CES 2022

Razer Enki Pro HyperSense: Bewegender Gaming-Stuhl mit haptischem Feedback und RGB

Frank Hüber
44 Kommentare
Razer Enki Pro HyperSense: Bewegender Gaming-Stuhl mit haptischem Feedback und RGB
Bild: Razer

Mit dem Enki Pro HyperSense stellt Razer zur CES 2022 einen neuen Gaming-Stuhl mit haptischem Feedback vor. Mit Technik von D-Box soll ein neues Level an Realismus und Immersion in Spielen erzeugen. Das Design des Enki Pro HyperSense basiert auf dem des Enki Pro.

Mehr als 2.200 Spiele nativ unterstützt

Mehr als 2.200 Spiele sollen die Technik des Stuhls nativ unterstützen, unter ihnen bekannte Vertreter wie F1 2021 (Test) von Codemasters, Forza Horizon 5 (Test) von den Microsoft Games Studios und Assassin's Creed Valhalla (Test) von Ubisoft. In Rennspielen sollen sich so nicht nur Unebenheiten, sondern auch Kurven auf das haptische Feedback des Stuhls auswirken und auf den Spieler übertragen. Auch wenn Spiele die Technik nicht nativ unterstützen, kann haptisches Feedback genutzt werden, indem auf Direct Input Haptics zurückgegriffen wird, wobei nicht das Spiel selbst, sondern die Benutzung der Eingabegeräte wie eines Controllers, der Maus oder des Keyboards durch den Spieler haptisches Feedback erzeugt.

Der Gaming-Stuhl soll über Vibrationen und Bewegungen 65.000 haptische Variationen darstellen können, wobei er sich 1,5 Zoll vertikal und rückwärts neigen und fühlbares Feedback mit +/- 1 G-Kraft erzeugen kann. Die Verzögerung des gesamten Systems soll bei nur 5 ms liegen, so dass Rückmeldungen sofort umgesetzt werden.

Auch für Filme und Musik

Der Razer Enki Pro HyperSense soll jedoch nicht nur Spiele realistischer machen, sondern die Technik von D-Box kann auch bei Filmen oder Musik zum Einsatz kommen, um diese effektvoll zu unterstützen. D-Box-Sitze kommen auch in zahlreichen Kinos für ein erweitertes Erlebnis zum Einsatz. Laut Razer werden dabei viele der am weitesten verbreiteten Streaming-Plattformen automatisch unterstützt, ohne jedoch ins Detail zu gehen und Namen zu nennen.

Chroma RGB in der Kopfstütze

Zudem verfügt der neue Gaming-Stuhl über eine Chroma-RGB-Beleuchtung in der Kopfstütze, die es ermöglicht, ihn zu personalisieren. Der Sitz selbst bietet eine 22 Zoll breite Sitzfläche, Lendenwirbelstützen und Schulterpolster.

Razer Enki Pro HyperSense (Bild: Razer)

Bereits zur CES 2019 hatte Razer ein vibrierendes Rundum-Peripherie-Paket aus Stuhl, Headset, Maus und Tastatur-Handballenauflage mit HyperSense-Technik präsentiert.

Preis und Marktstart unbekannt

Wann mit einer Markteinführung des Razer Enki Pro HyperSense zu rechnen ist, sofern das Projekt schlussendlich tatsächlich umgesetzt wird, und was der Gaming-Stuhl dann kosten wird, ist bislang nicht bekannt.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Razer unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?
CES 2022 (3.–7. Januar 2022): ComputerBase war vor Ort!
  • CES 2022: Diverse Profi-OLED-Monitore von Asus und ViewSonic
  • ROG Swift 360Hz PG27AQN: Das erste Gaming-Display mit 360 Hertz und WQHD
  • Withings Body Scan: Gesundheitsstation misst fast alles – selbst das Gefäßalter
  • +115 weitere News