2.0 System bis 120 €

KodeX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.179
Hallo,

für meinen neuen PC wollte ich eine ordentliche Sound-Qualität. Ich habe mir (trotz zahlreicher negativer Kritiken) eine Creative Recon3D gekauft und nach ein paar Tagen wieder zurückgeschickt weil mich dieser dumpfe, aggressive Klang einfach verrückt machte und mir Kopfschmerzen bereitete - der Onboardsound gefällt mir besser und dabei werde ich es vorerst belassen.

Leider gefallen mir meine neuen Boxen auch nicht wirklich. Zuerst habe ich die Edifier R1900TII zurückgeschickt und nun werde ich die Teufel Concept B zurückschicken. Keines der beiden 2.0-Systeme konnte mich überzeugen - die Edifier-Boxen brummten bei relativ gutem Klang und die Teufelchen rauschen viel zu laut wenn sie eingeschaltet sind und hören sich auch ein wenig dumpf an.

Ich bin wirklich kein Audio-Experte, aber ich möchte für mein Geld auch etwas geboten bekommen. Das Logitech Z4 2.1-System meines Bruders ist klanglich wesentlich besser als die beiden 2.0-Systeme die ich ausgetestet habe. Kann mich bitte jemand erlösen und mir gute 2.0-Boxen - am besten mit digitalem Anschluss - für maximal 120 € empfehlen?

Es ist mir sehr wichtig, dass die Boxen nicht rauschen, brummen und nicht so dumpf klingen als seien sie unter einer Bettdecke. Da das betagte Logitech Z4 meinen Ansprüchen locker genügt muss es ja wohl bis 120 € geeignete Boxen für geben. Ein 2.1-System möchte ich allerdings nicht.
 

someoneatsome

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.395
Sind wahrscheinlich etwas über deinem Budget und bieten auch keinen Digitaleingang, aber villt ja doch interessant:

http://geizhals.at/de/574195
 

KodeX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.179
Danke für den Vorschlag. Vom Budget her wäre das noch in Ordnung. Leider passen die Boxen farblich überhaupt nicht zum Rest. Die Boxen sollten am besten schwarz sein.

Was haltet ihr von diesen hier:

http://geizhals.de/280028
 

freibeuter

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
250
Zu dem MS40 direkt kann ich dir nichts sagen, werden aber sicher nen vernünftigen Klang haben (für den Preis). Habe selber die Behringer MS16, bin klanglich damit auch sehr zufrieden, für 40€ (damaliger Preis) kann ich mir kaum was besseres vorstellen im Lautsprecherbereich. Allerdings rauschen diese auch recht, wenn sie nicht ausgeschaltet sind, sondern quasi im "Leerlauf" dastehen.
 

KodeX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.179
Wird es sich merklich auf die Soundqualität auswirken wenn ich die Boxen digital anschließe oder wird das keinen echten Effekt haben?
 

romanoc

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
55
Das wirkt sich in diesem Fall nicht aus, außer deine Klinkenstecker machen Probleme wie zum Beispiel Störgeräusche. Lautsprecher dieser Klasse bieten nicht den Klang um solch minimale Unterschiede zu hören.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.173
Das wirkt sich in diesem Fall nicht aus, außer deine Klinkenstecker machen Probleme wie zum Beispiel Störgeräusche. Lautsprecher dieser Klasse bieten nicht den Klang um solch minimale Unterschiede zu hören.
Das ist doch gar nicht wahr. Wenn man nur Onboard sound hat, bringt es nen deutlichen unterschied, die dinger Digital anzuschließen.
Wenn man schon ne gute soundkarte hat, eher weniger.
Von den Teufel würfeln würd ich mich auch schnell trennen, und von Logischrott so schnell wie möglich abstand nehmen. Der Klang bei den dingern kann nichts anderes als schlecht sein, auch wenn du das anders empfinden würdest ;)

Die Microlab SOLO 6C wären die besten. SInd aber momentan schlecht verfügbar (wobei sogar die 150€ von Amazon angemessen sind für den guten Klang).
DIe Behringer MS 40 sind aber auch super, denke aber etwas schlechter als die Microlab
 

romanoc

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
55
Also ich sehe das mit dem Digitalen Ausgang so. Bei onboard sound werden die Signale ja von digital nach analog gewandelt und das Signal dann durch die Klinkenstecker ausgegeben. Bei digitaler Übertragung wird das Signal dann bis zum Lautsprecher digital übertragen und dann zu einem Analogen gemacht. Doch wie gut wandelt die Elektronik eines 120€ Lautsprechers die Signale ins Analoge um? Ich denke das macht das nicht besser als ein Onboardsoundchip es generell tut, außer eben er hat Funktionsstörungen (wie bei mir in der Form von schlechter Abschirmung und deswegen Störgeräuschen).
 

KodeX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.179
Ich möchte mich erstmal bei allen für die Hilfe bedanken. Ich habe mich nun dazu entschieden die Behringer MS40 auszuprobieren. Leider befinden sich keinerlei Verbindungskabel im Lieferumfang. Ich brauche also ein Kabel von PC zu der rechten Box und ein Kabel von der rechten zur linken Box. Da ich keine Soundkarte habe möchte ich die Boxen gerne digital mit dem PC verbinden.




Könnt ihr mir sagen mit welchen Kabeln ich das am besten mache?
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.615
Ein Kabel um die beiden Lautsprecher zu verbinden: Kabel coaxial, ggf. reicht auch schon eine Seite von nem 1 EUR Cinch Kabel, man muss ja nur das analoge Musiksignal vom Verstärker zum Lautsprecher bringen.

Wie du vom PC zu den Lautsprechern verbindest, liegt jetzt an deiner Vorliebe. Willst du das Signal digital übertragen (das wär meine Empfehlung), dann musst du entweder nochmal ein Coax-Kabel wie oben schon genannt vom PC (der orange Anschluss unterm PS/2) zum Lautsprecher legen oder ein Toslink-Kabel (optisch, direkt neben dem orangenen Coaxial Ausgang) verwenden.
Willst du aber analog das Signal übertragen, brauchst du so ein Cinchh auf Klinke Kabel. Diesen Klinke-Stecker steckst du normal an dem grünen Onboard Anschluss und an dem rot/weißen Cinch Line-in der Lautsprecher an (würde ich nicht nutzen, wenn ich schon digital wählen kann).


*Was mich jetzt wundert, in dieser Bedienungsanleitung (Seite 4 Punkt 14) steht drin:
TO LEFT SPEAKER-Buchse. Verwenden Sie das mitgelieferte
Kabel, um beide Lautsprecher miteinander zu
verbinden. Nachdem beide Lautsprecher richtig verbunden
sind, funktionieren Sie als Stereo-Lautsprechersystem.
Also sollte das Verbdinungskabel im Lieferumfang sein, d.h. du brauchst eigentlich nurnoch ein Coax-Kabel oder Toslink-Kabel, womit du deinen PC mit den Lautsprechern verbinden kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wertzius

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
196
Das Kabel um die beiden Boxen zu verbinden liegt bei!

Und wie gesagt ein Toslink Kabel. Kauf am Besten kein spindeldürres, die brechen sehr leicht, sondern ein dickeres!
Verbinde sie unbedingt Digital, die MS 40 sind einem Onboardsound überlegen.

Die Boxen sind seeehr basslastig, ich habe bei mir den Bassregler auf max. 9 Uhr gestellt, den Trebleregler habe ich auf Grundstellung. Dann hören sie sich wirklich gut an für das Geld!
 
Top