AMD Ryzen 7 5800X3D im Test: Benchmarks in Anwendungen und Spielen

 2/4
Update 2 Volker Rißka
1.502 Kommentare

Für den Test des AMD Ryzen 7 5800X3D wurde auf das angestammte AMD-CPU-Testsystem zurückgegriffen. Es setzt auf ein MSI-B550-Board, das ein BIOS-Update mit AGESA 1.2.0.6c erhalten hat. Es ist Voraussetzung für den Betrieb des neuen Prozessors. Die Benchmarks wurden unter einem aktualisierten Windows 11 aufgenommen. Auch der klassische AMD Ryzen 7 5800X wurde in dem Zusammenhang komplett neu vermessen, um die exakten Unterschiede zwischen den beiden Modellen ausmachen zu können – auf demselben Mainboard mit demselben BIOS (AGESA).

AMD Ryzen 7 5800X3D und 5800X im Test
AMD Ryzen 7 5800X3D und 5800X im Test

Der Fokus dieses Artikels liegt auf dem universellen Gesamtprodukt, weshalb in diesem Artikel Anwendungen mit leichter und hoher Last von Spielen ergänzt werden. Der Artikel Gaming-Benchmarks: Ryzen 7 5800X3D vs. 5800X, Core i9-12900K und 12900KS liefert weitere Spiele-Benchmarks. In diesem Test wird der Gaming-Parcours allerdings ebenfalls vorangestellt, zeigt er doch die Besonderheit der CPU auf.

Mehr Spiele-Benchmarks

Der Einfluss des Testparcours

Selten zeichnete sich die Diskussion über den wahren neuen Spitzenreiter in Spielen beim Testen so deutlich ab wie im Duell Ryzen 7 5800X3D gegen Core i9-12900K(S), denn selten zuvor kam es so stark auf die Auswahl der Titel im Testparcours an. Wenn der 3D-Cache einen Effekt hat, dann ist er oft sehr groß. Aber es gibt auch Games, in denen der Effekt sehr klein ist.

Erwähnt werden muss: ComputerBase hatte den Parcours schon vor der Zustellung des Ryzen 7 5800X3D festgelegt und im Laufe der Arbeiten an dem Artikel nicht mehr angepasst. Doch schon kleine Wechsel am Parcours könnten das durchschnittliche Endergebnis in die eine oder auch in die andere Richtung kippen. Mit einer gezielten Auswahl an 3D-V-Cache- oder Alder-Lake-Lieblingen könnten sich sogar klare Siege für beide Lager darstellen.

Das Leistungsrating lässt sich anpassen

ComputerBase-Leser können das nicht nur anhand der einzeln aufgeführten Spiele-Benchmarks nachvollziehen, sondern auch einfach in den Leistungsratings abbilden, indem die darin berücksichtigten Titel über die graue Schaltfläche „Bearbeiten“ angepasst werden.

Spiele-Benchmarks in 720p, FHD und UHD

In Spielen gibt es die Wow-Momente, denn Leistungssprünge von 20, 30 oder 40 Prozent zum AMD Ryzen 5800X, der bereits eine gute Gaming-CPU war, sieht man nicht alle Tage. Am Ende ist das aber nicht überall so, weshalb es mit Intels Flaggschiffen zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen kommt. Schnell kann ein Titel entscheiden, ob das gesamte Rennen in Form eines Ratings zugunsten von AMD oder Intel ausfällt. Denn AMDs Neuling gewinnt nicht alles, aber unterm Strich – gestützt auch durch den zweiten Test – doch das meiste.

