Nvidia GeForce RTX 3060 Ti: Gigabyte schrumpft Vision OC in ein flaches 2-Slot-Design

Sven Bauduin
86 Kommentare
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti: Gigabyte schrumpft Vision OC in ein flaches 2-Slot-Design
Bild: Gigabyte

Nach der GeForce RTX 3080 (Test) und GeForce RTX 3070 (Test) präsentiert Gigabyte die GeForce RTX 3060 Ti (Test) als Vision OC erstmals im flachen 2-Slot-Design. Die Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC 8G setzt außerdem auf den bekannten Windforce-3X-Kühler mit drei 80 mm messenden Lüftern und fünf Heatpipes.

Flaches 2-Slot-Design in Weiß und Silber

Wie zuletzt bei der Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC setzt der Hersteller auch bei der erstmals in einem 2-Slot-Design aufgelegten Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC 8G auf die oft bewährte Windforce-3X-Kühllösung mit drei „Blade Fans“, von denen der in der Mitte positionierte Lüfter entgegengesetzt der beiden äußeren 80-mm-Ventilatoren rotiert.

Die gesamte Abdeckung der Kühlkonstruktion wurde mit Graphen verstärkt und findet in einer massiven Backplate aus Metall ihren Abschluss, die ebenfalls in Weiß gehalten ist.

Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC (Bild: Gigabyte)
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC (Bild: Gigabyte)

Wie für die Vision-Serie typisch, wurde die Grafikkarte hauptsächlich in Weiß mit silbernen Details ausgeführt und baut anders als die GeForce RTX 3080 Vision OC und GeForce RTX 3070, die im 3- und 2,7-Slot-Design aufgelegt wurden, nur zwei Slots hoch. Die kompakte Bauform kann vor allem in Mini-ITX-Cases von Vorteil sein.

Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC (Bild: Gigabyte)

In Sachen RGB-Beleuchtung gibt sich das Custom Design eher zurückhaltend und verfügt einzig über einen kleinen Herstellerschriftzug, der über die hauseigene ARGB-Software RGB Fusion 2.0 gesteuert und mit anderen Komponenten im PC synchronisiert werden kann. Der I/O-Bereich der Grafikkarte bietet zweimal DisplayPort 1.4a sowie zweimal HDMI 2.1 für bis zu 8K bei 60 Hz oder 4K bei 120 Hz.

Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC (Bild: Gigabyte)

Laut Gigabyte ist die dezente Grafikkarte auf Basis von „Gaming Ampere“ in erster Linie an Kreative und Content Designer adressiert und entsprechend zurückhaltend gestaltet worden. Dennoch verfügt die Vision OC auch über für Spieler interessante Attribute.

Boost-Takt mit Werks-OC

Die 281 × 115 × 40 mm (L × B × H) messende Grafikkarte verfügt ab Werk über einen von 1.665 MHz auf 1.755 MHz (+ 5,4 Prozent) übertakteten Boost-Takt, was zudem auch in einem höheren durchschnittlichen Game-Takt resultieren sollte. Zu dem macht der Hersteller aber keinerlei Angaben.

Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC (Bild: Gigabyte)
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC
Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC (Bild: Gigabyte)

Auch zur TDP-Einstufung der Grafikkarte äußert sich Gigabyte in den offiziellen Spezifikationen bislang nicht, empfiehlt aber ein Netzteil mit mindestens 650 Watt Nennleistung, das die GPU, den 8 GB großen GDDR6-Speicher und alle weiteren Komponenten über je einen klassischen 6- und 8-Pin-PCIe-Stecker mit ausreichend Energie versorgen soll.

Zum Preis und der Verfügbarkeit der Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Vision OC hat der Hersteller bisher ebenfalls noch keine Angaben gemacht.