GPU-Gerüchte: Manli nennt RTX 3080 Ti, 3070 Ti, 3060 und 3050

Michael Günsch
130 Kommentare
GPU-Gerüchte: Manli nennt RTX 3080 Ti, 3070 Ti, 3060 und 3050

Der Grafikkartenhersteller Manli aus Hongkong liefert ein weiteres Indiz für Nvidias GeForce RTX 3080 Ti. Den Namen für dieses Modell sowie mit RTX 3070 Ti, RTX 3060 und RTX 3050 weitere unveröffentlichte GeForce-Grafikkarten hat Manli schon einmal in die Markendatenbank der EEC eintragen lassen.

Die Online-Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) ist eine gute Anlaufstelle für Hinweise auf unveröffentlichte Produkte. Der besagte Eintrag von Manli nennt neben bereits eingeführten Grafikkarten der neuen Ampere-Familie von Nvidia auch die GeForce RTX 3080 Ti, GeForce RTX 3070 Ti, GeForce RTX 3060 und GeForce RTX 3050, zu denen bereits im Vorfeld Gerüchte kursierten. Als direkte Bestätigung ist dies allerdings noch nicht anzusehen, denn nicht zwingend müssen alle dort aufgeführten Produkte den Markt erreichen.

Aus dem EEC-Eintrag von Manli
Aus dem EEC-Eintrag von Manli (Bild: EEC)

Zur GeForce RTX 3080 Ti, die bei Leistung und Preis zwischen RTX 3090 und RTX 3080 platziert werden soll, gab es schon zahlreiche Hinweise. Nach letztem Stand der Gerüchte wird von einer weiteren Variante der GA102-GPU ausgegangen: Ältere Hinweise sprachen vom auf 9.984 Cuda-Kerne beschnittenen GA102-250-A1. Neuere Hinweise brachten den GA102-250-KD-A1 mit 10.496 FP32-Einheiten und somit der gleichen Anzahl Cuda-Kerne wie die GeForce RTX 3090 mit GA102-300 (siehe Titelbild) ins Spiel.

Zudem wurde vermutet, dass die RTX 3080 Ti über 20 GB GDDR6X-Speicher an einem 320 Bit breiten Speicherinterface verfügt. Gegenüber der RTX 3090 mit 24 GB GDDR6X an 384 Bit soll die Speicherbandbreite von 936 GB/s auf 760 GB/s sinken. Die RTX 3080 Ti gilt als mögliche Antwort auf AMDs heute erscheinende Radeon RX 6900 XT mit 16 GB Speicher und könnte laut den Gerüchten schon im Januar 2021 vorgestellt werden. Die Radeon RX 6900 XT kostet offiziell 999 Euro, die GeForce RTX 3090 offiziell 1.499 Euro.

RTX 3090 FE RTX 3080 Ti FE* RTX 3080 FE
Architektur Ampere
GPU GA102-300 GA102-250 GA102-200
FP32-ALUs 10.496 8.704
Basis-Takt 1.400 MHz ? 1.450 MHz
Boost-Takt 1.700 MHz ? 1.710 MHz
Speicher 24 GB GDDR6X 20 GB GDDR6X 10 GB GDDR6X
Speicher-Geschwindigkeit 19,5 Gbps 19,0 Gbps
Speicher-Interface 384 Bit 320 Bit
Speicher-Bandbreite 936 GB/s 760 GB/s
TDP 350 Watt 320 Watt
NVLink
UVP 1.499 Euro ? 699 Euro
*Daten nicht bestätigt

Bei 3070 Ti, 3060 und 3050 wird es weniger konkret

Ein hin und her mit inzwischen drei verschiedenen Spezifikationen herrscht bei der mutmaßlichen GeForce RTX 3070 Ti. Bei der RTX 3060 wird noch von zwei Varianten mit 6 GB oder 12 GB Speicher ausgegangen, letzteres erscheint anhand der RTX 3060 Ti (Test) mit 8 GB derzeit aber unwahrscheinlich. Die für gewöhnlich gut informierte Website VideoCardz schreibt, dass es zwischenzeitlich zu einer Umbenennung von RTX 3050 Ti zu RTX 3060 gekommen sei. Nvidia selbst sprach zur Vorstellung der GeForce RTX 3060 Ti vom ersten Mitglied der GeForce-RTX-3060-Familie. Am unteren Ende wird die RTX 3050 mit 4 GB und GA107, der damit kleinsten Ampere-GPU, erwartet.

Update 10.12.2020 18:24 Uhr

Neue Geräte-IDs in einem OEM-Treiber von HP bekräftigen die Gerüchte um die GeForce RTX 3080 Ti. Weiteren IDs werden in einer Datenbank die Modelle RTX 3060 Mobile / Max-Q und RTX 3050 zugeordnet. Zustimmung kommt von der in diesem Bereich gut informierten Twitter-Spürnase @kopite7kimi.

NVIDIA_DEV.1FBB = "NVIDIA Quadro T500"
NVIDIA_DEV.2205 = "NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti"
NVIDIA_DEV.2235 = "NVIDIA RTX A40"
NVIDIA_DEV.2321 = "NVIDIA GA103"
NVIDIA_DEV.2501 = "NVIDIA GA106"
NVIDIA_DEV.2505 = "NVIDIA GA106"
NVIDIA_DEV.2520 = "NVIDIA GeForce RTX 3060 Mobile / Max-Q"
NVIDIA_DEV.2583 = "NVIDIA GeForce RTX 3050"