Radeon RX 6900 XT Gaming OC: Erstes Custom Design mit OC und Navi 21 XTX von Gigabyte

Sven Bauduin
85 Kommentare
Radeon RX 6900 XT Gaming OC: Erstes Custom Design mit OC und Navi 21 XTX von Gigabyte

Nach Asus, ASRock, PowerColor und Sapphire hat jetzt auch Gigabyte sein erstes Custom Design auf Basis der AMD Radeon RX 6900 XT (Test) und dem 5.120 Shader starken Vollausbau Navi 21 XTX vorgestellt. Die Radeon RX 6900 XT Gaming OC 16G setzt auf den bekannten Windforce-3X-Kühler, Graphen sowie ein dezentes Werks-OC.

Dezentes Kontrastprogramm zur Aorus-Serie

Hinsichtlich der Taktfrequenzen liegt die Radeon RX 6900 XT Gaming OC 16G mit 2.285 MHz Boost- und durchschnittlich 2.050 MHz Game-Takt exakt auf Augenhöhe mit der Sapphire Radeon RX 6900 XT Nitro+, jedoch leicht unterhalb der Asus TUF Gaming Radeon RX 6900 XT O16G sowie der PowerColor Red Devil Radeon RX 6900 XT, die jeweils bis zu 2.340 MHz takten.

Anders als die Custom Designs von Asus und Sapphire setzt die Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC 16G auf gleich drei klassische 8-Pin-PCIe-Anschlüsse und soll laut den Angaben des Herstellers idealerweise mindestens von einem 850 Watt starken Marken-Netzteil angetrieben werden. Angaben zu der TDP-Einstufung der Grafikkarte macht Gigabyte indes nicht.

Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC
Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC (Bild: Gigabyte)
Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC
Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC (Bild: Gigabyte)

Windforce-X3-Kühler im 2,7-Slot-Design

Bei der Kühllösung vertraut Gigabyte auf den bekannten Windforce-X3-Kühler mit drei 80 mm messenden Lüftern und sechs aus Kupfer gefertigten Heatpipes. Der mittlere der drei „Blade Fans“ rotiert entgegengesetzt der beiden äußeren Ventilatoren. Die gesamte Abdeckung der Kühlkonstruktion wurde mit Graphen verstärkt und findet in einer massiven Backplate aus Metall ihren Abschluss. In Sachen RGB-Beleuchtung gibt sich das Custom Design eher zurückhaltend und verfügt einzig über einen kleinen Herstellerschriftzug, der über RGB Fusion 2.0 synchronisiert werden kann.

Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC
Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC (Bild: Gigabyte)

Am I/O-Bereich der Gigabyte Radeon RX 6900 XT Gaming OC 16G finden sich zweimal HDMI 2.1 für bis zu 8K bei 60 Hz oder 4K bei 120 Hz und zweimal DisplayPort 1.4a. Auf einen USB-C-Anschluss, wie ihn beispielsweise die PowerColor Red Devil Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet, verzichtet die Gaming OC.

Preis und Verfügbarkeit noch unbekannt

Wann und zu welchem Preis die Radeon RX 6900 XT Gaming OC 16G erscheinen wird, hat Gigabyte bislang noch nicht angekündigt. Der UVP dürfte allerdings ein gutes Stück oberhalb der 999 Euro liegen, die AMD für die Radeon RX 6900 XT im Referenzdesign aufruft. Die Custom Designs der Radeon RX 6900 XT, RX 6800 XT und RX 6800 sind zurzeit äußerst schlecht verfügbar und sorgen für Preise weit oberhalb der UVP.