Acer Chromebook Spin 713: Robustes Project-Athena-Chromebook mit 3:2-Display

Nicolas La Rocco
3 Kommentare
Acer Chromebook Spin 713: Robustes Project-Athena-Chromebook mit 3:2-Display
Bild: Acer

Acer hat das 3:2-Format für den Bildschirm nun auch für das neue Chromebook Spin 713 entdeckt, das wie das Swift 3 zu Intels Project Athena zählt. Robust gegenüber Stürzen und Druck soll das Chromebook die Zertifizierung nach MIL-STD-810G machen. Acer richtet sich mit dem Chromebook Spin 713 primär an Business-Kunden.

Project Athena ist wie Centrino oder Ultrabook ein Zertifizierungsprogramm von Intel. Um dessen Gütesiegel tragen zu dürfen, müssen Anforderungen in den Bereichen Leistung, Akkulaufzeiten, Konnektivität und beim Formfaktor erfüllt werden. Zuletzt entsprach bei Acer das Swift 3 (Test) diesen Kriterien, noch im Juni soll das Chromebook Spin 713 zu unverbindlichen Preisen ab 789 Euro ebenfalls für Project Athena freigegeben werden.

2.256 × 1.504 Pixel am 360-Grad-Scharnier

Acer will Business-Kunden mit dem Chromebook ansprechen und stattet es dafür unter anderem mit vPro-Prozessoren aus Intels 10. Core-Generation aus. Der 13,5 Zoll große Bildschirm mit 2.256 × 1.504 Pixeln im 3:2-Format gleicht dem des Swift 3 und bietet somit 60 Prozent mehr Pixel als ein klassisches Full-HD-Display. Neu für das Chromebook Spin 713 sind die Touch-Unterstützung und das 360-Grad-Scharnier, sodass sich das Notebook umgeklappt zum Chrome-OS-Tablet wandeln lässt.

Alugehäuse soll Stürze und Druck überleben

Das aus Aluminium gefertigte Gehäuse soll zwei Zwecke erfüllen: gut aussehen und robust sein. Die Zertifizierung nach MIL-STD-810G erlaubt laut Acer zufolge Stürze aus bis zu 122 cm Höhe und einen Druck auf das Gerät von bis zu 60 kg – beides soll das Chromebook „problemlos überstehen“ können, verspricht der Hersteller. Den Touch-Bildschirm und das Touchpad schützen zudem Gorilla Glass von Corning. Acer nennt Akkulaufzeiten von bis zu zehn Stunden und bietet eine Schnellladefunktion.

Acer Chromebook Spin 713

Für 899 Euro wird Acer das Notebook als Chromebook Enterprise Spin 713 anbieten. In dieser Variante können IT-Administratoren das Gerät bei Verlust deaktivieren, den Zugriff durch Fremde verhindern und somit die Sicherheit der Unternehmensdaten gewährleisten. Im Enterprise-Netzwerk können Updates für Chrome OS von der IT durchgeführt, Apps konfiguriert und Erweiterungen und Richtlinien umgesetzt werden.

Chromebook Spin 311 richtet sich an Schüler

Parallel dazu hat Acer heute das Chromebook Spin 311 für Schularbeiten und alltägliche Zwecke vorgestellt, dessen 11,6-Zoll-Touch-Display ebenfalls über ein 360-Grad-Scharnier verfügt. Mit an Bord sind Ausstattungsmerkmale wie eine Webcam, Wi-Fi 6 und Bluetooth 4.2, um kabellos über Tools wie Google Classroom oder Google Hangouts arbeiten zu können. Die Akkulaufzeit gibt Acer mit bis zu 15 Stunden an. Das Chromebook Spin 311 soll im Juni zu Preisen ab 349 Euro auf den Markt kommen.

Acer Chromebook Spin 311

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Acer unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.