatische Pause über Näherungssensor

Zudem verfügt der MB 01 über einen Näherungssensor, der die Wiedergabe automatisch unterbricht, wenn man den Kopfhörer absetzt, und fortsetzt, wenn man ihn wieder aufsetzt. Im Auslieferungszustand ist diese Funktion jedoch deaktiviert. Sie kann über einen sehr langen Druck auf die ANC- und Leiser-Taste aktiviert werden. In der Praxis funktioniert das Pausieren zuverlässig; das Fortsetzen der Musik klappt zwar meistens, jedoch nicht immer.

Verarbeitung und Tragekomfort

Die Montblanc MB 01 bieten einen hohen Tragekomfort, zu dem auch das vergleichsweise leichte Gewicht von 280 g beiträgt, drücken nicht und sitzen bequem. Die weichen Ohrpolster passen sich sehr gut dem Kopf an. Die Längenverstellung am Kopfband hat ein klares Raster, dessen Einstellung auch bei häufigerem Auf- und Absetzen beibehalten wird. Das Kopfband kann leicht verdreht werden, was nicht nur dem eingeklappten Transport zugutekommt, sondern auch beim Tragen eine gute Anpassung und das Verschieben nur einer Ohrmuschel etwa für Gespräche ermöglicht.

Die Scharniere sind allerdings aus Kunststoff gefertigt und nicht aus Aluminium wie die Bügel. Bei einem Preis von knapp 600 Euro hätte es hier ebenfalls Aluminium sein dürfen.

Ohrmuscheln kaum sauberzuhalten

Bei den Ohrmuscheln setzt Montblanc auf eine matte Silikonbeschichtung, die zwar für eine gute Griffigkeit sorgt, aber Fusseln und Staub ebenso zuverlässig festhält. Richtig sauber sind die Ohrmuscheln deshalb schon nach dem ersten Auspacken nicht mehr. Dies setzt sich an den Chromflächen fort. Fingerabdrücke sind auf diesen ein steter Begleiter.

Ohrpolster austauschbar

Die Lederohrpolster sind über einen Kunststoffrahmen an die Ohrmuschel geclippt und können vom Käufer sehr einfach selbst getauscht werden. Einen Blick auf die Treiber des MB 01 gibt das Abnehmen der Ohrpolster aber auch nicht frei.

Noch keine App

Eine Smartphone-App für den Montblanc MB 01 gab es zum Testzeitpunkt noch nicht, an ihr wird jedoch gearbeitet. Sie habe sich wegen des Coronavirus verzögert, so Montblanc gegenüber ComputerBase. Über sie soll unter anderem der Klang via Equalizer an die eigenen Vorlieben angepasst werden können. Zudem sind Firmware-Updates möglich und es soll Tutorials zur Nutzung geben. Ob später auch Funktionen wie ANC, der Transparenzmodus und das automatische Pausieren über die App eingestellt werden können, ist ComputerBase noch nicht bekannt. Die App soll voraussichtlich Mitte oder Ende Mai 2020 erscheinen.

Auf der nächsten Seite: Klang, Telefonie, Latenz und Fazit