1.280 × 720
Performancerating FPS – 1.280 × 720
    • AMD Ryzen 7 5800X3D
      242
    • Intel Core i9-12900KS (241W)
      230
    • Intel Core i9-12900K (241W)
      227
    • Intel Core i9-12900 (wo LT)
      222
    • Intel Core i7-12700K (wo LT)
      214
    • Intel Core i9-12900 (65/202W LT)
      213
    • AMD Ryzen 9 5950X
      212
    • AMD Ryzen 9 5900X
      211
    • AMD Ryzen 7 5800X
      210
    • Intel Core i9-11900K
      205
    • Intel Core i9-11900K (ohne AB)
      203
    • Intel Core i5-12600K (wo LT)
      203
    • Intel Core i9-10900K
      202
    • Intel Core i9-11900K (125/250 LT)
      201
    • AMD Ryzen 5 5600X
      198
    • Intel Core i5-12500 (wo LT)
      192
    • Intel Core i5-12400 (wo LT)
      190
    • Intel Core i7-10700K
      187
    • Intel Core i5-11600K
      186
    • Intel Core i7-11700K (125/250 LT)
      184
    • Intel Core i9-11900KB (65/109 LT)
      178
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      177
    • Intel Core i5-11400F
      176
    • Intel Core i7-11700 (65/224 LT)
      174
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      170
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      170
    • AMD Ryzen 7 5700G
      167
    • Intel Core i5-10600K
      163
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      161
    • AMD Ryzen 9 3900X
      159
    • AMD Ryzen 9 3950X
      159
    • Intel Core i5-10400F
      159
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      158
    • AMD Ryzen 5 5600G
      157
    • AMD Ryzen 7 3700X
      154
    • Intel Core i7-8700K
      153
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      153
    • AMD Ryzen 5 3600
      150
    • AMD Ryzen 3 3300X
      143
    • Intel Core i3-10100F (wo LT)
      135
    • AMD Ryzen 7 2700X
      132
    • Intel Core i7-7700K
      131
    • AMD Ryzen 5 2600X
      125
    • Intel Core i5-7600K
      107
Einheit: Bilder pro Sekunde (FPS), Geometrisches Mittel

ComputerBase landet am Ende in beiden Spiele-Tests mit insgesamt 20 Titeln beim Leistungszuwachs in dem Rahmen, den AMD ausgegeben hat. Der Hersteller erklärte sich auf Basis seines Parcours zum Sieger in Spielen. Im Parcours der Redaktion ist das knapp nicht der Fall.

AMDs eigene Benchmarks gegen Intel Core i9-12900K
AMDs eigene Benchmarks gegen Intel Core i9-12900K (Bild: AMD)

Mit höherer Auflösung verschwimmt das Bild traditionell etwas, da hier die CPU mehr in den Hintergrund rückt – die Grafikkarte bestimmt den Takt. Diese Auflösungen sind für einen CPU-Test weniger wichtig, doch zeigen sie, was bei den meisten Kunden heute daheim dann ankommt – wenn überhaupt, denn nicht jeder hat eine GeForce RTX 3080 Founders Edition.

1.920 × 1.080
Performancerating FPS – 1.920 × 1.080
    • AMD Ryzen 7 5800X3D
      217
    • Intel Core i9-12900KS (241W)
      201
    • Intel Core i9-12900K (241W)
      200
    • Intel Core i9-12900 (wo LT)
      198
    • Intel Core i9-12900 (65/202W LT)
      193
    • Intel Core i7-12700K (wo LT)
      192
    • AMD Ryzen 7 5800X
      191
    • AMD Ryzen 9 5900X
      186
    • Intel Core i5-12600K (wo LT)
      186
    • Intel Core i9-11900K
      184
    • AMD Ryzen 9 5950X
      183
    • Intel Core i9-10900K
      183
    • Intel Core i9-11900K (ohne AB)
      181
    • Intel Core i9-11900K (125/250 LT)
      181
    • AMD Ryzen 5 5600X
      180
    • Intel Core i5-12500 (wo LT)
      177
    • Intel Core i5-12400 (wo LT)
      176
    • Intel Core i7-10700K
      172
    • Intel Core i5-11600K
      172
    • Intel Core i7-11700K (125/250 LT)
      169
    • Intel Core i9-11900KB (65/109 LT)
      167
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      165
    • Intel Core i5-11400F
      163
    • Intel Core i7-11700 (65/224 LT)
      162
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      160
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      160
    • AMD Ryzen 7 5700G
      158
    • Intel Core i5-10600K
      153
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      152
    • AMD Ryzen 9 3900X
      150
    • AMD Ryzen 5 5600G
      150
    • AMD Ryzen 9 3950X
      150
    • Intel Core i5-10400F
      150
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      148
    • AMD Ryzen 7 3700X
      146
    • Intel Core i7-8700K
      144
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      144
    • AMD Ryzen 5 3600
      142
    • AMD Ryzen 3 3300X
      140
    • Intel Core i3-10100F (wo LT)
      135
    • AMD Ryzen 7 2700X
      127
    • Intel Core i7-7700K
      125
    • AMD Ryzen 5 2600X
      120
    • Intel Core i5-7600K
      104
Einheit: Bilder pro Sekunde (FPS), Geometrisches Mittel

