Razer Huntsman Mini: Gaming mit Lichtgeschwindigkeit im 60%-Format [Anzeige]

Razer Inc. 73 Kommentare
Razer Huntsman Mini: Gaming mit Lichtgeschwindigkeit im 60%-Format [Anzeige]
Bild: Razer

tl;dr: Die optischen Taster von Razer lösen blitzschnell aus, sind langlebig und empfehlen sich deshalb für Gamer. Mit der neuen Huntsman Mini vereint Razer die innovative Switch-Technologie jetzt in einem 60%-Formfaktor – „Gaming mit Lichtgeschwindigkeit“ in klein, kompakt und mit vollem Funktionsumfang.

Gaming mit Lichtgeschwindigkeit

Klassische mechanische Switches gelten als besonders schnell und präzise. Dennoch haben sie einen Nachteil: Sie nutzen sich mit der Zeit ab und das Entprellen kann eine ungewünschte Verzögerung bei der Tastenaktivierung erzeugen: Bei mechanischen Tastern muss vor der Signalweitergabe wenige Millisekunden lang gewartet werden, um zu prüfen, ob tatsächlich ein Signal anliegt.

Auf Basis der eigenen Erfahrung in der Entwicklung eigener Mechanical Switches hat Razer mit den optischen Switches im Jahr 2018 eine neue Evolutionsstufe eingeläutet: Erfasst wird ein Signal nicht durch das Überbrücken eines Metallkontaktes, sondern durch das Durchbrechen einer Infrarotschranke. Der optische Switch steht für simultane Auslöse- und Rückschaltepunkte dank sofortigem Zurücksetzen. Haltbarer als traditionelle mechanische Switches ist er ebenfalls.

Razers optische Switches lösen verzögerungsfrei aus
Razers optische Switches lösen verzögerungsfrei aus (Bild: Razer)

Der E-Sportler Chris „chrisJ“ de Jong von mousesports setzt schon seit Längerem auf die optischen Switches. Sein Fazit: „Die Huntsman TE ist dank ihres kompakten Designs perfekt für Offline-Turniere. Ihre linearen Switches sind sehr reaktionsschnell, haben eine gute Größe, sind leicht zu drücken und entlasten meine Hand beim Spielen.

Inzwischen hat Razer die Technologie sowohl in klickenden (lila) als auch in linearen (rot) Tastern ohne Rückmeldung in drei Tastaturen umgesetzt: Huntsman Elite, Huntsman TE und – ganz neu – Huntsman Mini.

Klickender oder linearer optischer Switch

Die erste Tastatur mit Razers neuer Taster-Technologie in der Huntsman-Serie war im Jahr 2018 die Huntsman Elite im Vollformat mit Funktionstasten und Nummernblock.

Huntsman Elite: Bestseller mit lila Tastern

Seit dem Erscheinen hat sich die Huntsman Elite in die Herzen der Gamer gespielt. Razers erste Tastatur mit dem klickenden optischen Switch („Purple“) ist die bestverkaufte Gaming-Tastatur in den USA (Quelle: NPD Group, U.S. Retail Tracking Service).

Die lila Switches mit spürbarer Rückmeldung beim Auslösen („Klick“) bieten einen Tastenhub von nur 1,5 mm, was rund 30 Prozent kürzer als bei herkömmlichen klickenden mechanischen Switches ist. Die Auslösekraft liegt bei 45 g.

Razer Huntsman Elite
Razer Huntsman Elite (Bild: Razer)

Huntsman TE: Kompakt mit roten Tastern

Im September 2019 folgte mit der Huntsman TE eine Ten-Keyless-Variante ohne Nummernblock, die einen neuen linearen optischen Switch mit sich brachte: Visuell an der roten Farbgebung zu erkennen, weist der lineare Switch einen Tastenhub von nur noch 1,0 mm (16,67 Prozent kürzer als bei herkömmlichen klickenden mechanischen Switches) und nur 40 g Auslösekraft auf. Eingaben werden blitzschnell umgesetzt.

Huntsman Tournament Edition
Huntsman Tournament Edition (Bild: Razer)

Huntsman Mini: 60%-Format und Tasterwahl

Im Sommer 2020 hat die Serie jetzt neuen Zuwachs erhalten. Razers Motto „For Gamers. By Gamers.“ war dabei Programm. Gelebt wird es auch durch den stetigen Austausch mit der Gaming-Community und das aktive Einholen von Feedback zu Produkten. Das Feedback, das der neuen Huntsman Mini zu Grunde lag, war klar: Alle Features auf weniger Fläche.

Bei der Huntsman Mini lässt der Hersteller noch mehr Tasten weg. Ein 60-Prozent-Layout wird möglich, das viel freie Fläche auf dem Schreibtisch lässt. Die Funktionen der entfallenden Tasten werden den bleibenden als Zusatzbelegung hinzugefügt. Die Huntsman Mini zielt so auch auf alle Gamer ab, die sich einen maximal kleinen Formfaktor wünschen: Das bedeutet mehr Platz auf dem Schreibtisch und eine höhere Reichweite für Mausbewegungen.

