1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.630

    Post Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied?

    Arkham Knight gehört zu den wichtigsten Veröffentlichungen im Spielesommer. Kann man Batman auch beim vierten Mal packend und vielleicht sogar ein wenig anders erzählen? ComputerBase klärt, ob der Abschluss der Reihe geglückt ist.

    Zum Test: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied?

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Banned
    Dabei seit
    Mär 2005
    Beiträge
    2.737

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Bis ich den Witcher durchhabe, ist wahrscheinlich Patch 5 erschienen und ich kann die zweite großartige Trioligie zu Ende spielen.

    Geiles Spielejahr bisher und wir sind gerade mal bei der Hälfte. Gerne weiter so !

    Bei diesem "Sommer" lohnt sich das :-)

    Mfg
    ssj3rd
    Geändert von ssj3rd (24.06.2015 um 21:52 Uhr)

  4. #3
    Commodore
    Dabei seit
    Jan 2005
    Beiträge
    4.313

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Mhh hab das Game bei meiner 970 neben The Witcher 3 kostenlos dazu bekommen und werde es definitiv noch spielen da ich auch alle Vorgänger durchgespielt habe. Daher gut zu wissen das es laut Test Spielerisch gut ist, die Technik kann von mir aus noch etwas reifen (hab es bei Steam noch nicht runtergeladen) da bei The Witcher 3 trotz 140 Spielstunden noch keine Ende in Sicht ist.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1.866

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Weshalb eigentlich Trilogie?

    Arkham Asylum
    Arkham City
    Arkham Origins
    und nun Arkham Knight

    Das sind doch eigentlich 4 Teile? Oder zählt man Origins nicht offiziell dazu?
    Meine Hardware: PS1, PS2, PS3, PS4, N64 & Mein PC

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    1.276

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Origins hat mit der Story nichts zu tun, nein.

    Also bei mir läuft das Spiel auch nicht rund und muss auf einen Patch oder bessere Grafikkarte warten... -_-
    Ich hab mich so auf das Game gefreut, sehr traurig!

    ~ Intel Core i7 4790k ~ Nvidia GTX 1080 MSI Gaming X ~ Windows 10 Pro ~
    ~ Corsair Vengeance 4x4 GB 2133 MHz ~ BeQuit 580w E9 ~ MSI Gaming Z97-G5 ~ 2x 500 GB Samsung Evo 850 ~
    ~ Dell S2716DG ~ NZXT H440 ~ X-Fi Titanium HD ~ Beyerdynamic MMX 300 2. Gen ~

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    950

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von Zerbich Beitrag anzeigen
    Origins hat mit der Story nichts zu tun, nein.

    Also bei mir läuft das Spiel auch nicht rund und muss auf einen Patch oder bessere Grafikkarte warten... -_-
    Ich hab mich so auf das Game gefreut, sehr traurig!
    ich sags mal so, das Fazit hier in Bezug zur PC-Version ist schon weichgespült.
    Hättet ihr doch bitte diesen Test vollkommen auslassen können. Jetzt gebt ihr diesem Schrotthaufen eine Bühne und schreibt - obgleich es schon von PCGH und sogar Gamestar technisch praktisch zerfetzt wurde einen Text ala:

    "Hier und da a bissel a Problem, aber sonst is alles super"

    Mann, lasst es halt aus - anstatt dem BS eine Bühne zu geben. Nicht zu glauben, dass ausgerechnet auf CB der mitunter naivste "Test" erscheint.
    Steam-Controller, -Link, -Machines, -VR und Source 2

  8. #7
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2005
    Beiträge
    2.491

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von Dante2000 Beitrag anzeigen
    Weshalb eigentlich Trilogie?

    Arkham Asylum
    Arkham City
    Arkham Origins
    und nun Arkham Knight

    Das sind doch eigentlich 4 Teile? Oder zählt man Origins nicht offiziell dazu?
    Origins ist nicht von Rocksteady.
    Die Story von Knight knüpft nahtlos an die von City an.

    PC-Probleme hin oder, das Spiel rockt fett.