Noch eine große Stufe darüber ist die UHD-Auflösung angesiedelt, die Grafikkarte entscheidet nun de facto allein. Hier bleibt die alte Erkenntnis, dass sich mit jeder modernen CPU gepaart mit den besten Grafikkarten in dieser Auflösung quasi gleich gut spielen lässt.

3.840 × 2.160
Performancerating FPS – 3.840 × 2.160
    • Intel Core i9-12900 (65/202W LT)
      107
    • Intel Core i9-12900K (241W)
      107
    • Intel Core i9-12900 (wo LT)
      107
    • Intel Core i9-12900KS (241W)
      107
    • Intel Core i5-12600K (wo LT)
      107
    • AMD Ryzen 7 5800X3D
      107
    • Intel Core i7-12700K (wo LT)
      106
    • Intel Core i5-12500 (wo LT)
      106
    • Intel Core i5-12400 (wo LT)
      106
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      105
    • AMD Ryzen 7 5800X
      105
    • Intel Core i9-11900K
      105
    • Intel Core i9-11900KB (65/109 LT)
      103
    • AMD Ryzen 9 5900X
      102
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      102
    • Intel Core i9-11900K (125/250 LT)
      102
    • Intel Core i9-11900K (ohne AB)
      102
    • AMD Ryzen 5 5600X
      102
    • Intel Core i5-11600K
      102
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT)
      102
    • AMD Ryzen 9 5950X
      101
    • Intel Core i7-11700K (125/250 LT)
      101
    • Intel Core i7-8700K
      99
    • Intel Core i7-11700 (65/224 LT)
      99
    • Intel Core i5-11400F
      99
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      99
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      99
    • AMD Ryzen 5 3600
      98
    • Intel Core i9-10900K
      98
    • AMD Ryzen 7 5700G
      98
    • AMD Ryzen 5 5600G
      98
    • AMD Ryzen 9 3950X
      98
    • AMD Ryzen 9 3900X
      98
    • AMD Ryzen 7 3700X
      98
    • Intel Core i3-10100F (wo LT)
      97
    • AMD Ryzen 3 3300X
      97
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      96
    • Intel Core i5-10600K
      96
    • Intel Core i7-10700K
      96
    • Intel Core i5-10400F
      96
    • Intel Core i7-7700K
      94
    • AMD Ryzen 7 2700X
      93
    • AMD Ryzen 5 2600X
      92
    • Intel Core i5-7600K
      84
Einheit: Bilder pro Sekunde (FPS), Geometrisches Mittel

Weitere Spiele-Benchmarks in 720p

Weitere Spiele-Benchmarks in 720p mit und ohne RT mit RTX 3090 Ti statt RTX 3080 liefert der Artikel Gaming-Benchmarks: Ryzen 7 5800X3D vs. 5800X, Core i9-12900K und 12900KS.

Single-Core-Benchmarks

In Anwendungen zahlt der neue AMD Ryzen 7 5800X3D den Preis für die Taktabsenkung. In Single-Core-Szenarien kommt er mit seinen maximal 4,45 GHz nicht einmal am Ryzen 7 5700G vorbei, zum klassischen Ryzen 7 5800X fehlen schnell 7 Prozent. Kein Wunder: Die Modelle dürfen höher als 4,6 respektive 4,8 GHz in Einzelkern-Lasten takten.