Gamer haben bei der Huntsman Mini erstmals die Wahl zwischen dem klickenden optischen Switch (lila) aus der Elite und dem linearen optischen Switch (rot) aus der TE. Der lineare optische Switch wurde dabei extra für die Huntsman Mini optimiert und bietet nun eine Geräuschdämpfung aus Silikon, die die Lautstärke beim Tastenanschlag deutlich reduziert, ohne Abstriche in Sachen Geschwindigkeit und Leichtgängigkeit zu machen.

Die roten und die lila optischen Switches von Razer im Vergleich
Die roten und die lila optischen Switches von Razer im Vergleich (Bild: Razer)

Die Unterschiede beider Technologien noch einmal direkt im Vergleich:

  1. 1. Klickender optischer Switch von Razer
    Die beste Wahl für Gamer, die ein knackiges, taktiles Feedback bevorzugen, das sich genauso gut anfühlt, wie es sich anhört.
  2. 2. Verbesserter linearer optischer Switch von Razer
    Das Design der zweiten Generation steht für schnelle, unverzügliche Tastenanschläge ohne taktiles Feedback. Die Akustik der Switches wurde erheblich verbessert und Schalldämpfer verringern nun das Tippgeräusch.
Razer Optical Purple Razer Optical Red
Charakteristik: taktil („clicky“) linear
Hubweg: 3,5 mm
Position des Signalpunktes: 1,5 mm 1,0 mm
Widerstand am Signalpunkt: 45 g 40 g
Lebensdauer (Anschläge): 100 Mio.

Haltbare Tastenkappen aus PBT

Beim Gaming kommt es auf schnelle Reflexe und viele Tastenanschläge pro Minute an. Somit nutzen sich Tastenkappen mit der Zeit auch viel schneller ab, als bei normalen Bürotätigkeiten. Daher setzt Razer bei der kompakten Huntsman TE ausschließlich auf hochwertige, per Doubleshot-Molding hergestellte PBT-Keycaps. Die Kappen aus Polybutyl­enterephthalat verfügen im Vergleich zu herkömmlichen ABS-Tastenkappen über eine deutlich widerstandsfähigere und rauere Oberfläche. In der Praxis resultiert das einerseits in eine höhere Griffigkeit und verhindert andererseits, dass die Keycaps bereits nach einigen Wochen der Verwendung schmierig und glatt werden.

Bei besagtem Doubleshot-Molding werden zwei verschiedenfarbige Kunststoffe übereinander gegossen. Die innere, transparente Schicht umfasst neben zahlreichen Streben zur Stabilisierung auch die Beschriftung. Sie wird daher erst unleserlich, wenn die Kappe vollständig abgetragen wurde, was nach menschlichen Maßstäben unbegrenzte Haltbarkeit verspricht: Bevor die Symbole verschwinden, müsste der „Tastendeckel“ vollständig zerstört werden. Ein weiterer Vorteil: Der Spieler fühlt das Material der Taste und nicht wie sonst üblich dessen Aufdruck.

Razer ist einer der wenigen Hersteller, der PBT-Keycaps in TKL- und Mini-Versionen anbietet, und eines der wenigen Unternehmen mit PBT-Keycaps in regionalen Layouts. Die Huntsman Mini wird später in diesem Jahr nämlich auch im deutschen Layout erscheinen.

Razer Huntsman Mini (Clicky) Razer Huntsman Mini (Linear) Razer Huntsman Tournament Edition Razer Huntsman Elite
Größe (L × B × H): 29,4 × 10,4 × 3,6 (4,7) cm 36,2 × 14,0 × 3,6 (4,8) cm 44,5 × 13,9 (22,9) × 3,6 (4,8) cm
Handballenauflage
Layout: 66 Keys („hacker“) 88 ISO („tenkeyless“) 105 ISO (erweitert)
Gewicht: 448 g 741 g 1.705 g
Kabel: 1,95 m, USB/Type-C-USB (modular) 2,00 m, USB/Type-C-USB (modular) 2,00 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: 10-KRO
Schalter: Razer Opto-Mechanical Purple Razer Opto-Mechanical Red Razer Opto-Mechanical Purple
Tasten: Form: zylindrisch
Material: PBT-Kunststoff
Beschriftung: Double-shot molding
Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut & pad printed
Zusatztasten: 3 × Medien
Scrollrad (Helligkeit, Lautstärke)
Medienfunktionen: Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), LED-Modi, Gaming-Modus, Makroaufnahme, System-Funktionen Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus, Makroaufnahme, System-Funktionen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Gaming-Beleuchtung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: 5 Profile, Hardware-Wiedergabe
vollständig, softwarelos programmierbar
Preis: ab 130 € 140 € 150 € ab 189 €