100% CPU Auslastung bei Spielen

schokosocke

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
29
Hallo Leute,

ich habe einen neuen Laptop (nicht der teuerste) auf dem ich ab und zu auch mal das eine oder andere Spiel (nichts anspruchsvolles) starten wollte. Leider scheint bisher jedes Spiel zwar flüssig zu laufen, aber den Prozessor auf seine maximalen 3GHz (sonst läuft er laut Taskmanager bei 0,7GHz) hochzudrehen und ca. 30% (bei 4 Kernen) auszulasten. Dadurch springt der Lüfter an, was mich ziemlich nervt.

Dabei handelt es sich meiner Meinung nach um Spiele, die die CPU nicht so stark auslasten dürften. Ein Herabsetzen der Priorität des Prozesses im Taskmanager hat keine Besserung gebracht.

Ein paar Daten:

Laptop: Acer Aspire V3-371, Intel i5-5257U@2.70GHz (4 CPUs), 4GB RAM, Intel Iris Graphics 6100
Betriebssystem: Windows 10 64 bit, DirectX 12
Getestete Spiele:
- Anno 1602 (Anforderungen Pentium 100 Prozessor, 16MB RAM, ...)
- AoE 2 HD Remake (Anforderungen 1,2GHz Prozessor, 1GB RAM, ...)
- Reus (Anforderungen Intel Core 2 Duo, 2GB RAM, ...)

Wer weitere Daten möchte einfach fragen. Kann es daran liegen, dass ich nur eine onboard-Grafikkarte habe, dass ich eine neuere DirectX-Version installiert habe oder habe ich etwas anderes wichtiges übersehen? Vielleicht habt ihr Tipps für mich. Ich hoffe das Thema ist hier richtig untergebracht. Vielen Danke für jede Hilfe!!!
 

Anhänge

M

miac

Gast
Vollkommen normal.

Du muß die Temperatur der CPU runter bekommen, eventuell sogar der Grafikkarte.

Lese die Temperaturen aus, z.B. mit HWInfo.
Meistens ist es eine kombinierte Kühlung und Du kannst dann nicht viel machen.
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Ist doch klar wenn du Spiele zockst das die CPU auch ausgelasstet wird so wie der Grafikchip und dadurch wärme entwicklung entsteht, so muss dies gekühlt werden und normal das der Lüfter dann anfängt seine Arbeit zuverrichten du wirste nie erleben das der CPU Kühler nicht in anspruch genommen wird.
 
M

miac

Gast
Also 100% Auslastung sieht man auf deinem Bild nicht. Der Lüfter regelt nach Temperatur und es muß nicht die CPU sein.

Wenn der Laptop schon älter ist, kann man auch mal den Lüfter reinigen und die Wärmeleitpaste erneuern.
 

Plaste

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
833
Energiespareinstellung vor dem Spiel so einstellen, das der Prozessor nicht mehr auf die höchstmögliche Leistung hochschaltet sobald Last anliegt. Dann bleibt der Takt und die Spannung niedrig und die CPU kühler. Gleiches für Grafikchip.
Kann auch per Skript gemacht werden, oder ein Profil dafür angelegt werden.

Aber wer liest heutzutage schon (und dann noch Handbücher ) ? :rolleyes:
 
M

miac

Gast
Was soll das mit den Handbüchern?

Wenn das Spiel die Leistung braucht, bring ein heruntertakten der CPU nicht gerade eine Erhöhung des Spielerlebnisses.
 

schokosocke

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
29
Vielen Dank. Auf solche Tipps war ich aus :)

Dass ein Spiel die CPU auslastet ist mir schon klar, aber ich verstehe nicht warum ein altes Spiel wie Anno 1602 meine CPU zu 100% bzw. ca. 100% eines Kernes benötigt. Das lief damals ja auch unter langsameren CPUs. Der Laptop ist keinen Monat alt.
Ergänzung ()

Energiespareinstellung vor dem Spiel so einstellen, das der Prozessor nicht mehr auf die höchstmögliche Leistung hochschaltet sobald Last anliegt. Dann bleibt der Takt und die Spannung niedrig und die CPU kühler. Gleiches für Grafikchip.
Kann auch per Skript gemacht werden, oder ein Profil dafür angelegt werden.

Aber wer liest heutzutage schon (und dann noch Handbücher ) ? :rolleyes:
Dein Tipp hat genau das gebracht, was ich wollte. ich habe in den Energieoptionen testweise die maximale CPU-Auslastung von 100% auf 10% gesetzt. Nun bleibt die CPU bei den 0,7GHz während Anno 1602 läuft und die Auslastung liegt bei insgesamt 8%. So bleibt alles so kühl, dass der Lüfter nicht mehr voll aufdreht.
 
Top