Single-Core
Cinebench R15 – Single-Core
    • Intel Core i9-12900KS (241W)
      309
    • Intel Core i9-12900K (241W)
      293
    • Intel Core i9-12900 (w/o LT)
      287
    • Intel Core i9-12900 (65/202W)
      287
    • Intel Core i7-12700K (125/190W)
      279
    • Intel Core i5-12600K (125/150W)
      278
    • AMD Ryzen 9 5950X
      276
    • AMD Ryzen 9 5900X
      271
    • Intel Core i9-11900K (125/250 LT)
      267
    • Intel Core i9-11900K (w/o LT, mit AB)
      267
    • Intel Core i9-11900K (w/o LT, ohne AB)
      267
    • AMD Ryzen 7 5800X
      265
    • Intel Core i5-12500 (wo LT)
      261
    • Intel Core i5-12500 (65/117 W LT)
      261
    • AMD Ryzen 5 5600X
      257
    • AMD Rzyen 9 6900HS (<45W, Leistung)
      250
    • Intel Core i7-11700K (w/o LT)
      250
    • Intel Core i5-12400 (wo LT)
      250
    • Intel Core i5-12400 (65/117 W LT)
      250
    • AMD Ryzen 7 5700G
      249
    • AMD Ryzen 9 5980HS
      248
    • AMD Ryzen 7 5800X3D
      247
    • Intel Core i5-11600K
      247
    • Intel Core i5-11600K (DDR4-2933 G1)
      246
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      245
    • Intel Core i3-12100F (LT 58/89W)
      244
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      244
    • Intel Core i7-11700 (w/o LT)
      243
    • AMD Ryzen 5 5600G
      237
    • AMD Ryzen 7 5800H
      235
    • Intel Core i9-10900K
      230
    • Intel Core i9-10900K (125/250 LT)
      230
    • Intel Core i9-10850K
      228
    • Intel Core i7-10700K
      225
    • Intel Core i9-9900KS
      222
    • Intel Core i5-11400F (DDR4-2933 G1)
      222
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT, 2933 G1)
      222
    • Intel Core i9-9900KS (127/159 LT)
      221
    • Intel Core i9-9900K
      221
    • Intel Core i9-9900K (95/119 W LT)
      221
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      220
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      219
    • Intel Core i9-9980HK (65/95 LT)
      217
    • AMD Ryzen 9 3950X
      217
    • AMD Ryzen 9 3900X
      213
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      213
    • Intel Core i5-10600K
      213
    • Intel Core i5-10600K (125/182 W LT)
      213
    • Intel Core i9-10980XE
      211
    • AMD Ryzen 7 3800X
      209
    • AMD Ryzen Threadripper 3960X
      208
    • AMD Ryzen Threadripper 3970X
      208
    • Intel Core i7-10700 (65/225 W LT)
      206
    • Intel Core i7-9700
      206
    • AMD Ryzen 7 3700X
      205
    • AMD Ryzen 3 3300X
      205
    • Intel Core i7-9700 (65/81 W LT)
      205
    • Intel Core i7-8700K
      205
    • AMD Ryzen 5 3600X
      203
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X
      201
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X w/o SMT
      201
    • Intel Core i9-9980XE
      200
    • AMD Ryzen 7 4750G Pro
      199
    • Intel Core i7-7700K
      198
    • AMD Ryzen 5 3600
      197
    • Intel Core i7-9800X
      197
    • Intel Core i9-9900X
      197
    • Intel Core i9-7900X
      196
    • Intel Core i9-7980XE
      195
    • Intel Core i9-7960X
      194
    • AMD Ryzen 5 4650G Pro
      192
    • Intel Core i5-10400F
      191
    • Intel Core i5-10400F (65/134 W LT)
      189
    • Intel Core i3-10100F (LT 65/90W)
      189
    • AMD Ryzen 3 4350G Pro
      184
    • AMD Ryzen 3 3100
      180
    • Intel Core i5-9400F
      180
    • AMD Ryzen Threadripper 2950X
      179
    • AMD Ryzen Threadripper 2920X
      178
    • AMD Ryzen 7 2700X
      177
    • AMD Ryzen Threadripper 2990WX
      175
    • Intel Core i3-9100F
      175
    • AMD Ryzen 5 2600X
      174
    • AMD Ryzen Threadripper 2970WX
      172
    • Intel Core i5-8400
      171
    • AMD Ryzen 5 3400G
      168
    • AMD Ryzen 7 2700
      167
    • Dual Intel Xeon Platinum 8180
      167
    • AMD Ryzen Threadripper 1920X
      165
    • AMD Ryzen 5 2600
      162
    • AMD Ryzen 7 1800X
      160
    • AMD Ryzen 5 1600X
      160
    • Intel Pentium Gold 5400
      158
    • Intel Core i7-4770K
      157
    • AMD Ryzen 5 2400G
      156
    • AMD Ryzen 3 3200G
      155
    • AMD Ryzen 3 2200G
      150
    • AMD Ryzen 7 1700
      147
    • AMD Athlon 3000G
      140
    • AMD Athlon 240GE
      140
    • Intel Core i7-2600K
      132
    • AMD Athlon 200GE
      126
Einheit: Punkte