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.792

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Engineer ist wohl ein Wut Bürger. Dass ein Spiel bei Release nicht gut läuft ist fast normal, deswegen kann das Spiel an sich trotzdem gut sein. Es nicht zu kaufen, was denkst du wie sich das auf die Plattform PC auswirkt?

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Mai 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.688

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Die GS hats von 90% auf 75% runtergeschraubt, solange die Probleme bestehen bleiben. Das Spiel selbst ist erste Sahne, aber es ist natürlich bitter, wenns aufm PC so blöde läuft.
    "Bin gehackt worden" klingt ja auch gleich viel epischer als "Ich klicke irgendwelche Links im Internet an, wie so eine Oma."

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    590

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Dass ein Spiel bei Release nicht gut läuft ist fast normal
    Dank leuten wie dir ist es das. Bestellt weiter vor und lasst euch weiterhin softwareabfall (bzgl. der techn. Umsetzung) andrehen und bezeichnet andere die sich sowas nicht gefallen lassen wollen als wutbürger. Das nächste cod ruft.
    Bin sehr enttäuscht das dieses unspielbare game gepaart mit den extremst arroganten aussagen des entwicklers hier auf cb so gut wegkommt. Die tests hier kann man wohl auch nicht mehr ernst nehmen.
    Immerhin hat es auf steam bald 70% negative reviews.
    I5 3470 @ 4Ghz stock Voltage---Asrock Z77M---Patriot 2x4Gb 1600Mhz---EVGA GTX960 SC 4GB---be quiet! PP 10 400W CM---zusammengewürfelt im Antec P-183

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    780

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Dass ein Spiel bei Release nicht gut läuft ist fast normal
    Sollte es aber nicht sein, deshalb ist Kritik angebracht.
    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    deswegen kann das Spiel an sich trotzdem gut sein.
    Nein, denn ein Spiel, was man nicht vernünftig spielen kann, kann niemals gut sein. "Nicht gut laufen" und "trozdem gut" können nicht gleichzeitig exisiteren.
    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Es nicht zu kaufen, was denkst du wie sich das auf die Plattform PC auswirkt?
    Es zu kaufen wirkt sich jedenfalls so aus, dass die Entwickler weiterhin auf Kunden scheißen. Würde ich auch so machen, wenn die Kunden mein Produkt kaufen, habe ich alles richtig gemacht.
    Letztendlich ist es eine einfache Rechnung. Was gibt mehr Geld? Unfertiges Spiel + weniger Käufer oder teurere Entwicklung + mehr Käufer.

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Beiträge
    1.276

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Engineer ist wohl ein Wut Bürger. Dass ein Spiel bei Release nicht gut läuft ist fast normal, deswegen kann das Spiel an sich trotzdem gut sein. Es nicht zu kaufen, was denkst du wie sich das auf die Plattform PC auswirkt?
    Alle kaufen: "Cool, die sind so dumm und kaufen es, obwohl es unfertig ist.. also können wir so weiter machen" (Das CoD Prinzip)
    Keiner kauft: "Eine PC Portierung lohnt sich nicht, da es Niemand kauft"

    ~ Intel Core i7 4790k ~ Nvidia GTX 1080 MSI Gaming X ~ Windows 10 Pro ~
    ~ Corsair Vengeance 4x4 GB 2133 MHz ~ BeQuit 580w E9 ~ MSI Gaming Z97-G5 ~ 2x 500 GB Samsung Evo 850 ~
    ~ Dell S2716DG ~ NZXT H440 ~ X-Fi Titanium HD ~ Beyerdynamic MMX 300 2. Gen ~

  14. #13
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    136

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Engineer ist wohl ein Wut Bürger. Dass ein Spiel bei Release nicht gut läuft ist fast normal, deswegen kann das Spiel an sich trotzdem gut sein. Es nicht zu kaufen, was denkst du wie sich das auf die Plattform PC auswirkt?
    Echt mal, bist du verrückt? Nachher merken die Publisher noch, dass eine Frechheit von einem Port, die bisher wohl nur von Dark Souls erreicht wurde, unzulässig ist.

