Project Latte: Microsoft möchte Android-Apps auf Windows 10 bringen

Sven Bauduin
117 Kommentare
Project Latte: Microsoft möchte Android-Apps auf Windows 10 bringen

Microsoft soll an einer Softwarelösung arbeiten, mit der Entwickler ihre Android-Apps ohne oder zumindest mit nur geringen Anpassungen auch für Windows 10 bereitstellen können. Die Anwendungen sollen dafür im MSIX-Paketformat ausgeliefert und ab dem kommenden Jahr direkt im Microsoft Store angeboten werden.

Project Latte folgt auf Project Astoria

Wie Windows Central mit Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Quellen berichtet, soll Microsoft das Vorhaben unter dem Codenamen „Project Latte“ entwickeln, welches auf das „Project Astoria“, eine Windows Bridge für Android, folgt, mit dem das Unternehmen seinerzeit versucht hat, App-Entwickler für die Windows-Plattform zu gewinnen. Das Entwicklerwerkzeug wurde aber bereits Ende 2015 eingestellt.

Schützenhilfe von Linux

Project Latte soll darauf abzielen, Apps für Android unter Windows 10 lauffähig zu machen und dabei vom Windows-Subsystem für Linux (WSL) unterstützt werden. Dieses müsste laut Windows Central aber um ein entsprechendes Android-Subsystem erweitert werden, damit auch Android-Apps entsprechend ausgeführt werden können.

Erst vor kurzem hatte Microsoft dafür die entsprechenden Weichen gestellt. Die Windows 10 Insider Preview Build 20150 demonstriert, dass das Windows Subsystem für Linux (WSL) auch Linux-Anwendungen mit GUI unterstützt und es Anwendern mittels „GPU Compute“ ermöglicht, den Grafikprozessor der Grafikkarte über die Linux-Binärdateien anzusprechen.

Microsoft baut das Windows Subsystem für Linux mit Build 20150 weiter aus (Bild: Microsoft)

Dass Android-Apps unter Windows 10 die Google Services unterstützen, ist sehr unwahrscheinlich, weshalb Apps, die für diese API geschrieben wurden, vorher angepasst werden müssten.

Noch Zukunftsmusik

Ohnehin soll „Project Latte“ weit über das hinausgehen, was die „Ihr Smartphone-App“ aktuell unter Windows 10 leistet. Diese ist nach wie vor auf einige wenige Smartphones von Samsung begrenzt und spiegelt Android-Apps auf Windows 10.

Android-Apps im Fenstermodus auf dem Windows-10-PC (Bild: Microsoft)

Stand heute sind speziell auf Windows 10 angepasste Android-Apps, die über den Microsoft Store ausgeliefert werden, aber noch Zukunftsmusik.