Multi-Core-Benchmarks

Bei Last auf mehr Kernen spielt neben dem maximal zulässigen Takt die TDP eine Rolle. Hier kann der Ryzen 7 5700G wieder geschlagen werden. Er arbeitet nur in der 65-Watt-Klasse, während der neue AMD Ryzen 7 5800X3D in einigen Anwendungen schnell über 130 Watt ziehen darf – das ist definitiv ein Klassenunterschied. Für den AMD Ryzen 7 5800X reicht es erneut nicht, in der gleichen TDP-Klasse ist er aufgrund des geringeren Taktes unterlegen. Mit durchschnittlich 3 Prozent ist der Unterschied im Parcours allerdings gering, der L3-Cache hilft in diesem Fall offensichtlich auch ein Stück. Mit taktbereinigten Benchmarks bestätigen kann die Redaktion das noch nicht.

Diagramme
Multi-Core-Rating für Anwendungen
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X
      92
    • AMD Ryzen Threadripper 3990X w/o SMT
      87
    • AMD Ryzen Threadripper 3970X
      79
    • AMD Ryzen Threadripper 3960X
      66
    • Dual Intel Xeon Platinum 8180
      64
    • AMD Ryzen 9 5950X
      55
    • Intel Core i9-12900KS (241W)
      52
    • AMD Ryzen Threadripper 2990WX
      50
    • Intel Core i9-12900K (241W)
      50
    • Intel Core i9-12900 (w/o LT)
      49
    • AMD Ryzen 9 3950X
      48
    • AMD Ryzen 9 5900X
      46
    • Intel Core i9-10980XE
      45
    • AMD Ryzen Threadripper 2970WX
      44
    • Intel Core i7-12700K (125/190W)
      42
    • AMD Ryzen 9 3900XT
      39
    • AMD Ryzen 9 3900X
      38
    • Intel Core i9-9980XE
      38
    • Intel Core i9-7980XE
      38
    • AMD Ryzen Threadripper 2950X
      37
    • Intel Core i9-12900 (65/202W)
      36
    • Intel Core i9-7960X
      36
    • Intel Core i9-10900K
      35
    • Intel Core i9-10850K
      34
    • Intel Core i9-10900K (125/250 LT)
      34
    • Intel Core i5-12600K (125/150W)
      33
    • AMD Ryzen 7 5800X
      33
    • Intel Core i9-11900K (w/o LT, mit AB)
      33
    • AMD Ryzen 7 5800X3D
      32
    • Intel Core i9-11900K (w/o LT, ohne AB)
      32
    • AMD Ryzen Threadripper 2920X
      31
    • AMD Ryzen 7 5700G
      30
    • Intel Core i9-11900K (125/250 LT)
      30
    • Intel Core i7-11700K (w/o LT)
      29
    • Intel Core i7-11700 (w/o LT)
      29
    • Intel Core i9-9900KS
      29
    • AMD Ryzen Threadripper 1920X
      28
    • Intel Core i9-9900X
      28
    • AMD Ryzen 7 3800XT
      28
    • Intel Core i9-7900X
      28
    • Intel Core i7-10700K
      28
