WRX80 Pro WS Sage SE WIFI: Asus stellt Mainboard für Ryzen Threadripper Pro vor

Sven Bauduin
59 Kommentare
WRX80 Pro WS Sage SE WIFI: Asus stellt Mainboard für Ryzen Threadripper Pro vor
Bild: VideoCardz

Mit dem Asus WRX80 Pro WS Sage SE WIFI kündigt sich ein weiteres Mainboard für den per Octa-Channel an insgesamt acht Speicherbänke angebundenen HEDT-Sockel sWRX80 und AMD Ryzen Threadripper Pro an, nachdem mit dem Gigabyte WRX80 SU8 erst vor kurzem die erste sWRX80-Hauptplatine für den DIY-Markt aufgetaucht war.

sWRX80-Mainboard für den professionellen DIY-Markt

Abseits der Speicherkanäle für bis zu 2 TB DDR4-3200 platziert Asus auf der Platine zudem 2 × 10 GbE, 2 × 1 GbE sowie 7 × PCIe 4.0 und zieht in der Hinsicht mit Gigabyte gleich. Einmal mehr war es die Website VideoCardz, die entsprechende Informationen als Erster aus eigenen Quellen erhalten haben möchte.

Asus WRX80 Pro WS Sage SE WIFI
Asus WRX80 Pro WS Sage SE WIFI (Bild: VideoCardz)

Anders als bei der Platine von Gigabyte liegen zum Asus WRX80 Pro WS Sage SE WIFI abseits der insgesamt 128 bereitgestellten PCIe-4.0-Lanes, der LAN-Ports und dem EEB-Formfaktor noch keinerlei Informationen vor.

Das Gigabyte WRX80 SU8 und das WRX80 Pro WS Sage SE WIFI werden die ersten Mainboards für den Sockel sWRX8 außerhalb des OEM-Segments sein.

1P-Systeme wie die Lenovo ThinkStation P620 basierten bislang ausschließlich auf einem Referenz-Mainboard von AMD.

Die Speerspitze des professionellen Portfolios bildet der Threadripper Pro 3995WX mit 64 Kernen und 128 Threads, der mit 2,7 GHz Basis- und 4,2 GHz Boost-Takt etwas langsamer als der Threadripper 3990X (2,9/4,3 GHz) agiert, dafür aber auf die doppelte Anzahl an Speicherkanälen zurückgreifen kann. Allen Modellen gemein ist eine Thermal Design Power (TDP) von 280 Watt.

Wann und zu welchem Preis das Asus WRX80 Pro WS Sage SE den DIY-Markt betritt ist indes noch nicht bekannt.

Update 28.01.2021 11:40 Uhr

Asus stellt WRX80 Pro WS Sage SE offiziell vor

In der Zwischenzeit hat Asus das WRX80 Pro WS Sage SE auf Basis des HEDT-Sockels sWRX80 offiziell vorgestellt und schickt damit das erste sWRX80-Mainboard für den DIY-Markt mit Ryzen Threadripper Pro ins Rennen. Das Mainboard soll ab dem ersten Quartal 2021 in Deutschland und Österreich zur unverbindlichen Preisempfehlung von 868 Euro verfügbar sein.

Die Spezifikationen mit 16 Leistungsstufen (Phasen), Multi-GPU-Unterstützung und R-DIMM-Speicherunterstützung bestätigt der Hersteller dabei wie bereits im Vorfeld angenommen.

Zudem gibt es eine ASMB9-iKVM-Fernverwaltung mittels BMC-Chip für Out-of-Band-Management auf Basis der IPMI-Architektur.

Asus WRX80 Pro WS Sage SE WIFI
Asus WRX80 Pro WS Sage SE WIFI (Bild: Asus)

Im Rahmen der CES 2021 hatte AMD angekündigt, die für den professionellen Einsatz konzipierten Ryzen Threadripper Pro auch für Endkunden anbieten zu wollen.

AMD Ryzen Threadripper Pro kommt im März zu den Händlern
AMD Ryzen Threadripper Pro kommt im März zu den Händlern (Bild: AMD)

In der Zwischenzeit ist auch bereits das erste offizielle Foto eines Ryzen Threadripper Pro für den riesigen Sockel sWRX8 mit Octa-Channel und 128 PCIe-4.0-Lanes aufgetaucht, welches direkt von AMD selbst über Twitter geteilt wurde. Im März sollen der Ryzen Threadripper Pro 3995WX (64C/128T), 3975WX (32C/64T) und 3955WX (16C/32T) im Handel stehen.