    Ich persönlich hab nur ein müdes Lächeln für Batman und die Spieleserie übrig, aber auch wenn es ein Spiel wäre, das mich interessieren würde, wäre ich a) stinksauer bei so einer grottigen "Leistung" die da abgeliefert wurde und b) würde ich eher komplett aufs Game verzichten oder Monate länger auf ein Release warten, als mich mit so einem Mist abgeben zu müssen.

    Man sollte als PC Gamer ein Mindestmaß an Würde behalten und auf so ein Spiel verzichten. Am ehesten erzieht man geldgeile Publisher, wenn man ihnen das verwehrt, was sie sich am sehnlichsten wünschen: Geld.

  15. #14
    DarkTower
    Gast

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Steam hat zur richten Zeit die Rückgabe Funktion eingeführt. Ein Titel wie dieses Batman Spiel, das durch seine schlechte Optimierung viele verärgert hat, kann so zurückgegeben werden. Zumal die Begründung hier absolut gerechtfertigt ist.
    Auch wenn das Gameplay und die Story anscheinend gut sind und Technik nicht alles ist. Muss Technik dennoch beachtet werden sonst bricht sie dem Spiel das Genick.

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.792

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Mimimi, es läuft nicht auf max mit 150 FPS, das seid Ihr mit dem Gejammer. Ich bin dafür man streicht Grafikoptionen für Konsolenports, dann hast das ein Ende und wir haben tolle 720p@low mit lock, immer.
    Ihr verlangt top ports, seid dann aber doch nicht bereit zu Zahlen und wartet auf Sales. Ihr seid schuld, dass so viel Schrott kommt für den PC, ich würde auf diese lächerliche uns zickige Zielgruppe wohl irgendwann auch verzichten. Gute Nacht PC...

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2014
    Beiträge
    806

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zur Steuerung des Batmobils habe ich aber schon andere Sachen gelesen. Hypersensibel und wie auf Schmierseife, die Fahrzeuge von Watch Dogs sollen sogar besser zu handeln gewesen sein.

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Engineer ist wohl ein Wut Bürger. Dass ein Spiel bei Release nicht gut läuft ist fast normal, deswegen kann das Spiel an sich trotzdem gut sein. Es nicht zu kaufen, was denkst du wie sich das auf die Plattform PC auswirkt?
    Bist du in anderen Bereichen auch so wenig pingelig? Wenn du ein Auto kaufst und es halt nicht fährt, sagst du da auch: Kein Problem, gebe ich dem Hersteller 3 Monate Zeit, sonst verkauft der künftig seine Autos nicht mehr in Deutschland.
    Wenn man 50€ für das Produkt zahlt, dann hat es auch zu funktionieren. Wenn sie's nicht hinbekommen, dann müssen sie es halt canceln. Lieber kein Spiel, als so eins.
    Geändert von Lemiiker (24.06.2015 um 23:43 Uhr)
    Wie in vielen anderen Bereichen unserer "freien" Gesellschaft darf auch hier im Forum nicht das gesagt werden, was nicht sein darf. Damit wird die grundgesetzlich zugesicherte Meinungsfreiheit ausgehebelt, da diese schlichtweg in Hetze u.ä. umdefiniert und unter Rechtswidrigkeit gestellt wird. Der Bürger darf seine freie Meinung nur dann äußern, wenn sie in einen politisch festgelegten, engen Rahmen passt. Kein Unterschied zu Diktaturen wie der DDR oder Russland.

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    680

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    @zeromaster

    Wenn die Vorgänger auch so einen miesen port gehabt hätten OK.....ABER die entwickler haben es doch gezeigt das sie einen guten Port hinbekommen. Und das sie es diesmal versaut haben trotz gleicher Engine zeigt einfach nur DEUTLICH das hier unsauber gearbeitet haben. Darum ist die KRITIK vollkommen gerechtfertigt !
    |CPU| Xeon E3-1230v3 @3.7 Ghz |GPU| Palit GTX 1080 Gamerock |MB| Gigabyte Z-87X-UD3H |Kühler| Thermalright Archon SB-E X2 |RAM| Kingston 16GB DDR3 2000mhz |NT| be quiet! E9 CM 580w |SSD| Samsung 840 EVO 250GB |HDD| WD Red WD20EFRX 2TB ||Monitor|Asus ROG Swift PG278Q