    • AMD Ryzen 7 3800X
      28
    • AMD Ryzen 7 5800H
      27
    • Intel Core i9-9900K
      27
    • Intel Core i9-9900KS (127/159 LT)
      27
    • AMD Ryzen 7 3700X
      27
    • AMD Rzyen 9 6900HS (<45W, Leistung)
      27
    • AMD Ryzen 9 5980HS
      27
    • AMD Ryzen 7 4750G Pro
      26
    • AMD Ryzen 5 5600X
      26
    • Intel Core i9-9900K (95/119 W LT)
      25
    • Intel Core i5-12500 (wo LT)
      25
    • Intel Core i5-12500 (65/117 W LT)
      24
    • AMD Ryzen 5 5600G
      24
    • Intel Core i7-9800X
      23
    • Intel Core i5-12400 (wo LT)
      23
    • Intel Core i5-11600K (DDR4-2933 G1)
      23
    • Intel Core i5-12400 (65/117 W LT)
      23
    • Intel Core i5-11600K (125/250 LT)
      23
    • AMD Ryzen 7 2700X
      23
    • Intel Core i5-11600K
      23
    • AMD Ryzen 5 3600XT
      22
    • Intel Core i5-11400F (DDR4-2933 G1)
      21
    • AMD Ryzen 5 3600X
      21
    • Intel Core i7-10700 (65/225 W LT)
      21
    • AMD Ryzen 5 3600
      20
    • Intel Core i5-10600K
      20
    • Intel Core i7-9700
      20
    • Intel Core i5-10600K (125/182 W LT)
      20
    • AMD Ryzen 7 1800X
      20
    • Intel Core i9-9980HK (65/95 LT)
      20
    • AMD Ryzen 5 4650G Pro
      20
    • AMD Ryzen 7 2700
      20
    • Intel Core i7-8700K
      19
    • Intel Core i5-10400F
      18
    • Intel Core i5-11400F (65/154 LT, 2933 G1)
      18
    • AMD Ryzen 7 1700
      18
    • Intel Core i5-10400F (65/134 W LT)
      18
    • AMD Ryzen 5 2600X
      18
    • Intel Core i7-9700 (65/81 W LT)
      17
    • Intel Core i3-12100F (LT 58/89W)
      17
    • Intel Core i3-12100F (wo LT)
      17
    • AMD Ryzen 5 2600
      16
    • AMD Ryzen 5 1600X
      16
    • AMD Ryzen 3 3300X
      15
    • Intel Core i5-9400F
      14
    • AMD Ryzen 3 3100
      13
    • Intel Core i7-7700K
      13
    • AMD Ryzen 3 4350G Pro
      13
    • Intel Core i5-8400
      13
    • Intel Core i3-10100F (LT 65/90W)
      12
    • AMD Ryzen 5 3400G
      11
    • AMD Ryzen 5 2400G
      11
    • Intel Core i7-4770K
      10
    • Intel Core i3-9100F
      9
    • AMD Ryzen 3 3200G
      8
    • Intel Core i7-2600K
      8
    • AMD Ryzen 3 2200G
      8
    • AMD Athlon 3000G
      5
    • AMD Athlon 240GE
      5
    • Intel Pentium Gold 5400
      5
    • AMD Athlon 200GE
      5
    • Intel Core i5-11400F (DDR4-3733 G1)
      0
Einheit: Prozent, Geometrisches Mittel