TH240 und TH120 ARGB Sync: Günstige AiO-Wasserkühlung mit flacher Pumpe und RGB

Frank Meyer
6 Kommentare
TH240 und TH120 ARGB Sync: Günstige AiO-Wasserkühlung mit flacher Pumpe und RGB
Bild: Thermaltake

Thermaltake hat mit den Modellen TH240 und TH120 ARGB Sync zwei gewöhnliche All-in-One-Wasserkühlungen in klassischer Bauweise vorgestellt, die sich bei der Größe des Radiators unterscheiden. Schwarz ist die dominante Farbe aller Bauteile. Bunt leuchtende Dioden im Pumpendeckel sowie der Rotornabe stechen optisch hervor.

Zwei kostengünstige AiO-Modelle in der TH-Serie

Mit dem Slogan „Premium-Qualität zu einem ansprechenden Preis“ bewirbt Thermaltake die neuen AiO-Wasserkühlungen der TH-Serie. Bei den Prozessorkühlern setzt der Hersteller auf eine neue Pumpeneinheit in der wie üblich der Kontakt zur CPU über eine aus Kupfer gefertigte Bodenplatte hergestellt wird. Für die Pumpe nennt Thermaltake im Datenblatt keine detaillierten Maße, den veröffentlichten Bildern zufolge ist diese vergleichsweise kompakt und darüber hinaus auch flach konzipiert. Die Drehzahl der im Inneren verbauten Turbine wird mit einer Drehzahl von 3.300 U/min angegeben.

Thermaltake TH240 ARGB Sync

Unterteilt in zwei Varianten, die sich in der Größe des genutzten Wärmetauschers unterscheiden, hat Thermaltake die TH-Serie vorerst ausgelegt. Als günstige Einstiegslösung im 120er- und dem größeren und stärkeren Schwestermodell im 240er-Format. Erstgenannte läuft beim Hersteller unter der Produktbezeichnung TH120 ARGB Sync (CL-W285-PL12SW-A) und beinhaltet ab Werk einen Ventilator, während mit nahezu verdoppelter Größe des Wärmetauschers und zwei identischen Lüftern die Kennung TH240 ARGB Sync (CL-W286-PL12SW-A) lautet. Die jeweils am Radiator verschraubten Lüfter mit einer Kantenlänge von 120 mm sollen trotz der vergleichsweise niedrigen Umdrehungsgeschwindigkeit von maximal 1.500 U/min einen hohen statischen Druck entwickeln.

Thermaltake TH120 ARGB Sync

Darüber hinaus können die Lüfterblätter über von im Rotor verbauten Leuchtdioden auf Wunsch bunt leuchten. Eine individuelle Regelung der Beleuchtung ist automatisch via RGB-Header des Mainboards oder auch manuell über eine externe Bedieneinheit möglich, die Thermaltake mitliefert. Im Automatikmodus kann eine Abstimmung mit anderen Komponenten via Software erfolgen.

Adressierbare RG-LEDs in der Rotornabe und dem Pumpendeckel

Thermaltake TH240 ARGB Sync – verbaut im PC
Thermaltake TH240 ARGB Sync – verbaut im PC (Bild: Thermaltake)

Unterstützt werden diverse Programme der etablierten Mainboard-Hersteller. Eine Auflistung der kompatiblen Mainboards hat Thermaltake als PDF auf den jeweiligen Produktseiten hinterlegt. Abseits der Lüfter, hat Thermaltake in der TH-Linie auch eine dezente adressierbare RGB-Beleuchtung in den Deckel der Pumpeneinheit integriert, bei der neben dem Schriftzug ebenso die äußere Umrandung nach den eigenen Vorlieben anpassbar ist.

Wann und zu welchen Preisen die Modelle TH240 ARGB Sync und TH120 ARGB Sync hierzulande in den Verkauf starten sollen, hat Thermaltake bislang nicht verraten.

Thermaltake TH240 ARGB Sync Thermaltake TH120 ARGB Sync
Radiator (L × B × H):
273 × 120 × 27 mm
Variante
395 × 120 × 27 mm
153 × 120 × 27 mm
Radiator-Material:
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: 400 mm
Ausgleichsbehälter:
Drehzahl Pumpe: 3.300 U/min
Lebensdauer Pumpe (MTBF): ?
Anschluss Pumpe: USB
Position Pumpe: in Kühler integriert
Verbrauch Pumpe: 4,4 Watt
Lüfter:
2 × 120 × 120 × 25 mm
? – 1.500 U/min
? – 100,8 m³/h
??
? – 28,2 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung?
Variante
3 × 120 × 120 × 25 mm
? – 1.500 U/min
? – 100,8 m³/h
??
? – 28,2 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung?
1 × 120 × 120 × 25 mm
? – 1.500 U/min
? – 100,8 m³/h
? – 1,3 mm H₂O
? – 28,2 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung?
Lüftersteuerung: Software-Konfiguration
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4/AM3(+)/AM2(+)/FM2/FM1
Intel: LGA 115x/1200
Preis: ab 78 € / ab 94 € ab 57 €