    Live Stream

  19. #18
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    Querfeldein
    Beiträge
    1.693

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Mimimi, es läuft nicht auf max mit 150 FPS, das seid Ihr mit dem Gejammer.
    Das ist einfach maßlos übertrieben. Es geht ja mittlerweile fast schon darum, dass ein Port von Rechnern mit mehrfacher Rechenleistung kaum akzeptabel gespielt werden können. Das ist doch der blanke Hohn, findest Du nicht?

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür man streicht Grafikoptionen für Konsolenports, dann hast das ein Ende und wir haben tolle 720p@low mit lock, immer.
    Das ist doch Quatsch. Der Heimrechner hat durch seine Variabilität bezüglich Aufrüstung IMMER mehr Rechenleistung als ein so ein festes System wie eine Konsole. Das ist auch überhaupt kein Problem und das war auch schon in der Vergangenheit so. Also warum sollte man diese Leistung nicht auch nutzen können?
    Du agumentierst ja beinahe für künstlich hervorgerufene technische Beschneidung.

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Ihr verlangt top ports, seid dann aber doch nicht bereit zu Zahlen und wartet auf Sales.
    Teils, Teils. Ein gutes Produkt wird auch immer viele Käufer finden. Auch auf dem PC.

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Ihr seid schuld, dass so viel Schrott kommt für den PC, ich würde auf diese lächerliche uns zickige Zielgruppe wohl irgendwann auch verzichten.
    Das ist einfach nur lächerlich und totaler Nonsens.

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Gute Nacht PC...
    Möglicherweise sogar ja, irgendwann. Aber das ist ein ganz anderes Thema und hat nicht nur mit Spielen etwas zu tun.

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2011
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    2.178

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Zitat Zitat von zeromaster Beitrag anzeigen
    Ihr verlangt top ports, seid dann aber doch nicht bereit zu Zahlen und wartet auf Sales. Ihr seid schuld, dass so viel Schrott kommt für den PC, ich würde auf diese lächerliche uns zickige Zielgruppe wohl irgendwann auch verzichten. Gute Nacht PC...
    Okay deine Argumentation ist also: "Kauft Softwaremüll der nur unzureichend funktioniert, vielleicht werden die Hersteller dann wieder Spiele für den PC bringen."? Wow, die haben dich ja richtig um den Finger gewickelt

    Jetzt ist man schon zickig wenn man ein Spiel zurück gibt ,dass man mit topaktueller Hardware nicht mal auf PS4-Niveau spielen kann.
    Geändert von Mighty X (24.06.2015 um 23:42 Uhr)
    Krieg.... Krieg bleibt immer gleich!

  21. #20
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Nahe Erlangen
    Beiträge
    4.882

    AW: Batman: Arkham Knight im Test: Fulminantes Finale oder Standard-Kost zum Abschied

    Das Spiel wird wohl wieder ein klassischer Fall für den Steam Sale als Goty Edition bis dahin sollte das Spiel hoffentlich rund laufen und für nen 5€ kann ich es mir mal geben, die Vorgänger waren zwar allesamt sehr gut und haben mir viel Spass gemacht, aber diese Beta Releases á la AC:Unity werden ja anscheinend Mode, da muss man die Publisher halt mit dem Geldbeutel abwatschen.

    Gibt schon einen Grund warum ich mir nur noch sehr selten Vollpreistitel kaufe, die meisten sind es in ihrem Veröffentlichungszustand einfach nicht wert gekauf zu werden und wenn ich einige Monate Beta Tester spielen soll dann zahl ich eben auch nur noch einen Bruchteil für sowas.

    Auf den geistlosen Kommenator von Zeromaster werde ich jetzt nicht weiter eingehen, der wurde ja schon mehrfach passend kommentiert, da gibts nichts weiter zu zu sagen .
    Geändert von R1c3 (25.06.2015 um 00:12 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite