Tony Hawk's Pro Skater 1 & 2: Remaster haben alten Soundtrack und neue Grafik

Max Doll
226 Kommentare
Tony Hawk's Pro Skater 1 & 2: Remaster haben alten Soundtrack und neue Grafik
Bild: Activision

Zwei Spiele bekannter Serien soll Activision noch in diesem Jahr veröffentlichen. Eines wird wahrscheinlich ein Remaster von Diablo 2, das andere definitiv ein Remaster von Tony Hawk's Pro Skater 1 und 2, die gemeinhin als die Besten der Serie gelten.

Mit der Überarbeitung der beiden Klassiker aus den Jahren 1999 und 2000 wird erneut Vicarious Visions betraut. Das Studio hat mit dem Remaster von Crash Bandicoot bereits ein gutes Händchen bewiesen. Beide Skater-Spiele sollen die originalen Level enthalten, die in hübscherer Grafik neu gebaut werden. Dass der Unterschied gravierend ist, zeigt ein erster Trailer im Direktvergleich.

Altes mit Neuerem gemischt

Inhaltlich werden die Klassiker nicht Eins zu Eins wiederbelebt. Alte Skate-Tricks ergänzen die Entwickler um die beliebtesten Akrobatiken aus der gesamten Serie sowie Multiplayer-Modi, die entweder über das Internet oder im Splitscreen-Modus genutzt werden können. In den Levels wird es darüber hinaus mehr Ziele und neue Herausforderungen geben. Untermalt wird das Geschehen vom Soundtrack der Klassiker, der Stücke zahlreicher bekannter Bands enthält.

Mit an Bord sind die Editoren Create-A-Park und Create-A-Skater. Im Parkbau-Modus steht Spielern ein Editor zur Verfügung, der „neue Arten der Anpassung“ erlaubt. Ins Detail geht Activision noch nicht. Erstellte Parks können über das Internet zugänglich gemacht werden. Neben der Möglichkeit, Skater selbst zu gestalten, kann auf eine Auswahl bekannter Größen der Szene wie der namensgebende Tony Hawk zurückgegriffen werden.

Activision geht zu Epic

Die Veröffentlichung des Remasters ist für den 4. September 2020 zum Preis von knapp 45 Euro auf der PlayStation 4, Xbox One und dem PC vorgesehen. Auf dem PC wird „Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2“ als erstes Spiel von Activision im Shop von Epic Games verkauft. Die Deluxe-Edition schlägt mit knapp 55 Euro zu Buche und enthält einen zusätzlichen Skater, Retro-Bekleidungen für drei weitere Skater und Retro-Elemente für den Create-A-Skater-Modus. Vorbesteller beider Versionen erhalten Zugang zur „Warehouse“-Demo, in der ein Level vorab gespielt werden kann.

Update 16.05.2020 22:31 Uhr

Keine unwesentliche Rolle für das Skate-Vergnügen hat bei den Klassikern der Soundtrack gespielt. Er wird im Remaster nur fast vollständig enthalten sein. Aus Lizenzgründen fehlen fünf Stücke, berichtet Kotaku. Kein Comeback feiern „Cyco Vision“ von Suicidal Tendencies, „Committed“ von Unsane, „Bring the Noise“ von Anthrax und Public Enemy, „B-Boy Document ‘99“ von The High & Mighty sowie „Out With The Old“ von Alley Life.